Archiv für den Monat April 2018

Frank Zöllner: Leonardo da Vinci. Sämtliche Gemälde

*Rezension*

Frank Zöllner schrieb seine Dissertation über ein antikes Motiv in der Kunst- und Architekturtheorie des Mittelalters und der Renaissance (1987) und seine Habilitation über Leonardo da Vincis Bewegungsstudien (erschienen 2010). Er verfasste zahlreiche Publikationen zur Kunst und Kunsttheorie der Renaissance sowie über die Kunst des 20. Jahrhunderts. Seit 1996 ist er Professor für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte an der Universität Leipzig. Sein umfangreiche Werkschau des Künstlers erschien am 10. April 2018 im Taschen Verlag als großformatiger Bildband:

DSC08545

Der Ausnahmekünstler Leonardo da Vinci hinterließ der Nachwelt ein umfassendes und sehr vielschichtiges Werk. Der Leonardo-Experte hat sein Augenmerk auf die Malerei Leonardo da Vincis gelegt und mit seinem großformatigen Bildband eine beeindruckende Übersicht aller Werke des Universalgenies da Vincis zusammengetragen.

Auf 272 Seiten findet der interessierte Leser beeindruckende Fotos von Reproduktionen in erstaunlicher Qualität. Viele Detailaufnahmen ermöglichen dem Betrachter auch die kleinsten Details der Werke zu sehen.

Weiterhin sind eine große Anzahl von Briefen, Verträgen, Tagebucheinträgen und anderen Selbstzeugnissen des Künstlers abgedruckt, die den Menschen hinter dem Genie zeigen.

Für jeden Kunstinteressenten ein opulentes Buch, das in keinem Bücherregal fehlen sollte!

„Leonardo da Vinci. Sämtliche Gemälde“ von Frank Zöllner, erschienen am 10. April 2018 bei Taschen, Großformat, gebunden, 272 Seiten, 30 Euro, ISBN 978-3-8365-6979-8

Herzlichen Dank an den Taschen Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Advertisements

Sabrina De Stefani/ Christiane Schlüter: Die Magnolienfrau. Eine wahre Geschichte übers Freisein und die große Liebe

*Rezension*

Sabrina De Stefani (geb. 1964) ist ein Mensch mit vielen Wurzeln. Auf ihrer Suche nach sich selbst hat sie zahlreiche Länder bereist. Sie lebt heute in der Schweiz und arbeitet als Personalberaterin im Amt für Wirtschaft, wo sie sich auf die Integration schwieriger Fälle spezialisiert hat und wo ihr psychologisches Geschick und ihr unterstützendes Talent gefragt sind. Nach Ausbildungen in alternativen Heilmethoden eröffnete sie ihre Praxis für Spirituelle Partnerschafts- und Lebensberatung, in der sie Menschen in Krisensituationen zu neuen Perspektiven verhilft.

Schon als kleines Kind wird Sabrina auf eine harte Probe gestellt. Jahrelang ans Gipsbett gefesselt, findet sie unter dem blühenden Magnolienbaum im Garten ihrer Großmutter Hoffnung und Trost. Die erwachsene Sabrina schließlich sucht auf abenteuerlichen Reisen ihren Weg zu innerer Freiheit. Vor allem die Exotik Indiens und die Einkehr in Ashrams faszinieren sie. In Gestalt des geheimnisvollen Shankar begegnet ihr die große Liebe. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dauer. Unschuldig landet Sabrina in einem der berüchtigtsten Gefängnisse Asiens. Wieder stößt sie an Grenzen, wieder wird sie in ihrer Freiheit beschnitten. Zudem ist sie schwanger, und ihre Gedanken kreisen einzig darum, wie sie entkommen kann. Doch der Blick auf die blühende Magnolie im Gefängnishof gibt ihr in dieser ausweglosen Situation Zuversicht. Wird ihr die Flucht gelingen?

In schillernden Farben und berührenden Szenen erzählt uns die Autorin die Geschichte ihres Lebens. Sie lässt uns auf packende Weise daran teilhaben, wie sie sich inneren und äußeren Herausforderungen immer wieder mutig stellt.

