Archiv für den Monat März 2018

Dinosaurier – Tolle Lego®-Modelle zum Selberbauen

*Rezension*

Ganz neu, am 8. März 2018, erschien bei ars Edition das Buch „Dinosaurier – Tolle Lego-Modelle zum Selberbauen“, in dem die unterschiedlichsten Dino-Modelle aus Legosteinen vorgestellt werden:

DSC08197

Auf 224 Seiten findest du eine Vielzahl an Dino-Modellen, wie zum Beispiel Triceratops, Flugsaurier oder Brachiosaurus.

Neben einer ausführlichen, bebilderten Schritt-für-Schritt- Bauanleitung für jeden Dino findest du auch viele interessante Infos zu den Dinosauriern.

Mein Tipp: bevor du dich für den Bau eines bestimmten Dinos entscheidest, solltest du zuerst nachschauen, ob du alle dafür benötigten Lego-Steine besitzt. Da es für jedes Dino-Modell eine genaue Auflistung der benötigten Steine gibt, ist das auch kein Problem.

Enpfohlen wird das Lego-Anleitungsbuch für junge Lego- und Dino-Fans ab 8 Jahren.

„Dinosaurier – Tolle Lego-Modelle zum Selberbauen“, erschienen am 8. März 2018 bei ars Edition, Softcover, 224 Seiten, 16,99 Euro, ISBN 978-3845825298

Herzlichen Dank an ars Edition für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Advertisements

Lucine Hutzenlaub: Ruhe auf den billigen Plätzen! Eine Mutter im Familienurlaub packt aus

*Rezension*

Lucinde Hutzenlaub wurde 1970 in Stuttgart geboren und ist ausgebildete Designerin, Heilpraktikerin und Autorin. Ihr Lebensweg führte sie an viele Orte auf der ganzen Welt: Sie studierte in England, Spanien und San Francisco – wie das mit dem Reisen funktioniert, weiß sie also. Nach einem mehrjährigen Zwischenstopp in Japan lebt sie mittlerweile wieder im schönen Schwaben, genauer gesagt in Böblingen. Sie ist verheiratet und hat vier Kinder – die natürlich auch immer in den Urlaub mitkommen.

Quelle: Eden Books

Am 8. März 2018 erschien bei Eden Books ihr humorvolles Buch „Ruhe auf den billigen Plätzen!“, in dem die Autorin über kleinere und größeres Katastrophen bei Urlauben mit Kindern berichtet und witzige Ratschläge gibt.

513-5v8KDqL._SX327_BO1,204,203,200_

Früher ließ Lucinde Hutzenlaub im Urlaub wahlweise die Seele baumeln oder jagde dem nächsten Abenteuer hinterher. Heute, mit dem geliebten Nachwuchs an Bord, sieht die idyllische Ferienzeit ganz anders aus. Ob es das unbekannte Essen ist, die lange Autofahrt oder das ungewohnte Klima – die kleinen Plagegeister finden garantiert etwas, worüber sie sich lautstark beschweren können. Was als erholsame Alltagsflucht gedacht war, wird zum Ferienchaos de luxe – nicht zu vergessen das intensive Planen und Packen vorher und die oft gar nicht so leichte Rückkehr in den Alltag.

Jede Mutter, die mit ihren Sprößlingen in den Urlaub fährt, erkennt sich garantiert in der einen oder anderen Geschichte wieder. Humorvoll erzählt die Autorin von ihren Reise-Erlebnissen in unterschiedlichen Urlaubszielen. Am  Ende jedes Kapitels gibt es ein kleines Kästchen mit nützlichen Links zu den besuchten Sehenswürdigkeiten sowie wertvolle Tipps zum Beispiel für Reklamationen.

Ein sehr unterhaltsam geschriebenes Buch, das zeigt: auch die anderen Mütter haben Probleme mit ihrem Nachwuchs im Urlaub.

