Archiv für den Monat November 2016

Tanz in die Freiheit – historischer Roman von Susanne Betz

Die 1959 geborene Susanne Betz studierte Geschichts- und Wirtschaftswissenschaften in Deutschland, den USA und Kolumbien. Danach arbeitete die promovierte Historikerin bei verschiedenen deutschen und amerikanischen Tageszeitungen und Zeitschriften. Seit 1993 ist sie Hörfunkredakteurin in der Abteilung Politik des Bayerischen Rundfunks. „Tanz in die Freiheit“ ist ihr dritter Roman. Er erschien im Oktober 2016 im C.Bertelsmann Verlag.

51cq6s8kkrl-_sx311_bo1204203200_

Weimar anno 1791:

Die Geschwister Eleonore und Felix langweilen sich im provinziellen und intriganten Weimar. Ihr Vater ist ein adeliger Hofbeamter, die Mutter eine exzentrische Mathematikerin und ihr Nachbar der Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe. Die Sturmgewitter der Französischen Revolution flackern in Form von Gerüchten, Schriften und Besuchern aus dem fernen Frankreich ins kleine Herzogtum und befeuern den Freiheitsdrang der Geschwister. Als ihre Mutter stirbt, nimmt das Leben eine dramatische Wende: In ihrem Testament verfügte diese, dass Eleonore und Felix einen Koffer voller mathematischer Berechnungen zu einem geheimnisvollen Monsieur Schwartz nach Paris bringen müssen, dort erst sollen sie ihr Erbe erhalten. Die Geschwister brechen auf. In Paris lernen sie nicht nur eine weltoffene und libertine Stadt kennen, hier bebt noch immer die Revolution.

Susanne Betz beschreibt die Ereignisse der Französischen Revolution authentisch und sehr spannend aus der Sicht der Geschwister Eleonore und Felix. Erzählt wird der Roman abwechselnd aus Eleonores und Felix Sicht. Beide Geschwister erleben ihren eigenen „Tanz in die Freiheit“, indem sie in Paris alle Konventionen vergessen und Erfahrungen mit Frauenrechtlerinnen, Huren und Homosexuellen machen.

Man merkt beim Lesen sofort, wie sorgfältig die Autorin damalige historische Begebenheiten recherchiert hat. Der opulente Roman besticht mit seinem historischen Kontext und Protagonisten, die real existierten.

Zum Lesen sollte man sich auf jeden Fall Zeit nehmen, um die Zusammenhänge richtig zu verstehen. Ein großartiger Schmöker, der ganz nebenbei viel Wissen über die Französische Revolution vermittelt.

„Tanz in die Freiheit“ von Susanne Betz, erschienen im Oktober 2016 bei C.Bertelsmann, gebunden, 352 Seiten, 19,99 Euro, ISBN 978-3570102114

Bildnachweis: copyright C.Bertelsmann

Herzlichen Dank an den C.Bertelsmann Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Advertisements

„Wunder wirken Wunder: Wie Medizin und Magie uns heilen“ von Dr. med. Eckart von Hirschhausen

Der 1967 geborene Dr. med. Eckart von Hirschhausen studierte Medizin und Wissenschaftsjournalismus. Seit über 20 Jahren ist er als Komiker, Autor und Moderator in den Medien und auf allen großen Bühnen Deutschlands unterwegs. Seine Spezialität: medizinische Inhalte auf humorvolle Art und Weise zu vermitteln und gesundes Lachen mit nachhaltigen Botschaften zu verbinden. In der ARD moderiert Eckart von Hirschhausen die Wissensshows «Frag doch mal die Maus» und «Hirschhausens Quiz des Menschen». Hinter den Kulissen engagiert sich Eckart von Hirschhausen mit seiner Stiftung HUMOR HILFT HEILEN für mehr gesundes Lachen im Krankenhaus, Forschungs- und Schulprojekte und hat einen Lehrauftrag für Sprache der Medizin. Als Botschafter und Beirat ist er für die Deutsche Krebshilfe, die Stiftung Deutsche Depressionshilfe, die Stiftung Lesen und «Gesundheitsbildung für Kinder» aktiv. Sein neues Werk „Wunder wirken Wunder“ erschien im Oktober 2016 bei Rowohlt als gebundenes Buch.

