Archiv für den Monat Oktober 2019

Hélène Druvert/ Emmanuelle Grundmann: Ozeane. Die wunderbare Welt der Meere

*Rezension*

Im Gerstenberg Verlag erschien ganz neu der großformatige Bildband „Ozeane. Die wunderbare Welt der Meere“ als gebundene Ausgabe. Enpfohlen wird der Bildband für junge Leser/innen ab 8 Jahren.

DSC05045

Auf 40 Seiten warten viele Antworten auf Fragen, die das Leben im Ozean betreffen, wie zum Beispiel Wie entsteht eine Welle? Was ist ein Schwarzer Raucher? Wie groß werden Riesenkalmare? Welche Meeresbewohner leben im Korallenriff? Wieso wird der Ozean »Lunge unseres Planeten« genannt?

Mit filigranen Scherenschnitten sowie großen und kleinen Klappen auf fast jeder Buchseite wird der Leser immer tiefer in die Geheimnisse der Meere hineingezogen.

Dieser Bildband ist so detailreich gearbeitet – es gibt immer wieder etwas Neues auf den Seiten zu entdecken! Es macht einen Riesenspass, zusammen mit den Kindern die wundervolle Welt der Meere zu entdecken und dabei bei ihnen das Bewusstsein für den Erhalt dieser Schönheit zu schärfen.

Ein wundervolles Buch, das sich perfekt als Weihnachtsgeschenk eignet!

„Ozeane. Die wunderbare Welt der Meere“ von Hélène Druvert und Emmanuelle Grundmann, erschienen am 23. Oktober 2019 bei Gerstenberg, gebunden, 40 Seiten, 26 Euro, ISBN 978-3836960120

 

 

Ella Frances Sanders: Alles ist aus Sternenstaub. Erstaunliche Erkenntnisse über das Universum

*Rezension*

Ella Frances Sanders erstes Buch „Lost in Translation“  wurde ein internationaler Bestseller. Im September 2019 erschien ihr neues Buch „Alles ist aus Sternenstaub“ als Paperback bei der Edition Michael Fischer.

DSC04942

Woher kommt der Geruch von Sommerregen? Was passiert in unserem Inneren wirklich, wenn uns das Herz bricht? Und was haben sterbende Sterne mit Soufflés gemeinsam? Unsere Welt ist voller Geheimnisse und Wunder, sie verblüfft und berührt uns. Ella Frances Sanders nimmt uns mit auf eine faszinierende Reise zum Kern unserer Existenz.

Quelle Text: EMF

In kurzen Kapiteln erklärt die Autorin leicht verständlich und sehr unterhaltsam das Universum, den Ursprung der Menschen und viele andere philosophische und astronomische Geheimnisse.

Es macht viel Spaß, sich auf diese Gedanken einzulassen und das Leben aus völlig anderer Perspektive zu betrachten. Ein sehr informatives Buch, das zum Nachdenken anregt.

„Alles ist aus Sternenstaub“ von Ella Frances Sanders, erschienen im September 2019 bei EMF, Paperback, 176 Seiten, 18 Euro, ISBN 978-3-96093-434-9

Peter Prange: Eine Familie in Deutschland – Am Ende die Hoffnung, Band 2

*Rezension*

Mehrere Bücher des international erfolgreichen Autors Peter Prange wurden bereits verfilmt. Im September 2019 erschien der 2. Band seines neuen Romans „Eine Familie in Deutschland – Am Ende die Hoffnung“ im Scherz Verlag als gebundene Ausgabe.

DSC05266

Groß war die Hoffnung im Wolfsburger Land, als auf Hitlers Befehl das Volkswagenwerk aus dem Boden gestampft wurde. War dies der Anfang einer neuen Zeit? Aufbruch in eine wunderbare Zukunft? Während die Welt der Familie Ising sich von Grund auf verwandelt, geht die Saat der falschen Verheißungen auf. Der Krieg bricht aus, und nun muss ein jeder sich zu erkennen geben, im Guten wie im Bösen …
Während Horst in der Partei Karriere macht, begleitet Edda mit dem Sonderfilmtrupp Riefenstahl den Polen-Feldzug der Wehrmacht. Georg bricht mit seinem VW zu einer Testfahrt auf, die ihn kreuz und quer durch das umkämpfte Europa bis nach Afghanistan führt. Zu Hause bangen die Eltern um ihr Sorgenkind, den kleinen Willy. Und Charly wartet auf Nachricht von Benny, der Liebe ihres Lebens. Doch er scheint in den Wirren von Krieg und Zerstörung verschollen.
Was wird für sie alle in den Zeiten der Bewährung am Ende übrig bleiben – von ihren Träumen, von ihrer Hoffnung?
Peter Prange bringt uns mit „Am Ende die Hoffnung“, der Fortsetzung seines Bestsellers “Eine Familie in Deutschland. Zeit zu hoffen, Zeit zu leben”, unsere Geschichte nah – in den Zeiten des Zweiten Weltkriegs 1939-1945.