„Ruhe auf den billigen Plätzen“ von Lucinde Hutzenlaub, erschienen am 8. März 2018 bei Eden Books, Taschenbuch, 272 Seiten, 9,95 Euro, ISBN 978-3959101530

Bildnachweis: copyright Eden Books

Herzlichen Dank an Eden Books für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Sarah J. Maas: Das Reich der sieben Höfe 3 – Sterne und Schwerter, Hörbuch

*Rezension*

Die Bestsellerautorin Sarah J. Maas begeisterte mit ihrer Fantasy-Reihe“Throne of Glass“ viele Leser weltweit. Mit „Das Reich der sieben Höfe – Sterne und Schwerter“ erscheint der von den Fans langersehnte 3. Teil der mitreißenden Trilogie. Veröffentlicht wird die ungekürzte Lesung am 29. März 2018 bei Der Audio Verlag. Gelesen wird sie von Ann Vielhaben und Simon Jäger.

DSC08368

Feyre spielt ein gefährliches Spiel! Sie ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt, um dort in Erfahrung zu bringen, welche Ziele er verfolgt und was der König von Hybern plant, um Prythian zu Fall zu bringen. Ein unbedachtes Wort, der kleinste Fehler könnten Feyres Untergang bedeuten – und nicht nur ihren, sondern den, der ganzen Welt. Geschickt unterwandert sie den Frühlingshof und schürt einen Aufruhr unter den Höflingen gegen High Lord Tamlin. In letzter Minute kann sie den aufflammenden Kämpfen, gemeinsam mit Lucien, der seine Treue zu Tamlin wiederruft, entfliehen. Zurück am Hof der Nacht berufen sie und Rhysand eine Versammlung aller High
Lords von Prythian ein, um vereint gegen Hybern in den Kampf zu ziehen. Doch der König von Hybern schlägt schneller zu als erwartet…

DSC08369

Der 3.Teil der Fantasy-Trilogie ist voll mit großen Emotionen, Romantik und Leidenschaft. Spannung war von Anfang bis Ende vorhanden und wurde durch das fulminante Finale noch getoppt. Für mich ist diese wundervolle Fantasy-Trilogie ein wahres Meisterwerk, das die beiden Sprecher Ann Vielhaben und Simon Jäger mit ihren wandelbaren Stimmen zum puren Hörgenuss machen.

„Das Reich der sieben Höfe – Sterne und Schwerter“ Hörbuch von Sarah J. Maas, erschienen am 29. März 2018 bei Der Audio Verlag, 3 mp3-CD`s, Laufzeit 24 Stunden und 45 Minuten, 22,99 Euro, ISBN 978-3-7424-0384-1

Herzlichen Dank an DAV für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Der Kleine Prinz: Lebensweisheiten. Die schönsten Zitate von Antoine de Saint-Exupéry

*Rezension*

Groß und Klein lieben die zauberhafte Geschichte des Kleinen Prinzen von Antoine de Saint Exupéry. Diese Geschichte ist ein kleines Meisterwerk, denn sie erzählt auf der einen Seite das Abenteuer des Piloten, der in der Wüste notlanden musste und dort dem Kleinen Prinzen begegnet. Auf der anderen Seite ist das Buch die Geschichte des Kleinen Prinzen, der sie dem Piloten erzählt.

Am 22. März 2018 erschien bei ars Edition das zauberhafte Buch mit Wickelverschluss „Lebensweisheiten – Die schönsten Zitate von Antoine de Saint Exupéry_

DSC08370

In diesem hochwertig gestalteten Buch finden sich auf 80 Seiten die schönsten Zitate von Antoine de Exupérys Werk Der Kleine Prinz sowie Lebensweisheiten aus seinen vielen anderen Werken wieder.

Die Zitate sind mit den bekannten Illustrationen von Antoine de Saint-Exupéry versehen – ein liebevoll gestaltetes Buch für jeden Fan von Saint-Exupéry!

„Lebensweisheiten. Die schönsten Zitate von Antoine de Saint-Exupéry, erschienen am 22. März 2018 bei ars Edition, gebunden mit Wickelverschluss, 80 Seiten, 12,99 Euro, ISBN 978-3845825144

Herzlichen Dank an ars Edition für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Manfred Spitzer: Einsamkeit, die unerkannte Krankheit

*Rezension*

Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, geboren 1958, leitet die Psychiatrische Universitätsklinik in Ulm und das Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen. Er gehört zu bedeutendsten deutschen Gehirnforscher. Sein neues Buch „Einsamkeit, die unerkannte Krankheit“ erschien am 1. März 2018 bei Droemer als gebundene Ausgabe:

DSC08047

Seit Jahrzehnten schrumpfen die Haushalte. Allein in Deutschland leben 17 Millionen Menschen in Single-Haushalten. Wir legen nicht mehr so viel Wert auf Gemeinschaft wie früher. Wir trainieren den Kindern überbordende Selbstbezogenheit an. Das mit Abstand am häufigsten fotografierte Motiv von Kindern und Jugendlichen sind sie selbst.