Quelle: Allegria Verlag

DSC08437

Erschienen ist das berührende und spannende Buch am 6. April 2018 im Allegria Verlag als gebundene Ausgabe.

Die Biografie der Autorin präsentiert dem Leser eine mutige und starke Frau, die jede noch so schwere Herausforderung meistert. Mit ihrem leicht lesbaren, flüssigen Erzählstil hat sie bei mir sofort das Kopfkino in Gang gesetzt und ich konnte mir ihre Reisestationen in Indien bildlich vorstellen.

Von Sabrina können wir sehr viel lernen: niemals den Mut verlieren und nie aufgeben – ganz egal was passiert. Zu ihrem starken Willen haben auf jeden Fall die Jahre bei einem indischen Priester beigetragen. Dort lernte sie mit Problemen umzugehen und gelassen zu bleiben.

Diese Biografie ist so spannend und interessant wie ein großer Abenteuer-Roman und ermutigt den Leser, über das eigene Leben nachzudenken.

„Die Magnolienfrau“ von Sabrina De Stefanie/ Christiane Schlüter, erschienen am 6. April 2018 bei Allegria, gebunden, 336 Seiten, 18 Euro, ISBN 9783793423249

Herzlichen Dank an den Allegria Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Langenscheidt Go Smart: Typische Fehler Englisch – das Wichtigste auf einen Blick!

*Rezension*

Ganz neu bei Langenscheidt ist der Typische Fehler-Englisch-Fächer in der Reihe Go Smart erschienen:

 

DSC08498

Zum Erlernen einer Fremdsprache gehört das Erkennen von Stolpersteinen und Zweifelsfällen in Grammatik und Wortschatz leider dazu. Und genau das macht den meisten Lernenden die größten Schwierigkeiten. Mit der neuen Go Smart-Reihe von Langenscheidt ist das Erkennen von typischen Englisch-Fehlern nur noch halb so schwer.

DSC08499

Unterteilt ist der Lern-Fächer in 5 farbig unterteilte Bereiche:

  • Rechtschreibung
  • Aussprache
  • Grammatikfallen
  • Zeitliches & Räumliches
  • Mengenangaben

So findet man ganz schnell das gesuchte Thema. Zu jedem Bereich werden Grundregeln kurz und bündig erklärt.

Mit seinem handlichen Format 145 x 70 x 10 mm passt der Lernfächer in jede Jacken- oder Hosentasche – ideal für unterwegs!

Der Typische Fehler Englisch-Fächer eignet sich für die Lernstufen A1 bis B2.

Er ist zum Preis von 6 Euro (ISBN: 978-3-468-34852-5) in allen guten Buchhandlungen erhältlich oder direkt im Langenscheidt Online-Shop bestellbar – klick hier.

Herzlichen Dank an Langenscheidt für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Christiane Antons: Yasemins Kiosk – Zwei Kaffee und eine Leiche

*Rezension*

Die 1979 geborene Christiane Antons studierte allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, Englisch und Geschichte an der Universität Bielefeld. Nach einer Hörfunkausbildung arbeitet sie seit 2008 beim ›Westfälischen Literaturbüro in Unna e. V.‹. Manchmal moderiert sie Lesungen und übernimmt deutsche Leseparts. Ihr Debütkrimi „Yasemins Kiosk – Zwei Kaffee und eine Leiche“ erschien im März 2018 im Grafit Verlag als Paperback.

DSC07699

In einem Mehrfamilienhaus in Bielefeld treffen drei Frauen aufeinander, deren Biografien kaum unterschiedlicher sein könnten. Vermieterin Dorothee Klasbrummel hat seit fünfzehn Jahren die eigenen vier Wände nicht verlassen, sich ihr heiteres Gemüt aber trotzdem bewahrt. Polizistin Nina Gruber verbringt ihr Sabbatjahr nicht wie geplant an malerischen Stränden, sondern pflegt ihre schwierige Mutter. Die junge Kioskbesitzerin Yasemin Nowak liebt das Leben und lässt in der Liebe nichts anbrennen, allerdings bereiten ihr die zunehmend unheimlicher werdenden Briefe eines heimlichen Verehrers Sorge.
Als im Altpapiercontainer des Kiosks eine Leiche gefunden wird, tun die drei ungleichen Frauen sich zusammen und ermitteln auf eigene Faust. Primär, um sich von den eigenen Problemen abzulenken. Doch diese Rechnung geht nicht auf …