Quelle Text: Scherz Verlag

Der zweite Band der großen Familien-Saga schließt sich inhaltlich nahtlos an den ersten Band an. In diesem Band spielen die Kriegsjahre eine große Rolle und  jedes Familienmitglied der Isings ist auf die eine oder andere Weise betroffen. Fiktive Personen werden gekonnte mit realen historischen Ereignissen und Personen verbunden. Im Roman begegnet der Leser unter anderem Göring und Leni Riefenstahl.

Kurze Kapitel und schnelle Wechsel von einem Familienmitglied und dessen Schicksal zum anderen halten den Spannungsbogen durchgehend sehr hoch. Obwohl auch der zweite Band wieder über 800 Seiten hat, war er zu keiner Zeit langatmig oder langweilig – ganz im Gegenteil.

Sehr gut recherchiert, spannend und unterhaltsam – ein Roman, der für mich zum wahren Pageturner wurde!

„Eine Familie in Deutschland – Am Ende die Hoffnung“ von Peter Prange, erschienen im September 2019 bei Scherz, gebunden, 816 Seiten, 24 Euro, ISBN 978-3-651-02502-8

„Disney Stars präsentiert Disney Küchenparty“ – neues Sonderheft ab sofort im Handel!

*Rezension*

Ab dem 30.10.2019 schwingen Kinder zusammen mit ihren Lieblings-Disney-Charakteren den Kochlöffel. Im neuen Magazin „Disney Stars präsentiert Disney Küchenparty“ warten spannende Rezepte zum Kochen und Backen, witzige Küchen-Tricks, Tipps zu saisonalem Gemüse und aktuelle Food-Trends auf die kleinen Chefköche. Da das Auge bekanntlich mitisst, bietet das Magazin zudem Inspirationen für Tischdekorationen und stellt daneben Tipps zur gesunden Ernährung vor.

DSC05564

Mit dem beiliegenden Back-Set, bestehend aus Teigrolle, Kekstempel und Ausstecher, können zudem einzigartige „Disney Die Eiskönigin“-Kekse gebacken werden.

„Disney Stars präsentiert Disney Küchenparty“ erscheint einmalig als Sonderheft und richtet sich an Kinder von sechs bis zehn Jahren.
Disney Küchenparty erscheint als Ableger des Magazins „Disney Stars“, welches zweimonatlich im Handel veröffentlicht wird. „Disney Stars“ widmet sich in jeder Ausgabe einem anderen Disney-Thema, darunter in den kommenden Magazinen „Disney Das Haus der 101 Dalmatiner“ sowie „Disney Cars“.

Mit diesen Sonderheft werden Kinder spielerisch an abwechslungsreiche und gesunde Ernährung herangeführt und können mit Hilfe der einfachen Rezepte (und ihrer Eltern) auch selbst leckere Gerichte zaubern.

 

Das Gemälde der Tänzerin – Roman von Christine Jaeggi

*Rezension*

#christinejaeggi  #familienroman  #dasgemäldedertänzerin

Die 1982 geborene Christine Jaeggi liebte es schon als kleines Mädchen, Geschichten zu erfinden und brachte diese damals in Form von Comics aufs Papier. Als Jugendliche gründete sie eine Jugendzeitschrift. Eine Diskussion über Wundercremes inspirierte sie zu ihrem Debütroman »Fatale Schönheit«, der 2015 mit dem ersten e-ditio Independent Publishing Award ausgezeichnet wurde. Sie schreibt spannende Liebesgeschichten, in denen familiäre Beziehungen eine große Rolle spielen, und lässt gerne historische Begebenheiten einfließen. Ihr neuer Roman „Das Gemälde der Tänzerin“ erschien 2019 als broschierte Ausgabe bei Forever.

