Archiv für den Monat Mai 2018

Locke & Key – Master Edition Band 2

*Rezension*

Nachdem bereits der 1. Band von Locke & Key ein großer Erfolg war, erschien im März 2018 bei Panini Comics der zweite Deluxe-Sammelband des mit dem Eisner Award ausgezeichneten Horror-Meisterwerks von Stephen Kings Sohn Joe Hill und Top-Zeichner Gabriel Rodriguez als gebundene Ausgabe.

dsc08852.jpg

Die drei Locke-Geschwister wohnen mit ihrer Mutter, nach der Ermordung ihres Vaters, im Keyhouse auf der Insel Lovecraft. Das Anwesen Keyhouse birgt jede Menge unheilvolle Geheimnisse: zum einen gibt es dort magische Türen und Schlüssel, die Menschen in einen Geist verwandeln können, zum anderen lauert dort der bösartige Zack. Dieser schleicht sich mit schlimmen Absichten in das Herz von Kinsey und in Tys Leben ein. Und nach und nach werden die Geschwister mit der Finsternis konfrontiert, die ihnen aus der Vergangenheit folgt.

Mit der Master Edition liegt ein hochwertiger Sammelband vor, der in jedem Bücherregal ein richtiger Blickfang ist.

Der spannende Horror-Comic schließt sich inhaltlich nahtlos an den 1. Band an und enthält jede Menge Mystery, Dramatik und Coming-of.Age. Alles eingebettet in sehr detailreiche, düstere Zeichnungen, die perfekt zum Inhalt passen.

Viele unerwartete Wendungen halten die Spannungskurve kontinuierlich hoch und am Ende wartet ein Cliffhanger, der neugierig auf den Folgeband macht – es gibt insgesamt 6 Bände!

Am Ende des Bandes warten noch interessante Bonusseiten auf den Leser: neben einer Auflistung der unterschiedlichen Schlüssel mit ihren jeweiligen Funktionen findet man auch noch eine super Licht & Schatten Art Gallery mit den Porträts aller Protagonisten.

Die neuen Geschichten von Locke & Key sollte sich kein Fan entgehen lassen!

„Locke & Key – Master Edition Band 2“ von Joe Hill/ Gabriel Rodriguez, erschienen im März 2018 bei Panini Comics, gebunden, 320 Seiten, 35 Euro, ISBN  978-3741605390

Herzlichen Dank an Panini Comics für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

 

Advertisements

Hidden: Verborgene Orte in der Schweiz von Catherine Iselin (Herausgeberin) und Kostas Maros (Fotograf)

*Rezension*

Was haben die Laboratorien des CERN, eine Beruhigungszelle im Gefängnis, das Verabschiedungszimmer der Dignitas, der Darkroom eines Swingerclubs, das geheime Sitzungszimmer des Bundesrats oder die Forschungsstation im Felslabyrinth des Jungfraujochs gemeinsam? Es sind verborgene Orte, die für die meisten unzugänglich sind.

Dem Fotografen Kostas Maros ist es zusammen mit der Kunsthistorikerin Catherine Iselin gelungen, 25 faszinierende Orte in der ganzen Schweiz zu fotografieren und die Menschen, die ihnen den Zugang gewährten, zu porträtieren. Entstanden sind über hundert eindrückliche Abbildungen, die einen einmaligen Einblick in eine oft unbekannte Alltagskultur geben und die Magie der verborgenen Orte sichtbar machen.

Quelle Text: Christoph Merian Verlag

DSC08834

Erschienen ist der außergewöhnliche Bildband ganz neu, am 4. Mai 2018, als gebundene Ausgabe im Christoph Merian Verlag. Mit 8 seiner Fotografien des Hidden-Projekts erreichte Kostas Maros den 1. Platz beim 20. Swiss Photo Award 2018 im Bereich Architektur.

Schon das in undurchsichtiger schwarzer Plastikschutzhülle verpackte Buch macht neugierig auf den Inhalt. Die ausgewählten verborgenen Orte sind für den Durchschnittsbürger sehr interessant, denn nur sehr selten oder nie bekommt man einen Einblick in diese sehr speziellen Orte.