978-3-498-09187-3

Die Wissenschaft hat die Magie aus der Medizin vertrieben, aber nicht aus uns Menschen. Welche Kraft haben positive und negative Gedanken? Wieso täuschen wir uns so gerne? Und warum macht uns eine richtige Operation manchmal nicht gesünder als eine vorgetäuschte? Der Placeboeffekt ist mächtig! Und wenn wir so viele Möglichkeiten haben, den Körper mit dem Geist zu beeinflussen – warum tun wir es so selten gezielt?
Mit viel Humor zeigt Eckart von Hirschhausen, wie Sie bessere Entscheidungen für Ihre eigene Gesundheit treffen, was jeder für sich tun und auch lassen kann. Klartext statt Beipackzettel. Ein versöhnliches Buch, das Orientierung gibt: Was ist heilsamer Zauber, und wo fängt gefährlicher Humbug an? Hirschhausen entdeckt neue Wundermittel im Alltag.
Wundern wir uns vielleicht zu wenig? Jesus konnte Wasser in Wein verwandeln. Aber ist es nicht mindestens so erstaunlich, dass der menschliche Körper in der Lage ist, über Nacht aus dem ganzen Wein wieder Wasser zu machen?

Mit viel Humor und Fachwissen erklärt der Autor das deutsche Gesundheitssystem, Zusammenhänge in Schul- und Alternativmedizin sowie wissenschaftliche Fakten. Anhand vieler Beispiele zeigt er u.a., wie das Gesundheitssystem funktioniert und welchen Effekt Placebos haben können.

Das Buch ist sehr informativ und an keiner Stelle langatmig oder trocken – hier macht das Lesen von Fachinformationen richtig Spaß. Dabei teilt von Hirschhausen auch gern gegen seinen eigenen Berufsstand Spitzen aus – sehr amüsant zu lesen!

„Wunder wirken Wunder“ von Dr.med.Eckart von Hirschhausen, erschienen 2016 bei Rowohlt, gebunden, 496 Seiten, 19,95 Euro, ISBN 978-3498091873

Bildnachweis: copyright Rowohlt Verlag

Herzlichen Dank an den Rowohlt Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Buchtipp: „Verdeckt“ – Thriller von Kendra Elliot

Kendra Elliot wuchs im Nordwesten der USA auf, wo die studierte Journalistin auch heute mit ihrem Mann und ihren drei Töchtern lebt. Aus ihrer Bone Secrets-Reihe wurden bereits vier Bücher ins Deutsche übersetzt.Ihr Thriller „Verdeckt“ erschien am 18. November 2016 im Ullstein Verlag als Taschenbuch.

51ecygsjmrl-_sx319_bo1204203200_

Vor elf Jahren ermordete der College-Girl-Killer neun Studentinnen der Oregon State University. Dabei verlor Dr. Lacey Campbell, Forensikerin für das gerichtsmedizinische Institut, ihre beste Freundin Suzanne. Die Leiche wurde nie gefunden … bis jetzt. Das Grundstück, auf dem die sterblichen Überreste entdeckt werden, gehört dem Ex- Cop Jack Harper. Zwischen Lacey und ihm knistert es gewaltig. Der Skelettfund ist der Auftakt einer neuen Mordwelle. Die Morde weisen erschreckende Ähnlichkeiten mit den Taten des College-Girl-Killers auf – doch der ist im Gefängnis gestorben. Wer ist der neue Killer? Und warum ist Lacey die Nächste auf seiner Liste?

Neben einer spannenden Handlung entwickelt sich auch eine Liebesgeschichte, die dem Buch einen zusätzlichen Kick gibt. Allerdings sind die ständigen Beschreibungen der körperlichen Vorzüge des Ex-Cops Jack Harper etwas nervig. Ein bischen weniger Schwärmerei und dafür mehr Thriller-Elemente hätten der Handlung ganz gut getan.