Das hat Folgen für die Gesellschaft: Ein großer Teil der Menschen in der westlichen Welt leidet zunehmend unter Einsamkeit. Manfred Spitzer fordert: Wir dürfen Einsamkeit nicht länger als Nebensache abtun. Denn Einsamkeit ist eine Krankheit.

Zahlreiche Studien belegen: Wer einsam ist, erkrankt häufiger als andere an Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall, Depressionen und Demenz. Einsamkeit ist zudem ansteckend und breitet sich wie eine Epidemie aus – nicht nur Singles und Alleinstehende sind davon betroffen, sondern auch Verheiratete!

Manfred Spitzer beschreibt in seinem neuen Buch, wie krankmachende Einsamkeit und soziale Isolation aussehen und welch gravierenden Einfluss das auf Körper und Seele der Betroffenen hat. Und er stellt fest: Nichts ist gesünder im Sinne der Verlängerung des eigenen Lebens als die aktive Teilnahme an der Gemeinschaft mit anderen Menschen.

Das neue Sachbuch von Manfred Spitzer beschreibt eindringlich, wie sich Einsamkeit auf unser Leben auswirkt. Es sind keine neuen Erkenntnisse, aber dennoch sehr interessant. Spitzer gibt wertvolle Tipps, um der Einsamkeit zu entgehen, doch der Impuls dazu muss von jedem selbst kommen. Und genau darin liegt meiner Meinung nach das Problem.

„Einsamkeit, die unerkannte Krankheit“ von Manfred Spitzer, erschienen am 1. März 2018 bei Droemer, gebunden, 320 Seiten, 19,99 Euro, ISBN 978-3426276761

Herzlichen Dank an Droemer für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Ulrike Renk: Die Jahre der Schwalben: Roman (Die Ostpreußen Saga, Band 2)

*Rezension*

Die 1967 geborene Autorin Ulrike Renk studierte Literatur und Medienwissenschaften. Ihr zweiter Band aus der 3 teiligen Ostpreußen-Sage mit dem Titel „Die Jahre der Schwalben“ erschien im Oktober 2017 im Aufbau Verlag als Taschenbuch.

DSC08351

Kurz nach ihrer Hochzeit erfährt Frederike, dass ihr Mann eine schwere Krankheit hat. Er geht in ein Sanatorium, und Frederike hofft auf seine Genesung. Doch als er stirbt, steht Frederike vor den Trümmern ihres Lebens. Allein und ohne eigenes Vermögen muss sie das Gut mit der großen Trakehnerzucht bewirtschaften. Jahre der Verzweiflung und Einsamkeit folgen, bis sie Gebhard von Mansfeld kennenlernt. Ganz langsam gelingt es ihr, wieder an das Glück zu glauben. Doch dann kommt Hitler an die Macht, und plötzlich weiß Frederike nicht, ob sie und ihre Liebsten noch sicher sind.

Quelle: Aufbau Verlag

Der zweite Band der emotionalen Ostpreußen-Saga schließt inhaltlich an den ersten Band an. Frederike ist eine junge Frau, auf deren Schultern die Verwaltung eines großen Gutes lastet.

Auch in diesem Band haben mich die authentischen und sehr detailreichen Beschreibungen des Landlebens begeistert. Ich konnte mich in das damalige Leben sehr gut hineinversetzen. Die Autorin verwebt in diesem Historienroman gekonnt das Leben von Frederike mit den politischen Umbrüchen im Zeitraum zwischen 1930 bis 1944.

Spannend, emotional, berührend und zu keiner Zeit langweilig – selten hat mich ein historischer Roman so gefesselt. Eine sehr gelungene Fortsetzung des 1. Teils!