Quelle Text: Grafit Verlag

Erzählt wird der gut durchdachte Krimi mit zwei Handlungssträngen: im ersten fährt ein Mann mit einer Leiche durch die Gegend, um diese irgendwie loszuwerden. Im Laufe des Romans erfährt man, dass es sich dabei wohl nicht um den Mörder handelt. Der zweite Handlungsstrang befasst sich mit den drei sehr unterschiedlichen Protagonistinnen, die nach dem Täter suchen.

Neben ganz viel Bielefelder Lokalkolorit punktet der Krimi auch mit einem unterhaltsamen Umgangston. Umgangssprachliche Dialoge geben der Handlung einen sehr realistischen Touch. Am Ende wird der erste Handlungsstrang gekonnt mit dem zweiten verknüpft.

Mich hat der Debütkrimi von Christiane Antons sehr gut unterhalten und ich würde mich riesig über einen zweiten Fall mit den drei sympathischen Protagonistinnen freuen.

„Yasemins Kiosk – Zwei Kaffee und eine Leiche“ von Christiane Antons, erschienen im März 2018 im Grafit Verlag, Paperback, 192 Seiten, 11 Euro, ISBN 978-3894255824

Herzlichen Dank an den Grafit Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

NERF – Volle Action im neuen Magazin von Egmont Ehapa

*Rezension*

Am 17. April 2018 erschien das erste offizielle NERF-Magazin von Egmont Ehapa:

dsc08507.jpg
Das neue Magazin richtet sich überwiegend an Jungen zwischen sieben und elf
Jahren und erscheint zunächst nur 1 Mal.

Als Gimmick liegt dem Heft ein tolles Match-Set mit cooler Nachtsichtbrille und zwei Zielen zum Anvisieren bei – ideal zum Üben für spätere Wettkämpfe. Neben aufregenden Comics und tollen Rätseln punktet das NERF Magazin mit jeder Menge spannender Action.

Vor fast 50 Jahren begann die Geschichte von NERF mit einem einfachen Schaumstoffball in den USA. Seit dem Jahr 2009 gibt es NERF auch in
Deutschland und sorgt für spannende Matches und Wettkämpfe.

Das NERF Magazin ist seit dem 17. April 2018 im Handel sowie online unter
https://www.egmont-shop.de/nerf-1-2018.html erhältlich.

Herzlichen Dank an Egmont Ehapa Media für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Florian Langenscheidt/ André Schulz: Weil ich dich liebe. Das persönliche Geschenk für den Lieblingsmenschen – Mit inspirierenden Texten und viel Platz zum Ausfüllen

*Rezension*

Der 1955 geborene Florian Langenscheidt ist Verleger, Redner und Bestsellerautor („1000 Glücksmomente“, „Langenscheidts Handbuch zum Glück“). Über Glück forscht und schreibt er seit seinem Philosophiestudium.

Der 1978 geborene Banker André Schulz kennt die Finanzwelt seit über 20 Jahren.  Er ist Deutschlands erster Lebensbanker® und ist der Inhaber zweier Beratungsgesellschaften. Mit seinem „emotional banking“ zeigt er Finanzinstituten den Weg zu einer ehrlichen und lebenszielorientierten Kundenberatung. Gemeinsam mit Florian Langenscheidt schrieb er das Buch „Weil ich dich liebe“, das im Februar 2018 bei Heyne als Hardcover erschien:

DSC07918

Unbeschreiblich, einzigartig und für jeden etwas Anderes – nichts ist so schwer in Worte zu fassen wie die Liebe. Umso mehr suchen wir alle nach originellen Wegen, dieses tiefe Gefühl zum Ausdruck zu bringen und unserem Lieblingsmenschen zu offenbaren, warum er so viel Platz in unserem Herzen einnimmt. In diesem wunderschön gestalteten Buch präsentieren Glücksforscher Florian Langenscheidt und André Schulz eine Fülle inspirierender Texte und Zitate und bieten die Möglichkeit, in eigenen Worten zu sagen: Ich liebe dich! – Ein Liebesbrief in Buchform!