Die hochwertigen Fotografien sind sehr beeindruckend und wirken sehr lebendig, obwohl es sich um leblose Dinge (Räume, Orte) handelt. Kostas Maros versteht sein Handwerk!

Für Neugierige und Entdecker (nicht nur aus der Schweiz) ein wahre Fundgrube an geheimnisvollen Orten!

„Hidden. Verborgene Orte in der Schweiz“ von Catherine Iselin und Kostas Maros, erschienen im Mai 2018 im Christoph Merian Verlag, gebunden, 192 Seiten, 48 Euro, ISBN 978-3856168704

Herzlichen Dank an den Merian Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

 

„Die Ärztin: Das Licht der Welt“ (Ricarda Thomasius, Band 1) – Hörbuch von Helene Sommerfeld

*Rezension*

Hinter dem Pseudonym Helene Sommerfeld verbirgt sich ein Autoren-Ehepaar. Viele ihrer Romane und Sachbücher wurden zu internationalen Bestsellern. Ihr neuer historischer Roman „Die Ärztin: Das Licht der Welt“ erschien im Mai 2018 im Audiobuch Verlag als ungekürzte Lesung. Es ist der 1. Band der zweiteiligen Ricarda Thomasius-Reihe. Gesprochen wird das Hörbuch von Beate Rysopp.

DSC08838

Im Jahr 1876 ändert ein schicksalhafter Schlittschuhlauf das Leben der Gärtnerstochter Ricarda Thomasius für immer. Die Ereignisse sollen hier nicht verraten werden. Aber der Dienstherr ihres Vaters, Graf Freystetten, sieht sich fortan tief in Ricardas Schuld. Seine Schwester Henriette nimmt Ricarda mit sich. Sie soll in Berlin zur Schule gehen. Die Gräfin wird dem Mädchen zum Vorbild. Sie ist unabhängig, unkonventionell und will eine eigene Zahnarztpraxis eröffnen. Das ist gar nicht leicht. Das Zentrum des Kaiserreichs wächst gerade zur Metropole heran. Der Wind der Gründerjahre weht durch Bau und Industrie. Die Gesellschaft aber hält mit der Entwicklung kaum Schritt. Ein alter Kanzler und ein noch älterer Kaiser lenken das Land. Frau zu sein bedeutet sich zu fügen.

Ricarda wird später Krankenschwester und erlebt die Schattenseiten des Aufschwungs. In den Armenvierteln der Stadt sind die Verhältnisse erbärmlich. Es fehlt an Arzneien wie an Ärzten. Sie will das ändern und selbst Medizin studieren. In Deutschland kann sie das nicht. Henriette besorgt Ricarda einen Studienplatz in der Schweiz. Doch kurz vor ihrer Abreise lernt Ricarda den jungen Wundarzt Siegfried kennen und verliebt sich unsterblich. Hin und hergerissen zwischen ihrem Traum und ihrer Liebe muss sie sich für ihren Weg entscheiden.

Quelle Text: Audiobuch Verlag

Die Ärztinnen im Roman sind an reale Vorbilder angelehnt, um die sich eine fiktive Geschichte rankt. Da eine große Anzahl von Personen im Roman vorkommt, ist die Personenübersicht am Buchanfang sehr hilfreich – ich habe zwischendurch oft nachgeschlagen, um die Verwandtschaft untereinander richtig einordnen zu können.

Sehr spannend fand ich die Beschreibung der hygienischen Zustände in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts. Und der Einblick in die ärztlichen Behandlungen war grandios. Früher starben die Menschen an Krankheiten, die heute kein Problem mehr sind – der Kampf gegen diese Krankheiten wird sehr realistisch beschrieben.

Ein weiteres großes Thema ist die Emanzipation der Frauen im Berufsleben, besonders im Beruf des Arztes. Damals durften Frauen nur in niederen Berufen arbeiten und benötigten dafür die Genehmigung ihrer Ehemänner.

Helene Sommerfeld hat mit diesem Roman eine opulente Familiensaga geschrieben und sich mit dem Leben im preußischen Kaiserreich kritisch auseinandergesetzt. Einfache Menschen hatten kaum Lebensmittel, um zu überleben, während Adlige sich kaum irgendwelche Sorgen machten. Neben sozialkritischen Aspekten kommt auch die Liebe nicht zu kurz. Alles in allem ein spannender, sehr interessanter historischer Roman, der mich von Anfang bis Ende in seinen Bann gezogen hat.