DSC05063

Helena hat alles verloren: Ihre Zukunft als talentierte Ballerina, ihre große Liebe und die Unabhängigkeit. Inzwischen ist sie arbeitslos und lebt am Existenzminimum. Als sie endlich einen Job als Zimmermädchen erhält, scheint sich das Schicksal zu wenden. Nur soll sie ausgerechnet in dem Schweizer Hotel arbeiten, dessen Besitzer vor vielen Jahren ihr Leben zerstört hat. Doch Helena hat keine Wahl, sie braucht den Job. Eines Tages erfährt sie im Hotel von dem tragischen Schicksal eines 1942 ermordeten Zimmermädchens. Der Mord scheint mit einem verschollenen Gemälde zusammenzuhängen. Helena beschließt, dem Rätsel auf den Grund zu gehen und das Gemälde zu suchen, doch auch der attraktive Krimiautor Noah ist ihm bereits auf der Spur. Als Noah Helena um einen Gefallen bittet, droht ein jahrelang gehütetes Geheimnis ans Licht zu kommen.

Quelle Text: Forever

Da der Roman sehr viele Protagonisten hat, ist das Personenverzeichnis am Anfang des Buches sehr nützlich,

Erzählt wird der emotionale, leicht lesbare Roman aus verschiedenen Perspektiven und in unterschiedlichen Zeitsträngen: Noah und Helena begleiten wir in der Gegenwart (2018), während Lydia und ihre Schwester Hedi in der Vergangenheit (1937-1945) agieren. Über jedem Kapitel steht der Name des erzählenden Protagonisten. So erfährt man ein und dasselbe Ereignis aus unterschiedlichen Sichtweisen und lernt dadurch die Personen sehr gut kennen.

Geschickt werden am Ende die Handlungsstränge zusammengeführt und Familiengeheimnisse aufgeklärt – das Bild der Tänzerin bildet dabei den roten Faden, der durch die ganze Geschichte führt.

Eine sehr aufregende Familiengeschichte, gewürzt mit einer Prise Krimi und die Liebe fehlt natürlich auch nicht.

„Das Gemälde der Tänzerin“ von Christine Jaeggi, erschienen 2019 bei Forever, broschiert, 400 Seiten, 12 Euro, ISBN 978-3958183797

 

Asterix Band #38 „Die Tochter des Vercingetorix“ ab sofort im Handel! + Verlosung

*Rezension/ Kooperation mit Egmont Ehapa Media*

#asterix  #obelix  #asterixundobelix  #vercingetorix  #jeanyvesferri   #didierconrad

Asterix und Obelix sind zurück in einem brandneuen Abenteuer! Im vierten Album aus der Feder des Duos Jean-Yves Ferri und Didier Conrad steht eine geheimnisvolle junge Frau im Mittelpunkt. Sie taucht in Begleitung zweier Arverner-Häuptlinge im Dorf der unbeugsamen Gallier auf. Ihre Ankunft versetzt die Dorfbewohner in helle Aufregung! Denn Adrenaline, so der Name der Titelheldin, ist die Tochter des großen Gallier-Häuptlings Vercingetorix. Sie ist auf der Flucht vor Julius Cäsar, der sie gerne zwangsromanisieren möchte.
Doch mal wieder hat der die Rechnung ohne die Gallier und insbesondere die gallische Jugend gemacht, die ihm erbittert Widerstand leistet .

dsc05605.jpg

Erschienen ist das neue Asterix-Abenteuer am 24. Oktober 2019 (Hardcover, 12,00 Euro, ISBN: 978-3-7704-3638-5; Softcover, 6,90 Euro)

Die beiden Autoren Jean-Yves Ferri und Didier Conrad möchten mit ihrer weiblichen Hauptfigur Adrenaline neue Ideen und frischen Wind in die Asterix-Abenteuer bringen und das ist ihnen auch hervorragend gelungen.

Ein aufregendes Abenteuer, das große und kleine Fans von Asterix bestimmt begeistern wird. Und mit der neuen Figur Adrenaline kommt neuer Schwung in die Geschichte – ihr dürft gespannt sein!

Möchtet ihr den neuen Asterix-Band „Die Tochter des Vercingetorix“ gewinnen? Wir verlosen in Kooperaton Mit Egmont Ehapa Media 2 Exemplare!

Dann schreibt bitte bis zum 05. November 2019 eine Mail an

produkttestlounge@gmail.com   mit dem Verwendungszweck „Asterix“ 

Die Gewinner werden dann am 06. November 2019 hier bekannt gegeben und auch per Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen für die Verlosung:

  • Teilnahme nur per Mail mit Lieferadresse in Deutschland
  • Der Rechtsweg, ein Umtausch oder eine Auszahlung des Gewinnes in Bargeld ist ausgeschlossen
  • keine Haftung für Verlust des Gewinns auf dem Postweg
  • Die Adressen der Gewinner werden sofort nach Ende des Gewinnspiels gelöscht und nicht weitergegeben oder anderweitig weiter verwendet

Herzlichen Dank an Egmont Ehapa Media für die Bereitstellung der Verlosungsexemplare.