„Die Jahre der Schwalben“ von Ulrike Renk, erschienen 2017 bei atb, 560 Seiten, 12,99 Euro,  ISBN 978-3746633510

Herzlichen Dank an den atb für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Marco Fuchs: Die 100 legendärsten Torjäger im Fussball

*Rezension*

Der Sportjournalist Marco Fuchs führt mit seinem Bildband“Die 100 legendärsten Torjäger im Fussball“ den Leser in die spannende Torjäger-Welt ein. Erschienen ist der Bildband ganz neu bei Delius Klasing als gebundene Ausgabe:

DSC08310

Legendäre Torjäger sind die absoluten Lieblinge der Fussball-Fans. Mit ihren beeindruckenden Toren haben sie die Fussball-Welt verändert.

In seinem Bildband stellt der Autor 100 der erfolgreichsten Torjäger von den 1930er-Jahren bis heute vor. Neben großen und kleinen Begebenheiten auf dem Fussball-Platz werden auch in humorvoller Weise ihre zum Teil bewegenden Geschichten erzählt – Von Pelé bis Lionel Messi, von Gerd Müller bis Miroslav Klose. Die informativen Texte werden durch 90 Farbbilder & 30 Schwarz-Weiß-Fotografien bekannter Fußballhelden perfekt ergänzt.

Für jeden Fussball-Fan ein Muss!

„Die 100 legendärsten Torjäger im Fussball“ von Marco Fuchs, erschienen am 19. März 2018 bei Delius Klasing, gebunden, 144 Seiten, 19,90 Euro, ISBN 978-3667108852

Herzlichen Dank an Delius Klasing für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Fearne Cotton: Happy. Den Perfektionismus loslassen und jeden Tag ein bisschen glücklicher werden

*Rezension*

Fearne Cotton ist eine britische Radio- und Fernseh-Moderatorin. Bekanntheit erlangte sie vor allem durch die Moderation von Top of the Pops und des Live-8-Konzerts im Jahre 2005 in London. Nach einem Burnout hat die beliebte TV- und Radio-Moderatorin Fearne Cotton erkannt, dass es nicht das vermeintlich große Glück ist, dem es sich nachzujagen lohnt. Glück ist eine Frage dessen, welches Gesicht wir der Welt zeigen, ob wir Dankbarkeit empfinden und unser Glück teilen können, ob wir geglückte Entscheidungen treffen und die richtige Balance im Leben finden. Ihr Ratgeber „Happy“ erschien am 26. März 2018 bei Irisiana als broschierte Ausgabe:

dsc08314.jpg

In diesem Buch zeigt die Autorin leicht verständlich, wie man mit einfachen Veränderungen des eigenen Verhaltens, einem anderen Blickwinkel auf unser Leben und den Alltag sowie einfachen Übungen jeden Tag glücklicher werden kann. Schon die schönen Pastellfarben des Buches übermitteln beim Betrachten Glücksgefühle.

Da jeder Mensch eine andere Vorstellung seines persönlichen Glücks hat, helfen die vielen Checklisten, Tagebuchseiten und Übungen, dieses Glück auch zu erkennen. Indem man die auch kleine Dinge wertschätzt und akzeptiert, nicht immer fröhlich zu sein, lernt man zur Ruhe zu kommen und zu reflektieren.

Ich befasse mich jeden Tag ausführlich mit einem Kapitel und merke, wie gut mir die Tipps und Übungen tun.

Unterteilt ist das Buch in folgende Kapitel:

  • Nicht glücklich
  • Glück und Ausgeglichenheit
  • Glücklich im Jetzt
  • Glückliches Äußeres
  • Glückliche Entscheidungen
  • Glücklicher Geist
  • Glücklicher Körper
  • Glückliche Familien
  • Zum Glück durch Dankbarkeit
  • Gemeinsam glücklich
  • Glückliche Liebe
  • Happy

„Happy“ von Fearne Cotton, erschienen am 26. März 2018 bei Irisiana, 272 Seiten, 20 Euro, ISBN  978-3424153347

Herzlichen Dank an Irisiana für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

 

Malen wie die Impressionisten: Techniken und Acrylbilder Schritt für Schritt

*Rezension*

Ganz neu, am 13- März 2018, erschien bei der Edition Michael Fischer das Mal-Anleitungsbuch „Malen wie die Impressionisten“ – herausgegeben vom Malsalon Berlin.