Beate Rysopp ist mit ihrer sehr angenehmen und ausdrucksstarken Erzählstimme die perfekte Besetzung für die Sprecherin der Hörbuchs. Mit ihrer wandelbaren Stimme transportiert sie Gefühle sehr gut zum Hörer.

„Die Ärztin: Das Licht der Welt“ ungekürztes Hörbuch von Helene Sommerfeld, gelesen von Beate Rysopp, erschienen im Mai 2018 im Audiobuch Verlag, 2 MP3-CD´s, 929 Minuten, 14,95 Euro, ISBN 978-3-95862-060-5

Herzlichen Dank an den Audiobuch Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Die Allergie-Bibel. Ursachen – Symptome – Behandlung: Mit zahlreichen Tabellen allergieauslösender Substanzen

*Rezension*

Viele Menschen leiden unter diffusen Problemen und ahnen nicht, dass es sich dabei um Allergien oder Unverträglichkeiten handelt. Der Pharmakologe Dr. Earl Mindell und die Ärztin Dr. Pamela Wartian Smith geben in ihrem Buch „Die Allergie-Bibel“ Antworten auf alle wichtigen Fragen rund um die Themen Allergien und Unverträglichkeiten. Erschienen ist das Nachschlagewerk am 14.Mai 2018 im Mankau Verlag als gebundene Ausgabe:

DSC08800

Unterteilt ist das leicht verständliche Gesundheitsbuch in 3 große Kapitel:

  • Das Allergieproblem
  • Veränderungen der Lebensgewohnheiten
  • Allergiebehandlungen

Ein praktisches Stichwortregister am Buchende erleichtert das Auffinden bestimmter Schlagworte.

Wer unter Allergien oder Unverträglichkeiten leidet, ist dankbar für jeden Tipp, um Allergene zu minimieren bzw. ihnen zu entgehen. Das sehr aufschlussreiche Werk informiert ausführlich darüber, wie man ganz einfach Allergien erkennen kann – ob Nahrungsmittelallergien, Tierhaarallergien oder Heuschnupfen usw. Wertvolle Tipps, wie Allergien und Unverträglichkeiten schulmedizinisch und naturheilkundlich behandelt werden können, zeigen die eine oder andere neue Behandlungsmethode. Außerdem gehen die Autoren ausführlich auf wirksame Allergiemedikamente und ihre Nebenwirkungen ein und erklären, ob und welche Nahrungsergänzungsmittel Sinn machen.

Ein sehr nützlicher und wichtiger Ratgeber, der in keinem Allergiker-Haushalt fehlen sollte!

„Die Allergie-Bibel“ von Dr. Earl Mindel/ Dr. Pamela Wartian Smith, erschienen am 14. Mai 2018 im Mankau Verlag, gebunden, 318 Seiten, 24,95 Euro, ISBN 978-3863744618

Herzlichen Dank an den Mankau Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

 

Fei Long/ Gaby Brandl: Buddha statt Botox. Das Geheimnis innerer und äußerer Schönheit

*Rezension*

Die 1979 geborene Chinesin Fei Long ist Heilpraktikerin für Traditionelle Chinesische Medizin mit zwei TCM-Praxen in München. Außerdem designt sie ihre Kleidung selbst. Als Expertin für Traditionelle Chinesische Medizin weiß sie, dass Ernährung, Akupressur, Naturheilmittel und Qi Gong nicht nur der inneren, sondern auch der äußeren Schönheit zugutekommen.

Gaby Brandl, 1971 in Kelheim geboren, interessiert sich seit ihrer Jugend für Yoga und Buddhismus. Sie ist Yoga-Lehrerin in München und Expertin für Hormonyoga. Ausgebildet von Dr. Kausthub Desikachar, Dinah Rodriguez und Kalashatra Govinda steht für sie besonders für die weibliche Spiritualität im Vordergrund. 2015 wurde sie von einem buddhistischen Mönch geweiht.