 

Maleficent: Mächte der Finsternis -Hörbuch zum Film

*Rezension*

Maleficent – Mächte der Finsternis ist seit 17. Oktober im Kino zu sehen und jetzt erschien bei der Hörverlag die ungekürzte Lesung zum neuen Live-Action Film. Gesprochen wird das Hörbuch von Sandrine Mittelstädt. Empfohlen wird das Hörbuch für junge Hörer/innen ab 6 Jahren:

DSC05548

Einige Jahre sind ins Land gegangen, seitdem Prinzessin Aurora zur Königin gekrönt wurde und die Fee Maleficent das trostlose Moor neu aufblühen ließ. Inzwischen kümmern sich die Königin und die Fee gemeinsam um die Belange in ihren Reichen. Doch Königin Ingrith und ein neuer Bösewicht wollen die Macht an sich reißen. Aurora und Maleficent müssen sich auf die Suche nach neuen Verbündeten machen, um die Bevölkerung und die magischen Kreaturen des Moores zu beschützen.

Quelle Text: der Hörverlag

Der zweite Teil von Maleficent ist noch viel spannender als der erste. Aurora und Maleficent müssen sich gegen eine Königin behaupten, die das Königreich der Moore vernichten will. Dabei geht sie äußerst raffiniert und brutal vor. Sogar vor ihrem Ehemann, dem König von Ulstead und ihrem Sohn Philipp machen ihre bösen Handlungen nicht halt.

Philipp, der Prinz von Ulstead und Aurora wollen heiraten, doch bis ihnen ihr größter Wunsch erfüllt wird, müssen sie sich gegen Ingrith wehren und die Bewohner des Moores schützen. Hilfe bekommen sie von anderen dunklen Feen, die Maleficent das Leben retten.

Wer den Kinofilm noch nicht kennt, bekommt mit dem spannenden Hörbuch eine sehr guten Einblick in die Geschichte. Sandrine Mittelstädt interpretiert das Märchen mit ihrer sanften, wandelbaren Stimme sehr gut. Sie bringt die unheilvolle Stimmung perfekt zum Hörer und setzt damit sofort das Kopfkino in Gang. Kinder, denen der Kinofilm zu unheimlich ist, sollten auf jeden Fall dieses tolle Hörbuch hören!

„Maleficent – Mächte der Finsternis“, ungekürztes Hörbuch, gelesen von Sandrine Mittelstädt, 1 mp3-CD, 5 Stunden 3 Minuten, 9,99 Euro, ISBN ISBN: 978-3-8445-3641-6

Mit dem Wind – Roman von Paula Leonhardt

*Rezension*

Hinter dem Pseudonym Paula Leonhardt verbirgt sich eine bekannte deutsche Autorin.Ihre Romane handeln oft von neugierigen, mutigen Frauen. 2019 erschien im Ullstein Verlag ihr Roman „Mit dem Wind“ als Taschenbuch.

DSC05042

Als die abenteuerlustige Mathilde im Sommer 1884 den Ballonfahrer Paul Naumann kennenlernt, kann sie ihr Glück kaum fassen. Er verkörpert ihren Traum vom Fliegen. Schon bald steigen die beiden zusammen auf. Mit jedem neuen gemeinsamen Abenteuer wächst ihre Zuneigung zueinander. Als Mathilde ein Kind bekommt, steht sie vor einer schweren Entscheidung: Sie liebt ihre kleine Rosa über alles, aber kann von ihrer Faszination für das Ballonfahren nicht lassen. Sie findet schließlich einen Weg, der ihr erlaubt, beides zu leben. Als es jedoch zu einem tragischen Unfall kommt, scheint ihr Lebensentwurf gescheitert. Doch Mathilde hält an ihrem Traum fest und kämpft für ihr Glück.

Quelle Text: Ullstein Verlag

Inspiriert für diesen Roman wurde die Autorin von der Ballonfahrerin und Fallschirmspringerin Käthe Paulus. Geschickt verbindet sie reale Tatsachen mit einer fiktiven Geschichte.

Der unterhaltsam geschriebene Roman bringt dem Leser die Faszination für das abenteuerlich Ballonfahren nahe, gleichzeitig ist es auch ein Liebesroman. Paula Leonhardts Erzählstil ist so bildhaft – mein Kopfkino setzte sich sofort in Gang. Erzählt wird der Roman aus zwei Perspektiven und Zeitebenen: aus Mathildes und Fritz Sicht im Jahr 1879 und später aus Rosa`s Sicht 1929. So konnte ich mich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen und ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen und verstehen.