Quelle: Heyne Verlag

Bereits der Einband des Buches in seinem schönen Rot-Ton sieht sehr romantisch aus. Und der romantische Eindruck setzt sich auch im Innern des Buches mit dem hübschen weißen Blumenmuster fort. Meiner Meinung nach spricht die Farbe Rot und das Blumendesign eher Frauen als Männer an.

Auf 112 Seiten gibt es viel Platz für eigene Eintragungen und Erinnerungsstücke, wie zum Beispiel Fotos oder Eintrittskarten. Und die vielen romantischen Zitate helfen dabei, sich wieder an schöne und einzigartige Erlebnisse mit dem Partner zu erinnern.

Ein sehr persönliches, edel gestaltetes Buch, das sich perfekt als Geschenk zum Geburtstag, Valentinstag oder einfach zwischendurch eignet.

„Weil ich dich liebe“ von Florian Langenscheidt und André Schulz, erschienen im Februar 2018 bei Heyne, Hardcover, 112 Seiten, 15 Euro, ISBN 978-3453202764

Herzlichen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Andreas Hock: Das Buch der legendären Panini-Bilder

*Rezension*

Das Sammeln von Panini-Bildern begeistert seit Jahrzehnten Jung und Alt. Vor jeder neuen Bundes-Liga-Saison oder Weltmeisterschaft bringt Panini ein neues Sammelalbum heraus. Es macht einen Riesenspass, die kleinen Papiertütchen zu öffnen und zu sehen, welche Sticker sie enthalten.

Im Riva Verlag ist am 16. April das Buch von Andreas Hock für jeden Fussball-Sticker-Fan erschienen: „Das Buch der legendären Panini-Bilder“:

DSC08438

Auf  96 Seiten warten die legendärsten Bilder aus über 40 Jahren Sammelleidenschaft. Sie zeigen die schrecklichsten Fussballer-Frisuren, die bekanntesten Publikumslieblinge oder die trostlosesten Transferflops. Zu jedem abgebildeten Sticker gibt es noch kleine Anekdoten und Hintergrundinfos.

Ein Buch zum Erinnern an große Fußballer, zum Lachen über seltsame Verhaltensweise und urkomische Frisuren und eine Inspiration zum Sammeln der aktuellen WM-Sticker von Panini.

Herzlichen Dank an den Riva Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Enid Blyton: Dolly – Neu auf Internat Möwenfels. Sammelband 01

*Rezension*

Der Kinderbuchklassiker „Dolly“ von Enid Blyton erschien im März 2018 als Sammelband 1 bei Egmont Schneiderbuch:

DSC08324

Mit seinem neuen Einband und niedlichem Rückenbild zum Sammeln wurde das Buch der heutigen Zeit angepasst.

Der Sammelband enthält:

  • „Dolly sucht eine Freundin“
  • „Wirbel in Klasse 2“
  • „Ein Pferd im Internat“

Die 12 jährige Dolly ist im Internat Möwenfels neu angekommen und wünscht sich nichts sehnlicher als eine beste Freundin zu finden.Leider ist das ziemlich schwierig, wenn man noch niemanden kennt. Als Dolly dann eine Freundin findet, geht das Internats-Abenteuer richtig los: Übermütige Streiche und spannende Entdeckungen machen das Internatsleben zu einem großen Spaß.

Auch heute noch begeistern Dollys Abenteuer junge Mädchen genauso wie vor vielen Jahren, denn die Probleme junger Mädchen sind immer noch die gleichen: ob Ärger mit Lehrerinnen und Freundinnen oder Probleme beim Sport. Und natürlich die Eifersucht aufeinander. Alles verpackt in netten Geschichten rund ums Internatsleben.

Empfohlen werden die Geschichten von Dolly für junge Leserinnen ab 10 Jahren.