Ihr gemeinsamer Ratgeber „Buddha statt Botox“ erschien im April 2018 im mvg Verlag als Softcover:

dsc08799.jpg

Jeder von uns kennt Menschen, die von innen heraus strahlen und ohne Botox & Co. eine tolle Ausstrahlung besitzen. Sehr oft praktizieren diese Menschen Yoga, denn die buddhistischen Eigenschaften Ausgeglichenheit, Güte, Gelassenheit und Selbstmitgefühl sorgen für eine frische, jugendliche Ausstrahlung.

Die beiden Autorinnen Fei Long und Gaby Brandl zeigen in ihrem Buch Übungen aus der Meditation und dem Achtsamkeitsyoga, und geben Tipps zu Atemtechniken und achtsamen Essen.

Sie zeigen Zusammenhänge zwischen innerer Einstellung und äußerer Schönheit auf und geben praktische Tipps, wie man seine Einstellungen positiv ändern kann.

Wer diese leicht umzusetzenden Tipps beherzigt, wird durch seine positive, innere Einstellung auch schnell ein attraktives Erscheinungsbild ohne Diät, Schönheits-Ops und teure Cremes erreichen.

„Buddha statt Botox“ von Fei Long und Gaby Brandl, erschienen im April 2018 im mvg Verlag, Softcover, 240 Seiten, 14,99 Euro, ISBN 978-3868828887

Herzlichen Dank an den mvg Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

 

Die süßen Enchantimals jetzt als Magazin erhältlich!

*Rezension* + Verlosung

Seit dem 15. Mai 2018 ist das neue Kindermagazin zu Mattel’s Enchantimals-Puppen im Handel zum Preis von 3,99 Euro erhältlich. Das neue Magazin erscheint einmalig. Enchantimals sind liebevolle Mädchen, die mit ihren besten Tierfreunden auf eine ganz besondere Weise verbunden sind. Sie leben zusammen in einer fantastischen Welt, in der hinter jeder Ecke Spaß und Abenteuer warten.

dsc08796.jpg

Das Magazin zur gleichnamigen Spielzeugreihe enthält zauberhafte Tiergeschichten, tolle Abenteuer sowie spannende Activity-, Mal- und Rätselseiten für Kinder (vorwiegend Mädchen) zwischen 5 und 7 Jahren.

Als besonderes Gimmick liegt dem Magazin ein kuschliges Fell-Tagebuch mit einem niedlichen Pompon-Stift bei.

Möchtet ihr das neue Enchantimals-Magazin gewinnen? Wir dürfen 3 Ausgaben an euch verlosen. Schreibt bitte bis zum 1. Juni 2018 eine Mail an

produkttestlounge@gmail.com

und verratet uns den Namen eures Lieblings-Enchantimals.

Die Gewinner werden hier am 2. Juni 2018 bekannt gegeben und auch per Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Herzlichen Dank an Egmont Ehapa Media für die Bereitstellung des Besprechungs- sowie der Verlosungsexemplare.

„Der Garten der Düfte“ – Roman von Kirsty Manning

*Rezension*

Kirsty Mannings Leidenschaft gilt dem Gärtnern und Kochen sowie dem Weinanbau und den Weingeschäften und Bars, die sie in Sydney und Melbourne betreibt. Ihr Roman „Der Garten der Düfte“ erschien im April 2018 bei Knaur als Taschenbuch:

DSC08408

Die Meeresbiologin Pip liebt ihre Heimat Tasmanien, den Duft nach Meer und Eukalyptus, die Weinberge und die regionalen Köstlichkeiten. Und doch zieht es sie in die Ferne. Von Wissensdurst getrieben heuert die Hobbyköchin bei einem spanischen Spitzengastronom an. Im Gepäck hat Pip wenig mehr als ihre Leidenschaft für vorzügliches Essen und das mittelalterliche Rezepte-Büchlein einer gewissen Artemisia, das sie in einem alten Kupfertopf entdeckt hat. Wer war die geheimnisvolle Frau, die mit großem Einfallsreichtum solch köstliche Rezepte niedergeschrieben hat? Und was ist aus Artemisias Liebe zu ihrem italienischen Gewürzhändler geworden?
Von den windumtosten Stränden Tasmaniens führt Pips Reise ins Baskenland, auf ein Weingut in der Toskana und in die Brasserien von Paris, bis sie in dem verwunschenen Garten eines französischen Klosters auf die Spur von Artemisa trifft.