Dennoch hat mich der Thriller in seinen Bann gezogen, denn ich wußte sehr lange nicht,  wer hinter den neuen Morden steckt. Der Schreibstil ist leicht lesbar und entführt den Leser in eine Welt aus Krimi. Liebe und Erotik.

Sehr gut geeignet zur Entspannung nach einem stressigen Tag! Wer allerdings einen blutigen Thriller erwartet, wird enttäuscht werden. Dieser Thriller punktet eher durch eine spannende Krimihandlung garniert mit Romantik und Liebe.

„Verdeckt“ – Thriller von Kendra Elliot, erschienen im November 2016 bei Ullstein, Taschenbuch, 384 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3548288994

Bildnachweis: copyright Ullstein Verlag

Herzlichen Dank an den Ullstein Verlag für die Bereistellung des Rezensionsexemplars.

„Der kleine Yogi reist nach OM: Mehr Aufmerksamkeit und Konzentration für Kinder“ von Silvia Anklin Crittin

Silke Anklin Crittin ist langjährige Yogalehrerin und Sprachtherapeutin, die die ayurvedische Psychologie spielerisch und kindgerecht mit den Elementen des Yoga verbindet. Ihr Buch „Der kleine Yogi reist nach OM“ erschien ganz neu bei Königsfurt-Urania als gebundenes Buch. Die niedlichen Illustrationen im Buch stammen aus der Feder von Barbara Schauer. Das Buch richtet sich an Eltern, Erzieher, Lehrer und Therapeuten, die Kindern helfen möchten , selbstbewußter zu werden und Freude an Bewegung und dem eigenen Körper zu erfahren.

515qsam3ffl-_sy357_bo1204203200_

Der kleine Yogi macht eine weite Reise. Er durchquert fremde Länder, trifft dabei einen Riesen, eine Piratin, viele fremdartige Wesen und wunderschöne Blumen. Dabei muss er viele Abenteuer bestehen, bis er wohlbehalten im OM-Land ankommt.

Mit diesem niedlichen und sehr kindgerechtem Buch führt man bereits kleine Kinder in die Kunst des Yoga ein. Die Übungen sind leicht nachzumachen und Kinder haben dabei sehr viel Spaß. Gerade in der heutigen, sehr hektischen Zeit ist es sehr wichtig, Kinder zu zeigen, wie man seine Konzentration fördern kann und wie man sich leicht entspannen kann.

Als Ritual lesen wir jeden Abend gemeinsam mit unseren Kindern ein Kapitel im Buch und machen anschließend die dort erklärten Übungen – unsere Kinder freuen sich immer sehr auf diese Zeit und konzentrieren sich dabei auf ihren Körper, ihre Atmung und sich selbst.

Ein zauberhaftes Buch, das in Kindern spielerisch das Interesse an Yoga weckt.

„Der Kleine Yogi reist nach OM“ von Silvia Anklin Crittin, erschienen 2016 bei Königsfurt-Urania, gebunden, 320 Seiten, 24,95 Euro,  ISBN 978-3868261493

Bildnachweis: copyright Königsfurt-Urania

Herzlichen Dank an Königsfurt-Urania für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

„Vom Alk zum Hulk: Es war einmal in Südberlin“ von Silla

Die Fähigkeit zum Kampf wird im Kampf geboren und das Leben hat Silla zu einem Kämpfer gemacht. Aufgewachsen in Berlin-Tempelhof entdeckte er früh seine Leidenschaft für Rap. Im Berliner Untergrund wurde er von King Orgasmus One unter Vertrag genommen, schlug ein Angebot von Bushidos Label ersguterjunge aus und bewegte sich von da an im Dunstkreis von Aggro Berlin.