Ein sehr kurzweiliger, unterhaltsamer Roman über eine starke Frau, die ihren eigenen Weg geht.

„Mit dem Wind“ von Paula Leonhardt, erschienen 2019 bei Ullstein, Taschenbuch, 416 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3548291932

Natural History Museum: Wildlife Fotografien des Jahres – Portfolio 29

*Rezension*

»Wildlife Photographer of the Year« ist ein bei Naturfotografen in aller Welt ein sehr begehrter Wettbewerb, denn er prämiert hervorragende, künstlerische Naturaufnahmen. Der hochwertige Bildband „Wildlife Fotografien des Jahres – Portfolio 29″ zeigt die 100 besten Siegerbilder des Wettbewerbs. Jedes Foto ist außerdem mit einem informativen Begleittext versehen, der die Entstehungsumstände des Fotos spannend beschreibt. Erschienen ist der Bildband ganz neu am 23. Oktober 2019 bei Knesebeck als gebundene Ausgabe:

DSC05508

Auf 160 Seiten zeigt der Bildband herausragende Tierfotografien, Landschaftsporträts, Unterwasseraufnahmen und Luftaufnahmen. Die Fotos stammen von Amateuren und Profis sowie jungen Nachwuchstalenten und bekannten Fotografen.

Viele Fotos und ihre Entstehungsgeschichten haben mich betroffen gemacht, wie zum Beispiel das Bild von Fröschen, denen die Beine abgeschnitten und die zum Sterben weggeworfen wurden. Andere Fotos zeigen beeindruckende Tieraufnahmen, wie zum Beispiel ein wilder Puma mit seinem Nachwuchs. Sehr spannend und interessant sind auch die Geschichten hinter den Fotos.

Zu jedem Bild gibt es außerdem Infos über die verwendete Kamera, das Objektiv, ISO und vieles mehr – sehr hilfreich für eigene Naturfotografien.

„Wildlife Fotografien – Portfolio 29“, erschienen am 23. Oktober 2019 bei Knesebeck, gebunden, 160 Seiten, 35 Euro, ISBN 978-3-95728-312-2

 

Dreck am Stecken – Roman von Alexandra Fröhlich

*Rezension*

Die Autorin Alexandra Fröhlich arbeitet als freie Textchefin für unterschiedliche Frauenmagazine. Ihre Romane »Meine russische Schwiegermutter und andere Katastrophen« und »Gestorben wird immer« wurden zu Bestsellern. Im September 2019 erschien ihr neuer Roman „Dreck am Stecken“ als broschierte Ausgabe im Penguin Verlag.

DSC05070

Bei Opa Heinrichs Beerdigung treffen die vier Brüder Johannes, Phillipp, Jacob und Simon nach Ewigkeiten wieder aufeinander. Aufgewachsen in einem Brennpunktviertel in Hamburg mit einer alleinerziehenden Mutter und Opa Heinrich waren die vier unzertrennlich. Als sich die manisch-depressive Mutter nach Johannes 18. Geburtstag umbrachte, waren die vier allein mit Opa Heinrich.

Dieser war ein unwirscher und sehr schweigsamer Mensch. Fragen nach seiner Vergangenheit wurden nie beantwortet. Nach seinem Tod hinterließ er ein altes Tagebuch. Die vier Brüder hoffen, darin Antworten auf ihre Fragen zu finden. Doch bald kommen dunkle Familiengeheimnisse ans Tageslicht, mit denen niemand gerechnet hätte. Denn Opa Heinrich hatte jede Menge Dreck am Stecken.

Erzählt wird der Roman in zwei Zeitsträngen: die (ca. 1970 – 1990) Vergangenheit sowie die Gegenwart (2008). Zusätzlich geben die Tagebucheinträge des Großvaters einen Einblick darüber, welchen Dreck am Stecken er hatte.

Mit ihrem humorvollen Erzählstil schafft es die Autorin, traurige und schwierige Themen (dunkles Familiengeheimnis und schwere Kindheit) in eine unterhaltsame Geschichte zu verpacken. Die Mischung aus schwarzem Humor, leichter Ironie und witzigen Begebenheiten hat mir viele unterhaltsame Lesestunden beschert. Eine perfekte Mischung aus Familienroman und Tragödie mit sehr gut und nachvollziehbar handelnden Protagonisten.

„Dreck am Stecken“von Alexandra Fröhlich, erschienen im September 2019 bei Penguin, broschiert, 320 Seiten, 15 Euro, ISBN 978-3328102311