Quelle Text: Knaur Verlag

Erzählt wird der Roman in zwei Zeitebenen, die 500 Jahre auseinanderliegen: in der Gegenwart begleitet man die Meeresbiologin Pip Arnet, die mit Jack verlobt ist. Zur Verlobung erhalten die beiden von Pips Eltern alte Kupfertöpfe und in einem davon entdeckt sie ein altes Rezepte-Buch von einer gewissen Artemisia.

Der andere Erzählstrang spielt im Jahr 1487 und man begleitet die Köchin Artemisia in ihrem Arbeitsleben am französischen Hof. Pip begibt sich auf Artemisias Spuren, indem sie sich in ihre Rezepte vertieft und auf einer Reise durch Europa in Frankreich zu dem Chateau gelangt, in dem Artemisia lebte.

Leider hat mich der Roman nicht richtig gepackt, denn mir fehlte die endgültige Zusammenführung beider Erzählstränge. Hauptsächlich geht es thematisch ums Kochen, um die Verwendung unzähliger Kräuter und um verschiedene Rezepte – und genau das wird meiner Meinung nach etwas zu langatmig ausgeführt.

Für Hobbyköchinnen/-köche mag das bestimmt sehr interessant sein – ich hatte jedoch eher einen Familienroman erwartet, in dem Kräuter nicht die Hauptrolle spielen. Sehr gefallen hat mir jedoch der Erzählstrang über Artemisia, denn dort konnte ich richtig ins mittelalterliche Leben eintauchen.

„Der Garten der Düfte“ von Kirsty Manning, erschienen im April 2018 bei Knaur, Taschenbuch, 480 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3426521533

Herzlichen Dank an den Knaur Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Die Traumfabrik Band 2: Die Stumme und der Gauner

*Rezension*

Am 24. April 2018 erschien bei Panini Comics der 2. Band der Alben-Serie „Die Traumfabrik mit dem Titel „Die Stumme und der Gauner“:

DSC08757

Wenn nachts das Studio leer ist, drehen Cèlestin, Marcel und Constance heimlich ihren Film. Eines Abends werden sie beim Verlassen des Studios verhaftet. Nur durch die Hilfe der Schauspielerin Véronika Forsans entkommen sie dem Gefängnis. Jetzt steht die große Frage im Raum, wer der Polizei und den Studiobossen die Information über ihren Filmdreh gesteckt hat.

Auf 48 Seiten wartet eine spannende Geschichte aus den Anfängen des Kinos der 1920er Jahre auf den Leser.

Die realitätsnahen Zeichnungen im Buch stammen von Fréderic Biller, die geniale Geschichte stammt aus der Feder von Laurent Galandon. Die Alben-Serie „Die Traumfabrik“ besitzt definitiv Sucht-Potenzial – schade, dass sie mit diesem Band endet. Ich kann mich gar nicht satt sehen an den wundervollen Zeichnungen, die fast an Fotos erinnern. Die Geschichte ist sehr spannend und die genialen Zeichnungen machen die Ereignisse richtig erlebbar.

Die Traumfabrik Band 2 „Die Stumme und der Gauner“ ist zum Preis von 16,50 Euro im Handel oder online im Panini-Shop erhältlich.

Herzlichen Dank an Panini Comics für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

„Der Zopf“ – Roman von Laetitia Colombani

*Rezension*

Die 1975 geborene Filmschauspielerin und Regisseurin Laetitia Colombani schrieb mit »Der Zopf« ihren ersten Roman, der seit Erscheinen auf der SPIEGEL-Bestsellerliste steht. Die Filmrechte sind bereits vergeben, das Drehbuch schrieb Laetitia Colombani. In deutscher Sprache erschien das Buch im März 2018 als gebundene Ausgabe bei S. Fischer.