DSC08245

Johanna Möller ist Berlinerin und blickt auf eine internationale Karriere als Architektin zurück. Nach vielen Jahren in New York zog sie mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen 2013 zurück nach Berlin, wo sie den Malsalon mit ihrer Schwägerin Kristin Möller gründete. Menschen zusammenzubringen, einen Ort zu schaffen, in dem man sich kreativ beschäftigen und dazu noch viel Spaß haben kann, ist ihr eine Passion. Dies und die permanente inhaltliche Auseinandersetzung mit Kunstepochen, Techniken und aktuellen gestalterischen Strömungen, macht sie zu einer Expertin auf dem Gebiet des kreativen Entertainments. Kristin Möller ist studierte Germanistin und Publizistin und arbeitet neben ihrer Tätigkeit im Malsalon als Deutschlehrerin in Integrationskursen. Die in Kreuzberg lebende Berlinerin zieht es immer wieder in die Ferne und so hat sie längere Zeit in den USA sowie in Südamerika gelebt und gearbeitet. Ihren Interessen nachgehend hat sie sich beruflich unterschiedlichsten Aufgaben gewidmet, bevor sie mit der Gründung des Malsalons ein langjähriges Hobby in eine künstlerisch erfüllende Arbeit umwandelte. Ihre Leidenschaft für Kunst und Kreativität als auch die Freude, stets mit vielen Menschen zu tun zu haben, sieht sie bestens im Malsalon vereint.

Quelle: EMF

Das 128 Seiten umfassende Buch enthält wichtige Basics zu Maltechniken, Themen und Motiven, die leicht verständlich erklärt werden.

10 beliebte impressionistische Werke von Degas über Renoir, Cézanne und Caillebotte bis van Gogh werden Schritt für Schritt vorgestellt und lassen sich mit Acrylfarben nachmalen. Damit das Malerlebnis auch gelingt, enthält das Buch Vorlagen mit denen sich die Motive per Transferfolie auf Leinwand übertragen lassen.

Für Anfänger in der impressionistischen Malerei ein nützliches Einführungsbuch, das hilfreiche Tipps und Tricks verrät.

„Malen wie die Impressionisten“, erschienen im März 2018 bei EMF, 128 Seiten, 14,99 Euro, ISBN 978-3863559175

Herzlichen Dank an EMF für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

 

James Ellroy: Die Rothaarige. Die Suche nach dem Mörder meiner Mutter

*Rezension*

Geneva »Jean« Ellroy wurde 1958 in einem schäbigen Vorort von L.A. vergewaltigt und ermordet. Der Täter wurde nie gefasst, die Ermittlungen eingestellt und der Fall als tragischer Ausgang einer durchzechten Nacht ad acta gelegt. James Ellroy war damals zehn Jahre alt. Der Mord an seiner Mutter wurde seine Obsession. In den kommenden Jahrzehnten hat er die verstörenden Erinnerungen abwechselnd verdrängt und im Schreiben heraufbeschworen. Erst 1994 stellt er sich dem Trauma seines Lebens. Zusammen mit dem pensionierten Detective Bill Stoner begibt Ellroy sich auf die Suche: nach seiner Mutter, ihrem Mörder – und seiner Erlösung.

Quelle: Ullstein Verlag

DSC08058

Mit dem Mord an seiner Mutter beginnt das persönlichste Buch der erfolgreichen amerikanischen Krimiautors. Veröffentlicht wurde es im Februar 2018 bei Ullstein als gebundene Ausgabe.

Der grausame Mord hat James Ellroy nachhaltig verändert und früh auf die schiefe Bahn gebracht. Erst als er begann, seine erfolgreichen Thriller zu schreiben, konnte er sich dem Trauma entgegen stellen.

Da der Mord nie aufgeklärt wurde, hat das Buch auch keinen Abschluss. Es ist eine Mischung aus realem Kriminalfall und Biographie, denn hier wird ganz deutlich, woher Ellroy seine Inspirationen für seine düsteren Thriller hat.

Ein sehr selbstkritisches Buch, das gleichzeitig auch Ellroys ermordete Mutter würdigt und dem Leser einen tiefen Einblick in Ellroys Seele gibt.

„Die Rothaarige. Die Suche nach dem Mörder meiner Mutter“ von James Ellroy, erschienen im Februar 2018 bei Ullstein, gebunden, 528 Seiten, 25 Euro, ISBN 9783550050329

Herzlichen Dank an den Ullstein Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.