„Dolly – Neu auf Internat Möwenfels“ Sammelband 1 von Enid Blyton, erschienen im März 2018 bei Egmont Schneiderbuch, gebunden, 352 Seiten, 12 Euro, ISBN 978-3505141591

Herzlichen Dank an Egmont Schneiderbuch für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

 

Ed Young: Winzige Gefährten. Wie Mikroben uns eine umfassende Ansicht vom Leben vermitteln

*Rezension*

Der 1981 geborene Wissenschaftsjournalist Ed Yong schreibt für The Atlantic, für National Geographic, New Yorker, Wired, Nature, New Scientist und Scientific American. Der New York Times-Bestseller „Winzige Gefährten“ ist sein erstes Buch, das im März 2018 im Verlag Antje Kunstmann in deutscher Sprache erschien.

DSC08031

Unser Körper ist eine ganze Welt: Billionen Mikroorganismen bevölkern ihn. Sie gestalten unsere Organe mit, schützen uns vor Krankheiten, steuern unser Verhalten und bombardieren uns mit ihren Genen. Diese winzigen Gefährten verfügen über den Schlüssel zum Verständnis für das gesamte Leben auf der Erde, wie es begann, wie es sich fortentwickelte.
Ed Yong öffnet uns die Augen für diese unsichtbare Welt. Er erzählt von den erstaunlichen Symbiosen, die Korallen dazu bewegen, mächtige Riffe zu bauen, oder es Zwergtintenfischen ermöglichen, ihre eigenen Umrisse mit einem diffusen Licht zu tarnen, um sich vor Jägern zu schützen. Wir erfahren, wie Mikroben Viren in Schach halten, Einfluss auf unsere Emotionen und unser Wesen nehmen und sogar unsere genetische Veranlagung verändern können. Wir lernen die Wissenschaftler kennen, die mit ansteckender Begeisterung diese winzigen Begleiter erforschen – sehr zu unserem Nutzen.
Mit überraschendem Witz, großer Kenntnis und Anschaulichkeit lässt Ed Yong auf dieser Entdeckungsreise in den Kosmos der Mikrobiologie das Unsichtbare und Winzige sichtbar und groß werden.

Quelle: Verlag Antje Kunstmann

Selten ist ein wissenschaftliches Buch so unterhaltsam und leicht verständlich geschrieben wie „Winzige Gefährten“. Die Reise in die Welt der unterschiedlichsten Mikroorganismen ist extrem spannend und dazu noch sehr informativ. Nach der Lektüre dieses Buches sehe ich Mikroben mit völlig anderen Augen.

„Winzige Gefährten“ von Ed Young, erschienen im März 2018 im Verlag Antje Kunstmann, gebunden, 480 Seiten, 28 Euro, ISBN 978-3956142321

Herzlichen Dank an den Verlag Antje Kunstmann für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

David LaChapelle kommt nach Köln und signiert seine neuen Bücher „Lost and Found“ und „Good News“

*Werbung*

Heute möchte ich euch auf ein ganz besonderes Event in Köln aufmerksam machen:

David LaChapelle kommt nach Köln und signiert am Donnerstag, den 26. April, von 18 bis 22 Uhr im Taschen Store am Neumarkt 3 (50667 Köln) seine neuen Bücher Lost and Found und Good News. Die Bücher sind gerade erschienen (und es werden seine letzten Bücher sein).

Letztes Jahr hatten wir euch bereits ausführlich „Lost an Found Part I“ vorgestellt:

https://vonmainbergsbuechertipps.wordpress.com/2017/11/23/rezension-david-lachapelle-lost-found-part-i-lachapelle-collection-1/

Lost & Found, Part I “ von David LaChapelle, erschienen im Oktober 2017 bei Taschen, Großformat, gebunden, 278 Seiten, 49,99 Euro, ISBN 978-3-8365-7045-9

„Good News Part II“ von David LaChapelle, erschienen bei Taschen, Großformat, Hardcover in einer Box, 276 Seiten, 50 Euro, ISBN 978-3-8365-7046-6

Lasst euch dieses besondere Event nicht entgehen!