DSC08444

Die Lebenswege von Smita, Giulia und Sarah könnten unterschiedlicher nicht sein. In Indien setzt Smita alles daran, damit ihre Tochter lesen und schreiben lernt. In Sizilien entdeckt Giulia nach dem Unfall ihres Vaters, dass das Familienunternehmen, die letzte Perückenfabrik Palermos, ruiniert ist. Und in Montreal soll die erfolgreiche Anwältin Sarah Partnerin der Kanzlei werden, da erfährt sie von ihrer schweren Erkrankung.
Ergreifend und kunstvoll flicht Laetitia Colombani aus den drei außergewöhnlichen Geschichten einen prachtvollen Zopf.

Quelle Text: S. Fischer Verlage

Der beeindruckende Roman ist in drei Handlungsstränge aufgeteilt, die sich am Ende perfekt zusammenfügen. Jeder Handlungsstrang ist einer Protagonistin gewidmet: die Inderin Smita aus der Kaste der Unberührbaren träumt von einem besseren Leben für ihre Tochter. Die 20 jährige Italienerin Giulia muss damit fertig werden, dass die Perückenmanufaktur ihres Vaters kurz vor dem Ruin steht und Sarah, eine Frau deren stressiges Leben zwischen Arbeit und Familie durch eine schwere Krankheit auf einmal völlig anders ist.

Jedes Kapitel endet mit einem kleinen Cliffhanger, der den Spannungsbogen hoch hält. Der leicht lesbare Roman verbindet die drei Frauenschicksale wie einen Zopf und spart auch an Gesellschaftskritik nicht.

Obwohl die Erzählsprache recht einfach gehalten ist, hat mich der Roman von Anfang bis Ende gefesselt. Ein Mut machender Roman über drei willensstarke Frauen, die niemals aufgeben für ihre Selbstbestimmung zu kämpfen.

„Der Zopf“ von Laetitia Colombani , erschienen 2018 bei S. Fischer, gebunden, 288 Seiten, 20 Euro, ISBN 978-3103973518

Herzlichen Dank an S. Fischer Verlage für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Lernhilfen für Vor- und Grundschulkinder: „Wisch-und-weg-Lernspaß“-Reihe neu bei Usborne erschienen!

*Rezension*

Schulanfänger in den ersten und zweiten Klassen tun sich oft schwer mit den Fächern Deutsch und Mathe. Damit sie nicht die Freude am Lernen verlieren, sind im Usborne Verlag ganz neu Lernhilfen für Grundschulkinder erschienen:

DSC08760

Die broschierten Bücher für die 1. und 2 Klasse im Fachbereich Deutsch wurden von erfahrenen Grundschulpädagogen geprüft.

Im Heft für das 1. Schuljahr können die Kinder unter anderem Groß- und Kleinschreibung üben und die Pluralbildung vertiefen. Im Heft für das 2. Schuljahr stehen Nomen, Adjektive und Verben im Fokus.

Die vielen bunt illustrierten Aufgaben machen Spaß, zumal die Kinder mit dem abwaschbaren Stift ihre Lösungen im Heft eintragen können. Und wer die Lösung gar nicht kennt, kann sie hinten im Heft nachschlagen.

Mein Wisch-und-weg-Lernspaß: Wörter und Sätze, 1. Klasse, 6,95 Euro, ISBN 978-1-78232-782-0

Mein Wisch-und-weg-Lernspaß: Wörter und Sätze, 2. Klasse, 6,95 Euro, ISBN 978-1-78232-784-4

Auch für das oft ungeliebte Schulfach Mathe sind bei Usborne broschierte Übungsbücher für die 1. und 2. Klasse erschienen:

DSC08763

Im Heft für die 1. Klasse stehen einfache Additionsaufgaben sowie der Zahlenbereich von 1-20 im Vordergrund.  Das Übungsheft für die 2. Klasse befasst sich mit einfachen Multiplikationsaufgaben und dem Einmaleins mit den Zahlen 2, 3, 5 und 10.

Übung macht auch bei Mathe den Meister und so macht Mathe üben sogar noch richtig viel Spaß!

Mein Wisch-und-weg-Lernspaß: Addieren im Zahlenraum bis 20, 6,95 Euro, ISBN 9781782327813

Mein Wisch-und-weg-Lernspaß: Erstes Multiplizieren, 6,95 Euro, ISBN 978-1-78232-783-7

Herzlichen Dank an den Usborne Verlag für die Bereitstellung der Besprechungsexemplare.