Der Hype war da, doch der Druck war zu groß. Silla begann immer exzessiver zu trinken, bis er 2009 schließlich mit fast fünf Promille in ein Krankenhaus eingeliefert und wiederbelebt werden musste. Ein Wendepunkt. Er entschloss sich, seine Alkoholsucht zu bekämpfen, schloss sich dem frisch gegründeten Label Maskulin an, machte einen Entzug und entdeckte den Sport als seine ”Ersatzdroge“. Silla verwandelte sich in eine Fitnessikone und stürmte die Charts.

In seiner Autobiografie erzählt er von seinem Weg, beleuchtet, was hinter den Kulissen der Deutschrapszene passiert, berichtet von seinem Kampf gegen den Alkohol, von der Erlösung durch den Sport. Eine fesselnde Geschichte von Erfolg, Misserfolg, Absturz und Wiedergeburt.

51dt-26xl-_sx350_bo1204203200_

Erschienen ist die Autobiographie mit dem Titel „Vom Alk zum Hulk“ 2016 im riva Verlag als gebundenes Buch.

Die Biographie des Rappers Silla alias Matthias Schulze liest sich so spannend wie ein Krimi. Selbstkritisch und offen berichtet er von seinem Werdegang als Rapper, von Groupies und seinen Problemen und gibt damit einen interessanten Einblick in die deutsche Rapper-Szene.

Interessant zu lesen und faszinierend geschrieben! Für jeden Fan ein absolutes Muss!

„Vom Alk zum Hulk“ – Biographie von Silla, erschienen 2016 im riva Verlag, gebunden, 200 Seiten, 19,99 Euro, ISBN 978-3868838336

Bildnachweis: copyright riva Verlag

Herzlichen Dank an den riva Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

„Be YOUnique: Lebe dich selbst, so wie du dir gefällst“ von Katja Sterzenbach

Wie werde ich mir meiner Bedürfnisse wieder bewusst und wie lebe ich nach meinen eigenen Regeln? Eigentlich wollen wir alle unseren Prinzipien folgen, keine Kompromisse eingehen und mit uns im Reinen sein. Doch das klappt nur selten. Katja Sterzenbach gibt in „Be YOUnique“ eine Fülle von Impulsen, um die eigene Einzigartigkeit wahrzunehmen und Lebensträume zu verwirklichen. Denn nur wer lächelnd in sich hineinhorcht, wird das Beste aus sich herausholen. Und was das Beste ist, teilt der Körper mit – man muss ihm nur vertrauen.

In „BeYOUnique“ geht es weniger um Selbstoptimierung, sondern um die Steigerung der Selbstwirksamkeit. Es gibt weder Schicksal noch Zufall, für das Leben ist jeder selbst verantwortlich. Der Schlüssel dazu liegt in jedem selbst. Doch sich seiner selbst bewusst zu werden, erfordert Mut, Vertrauen, Achtsamkeit und Entschlossenheit – und vor allem eine Vision. Durch Selbstreflexion und die eigene Wahrnehmung lernt jeder, Gutes für sich zu schaffen und damit Lebensenergie zu gewinnen.

Ein Buch für Menschen, die entschlossen sind, ehrlich zu sich selbst zu sein anstatt ihre Herzenswünsche zurückzustellen. Mit inspirierenden Meditationsanleitungen, Workouts für mehr Lebenskraft, Naschkatzenrezepten und Ideen, dem eigenen Leben mehr Sinn und Freude zu geben.

51psxcag4kl-_sx392_bo1204203200_

In diesem Ratgeber macht Katja Sterzenbach dem Leser ganz deutlich, dass jeder für sein Leben selbst verantwortlich ist. Ihre Tipps zu Achtsamkeit, Meditation, Fitness und Ernährung sind leicht verständlich und gut umsetzbar.

Ein tolles Buch,  das den Leser immer wieder neu inspiriert und zum Mitmachen aufruft!

„Be YOUnique“ von Katja Sterzenbach, erschienen im Oktober 2016 bei KnaurBalance, 208 Seiten, 19,99 Euro, ISBN 978-3426675250

Bildnachweis: copyright KnaurBalance

Herzlichen Dank an den Knaur Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Das Okapi hat Husten: Geschichten aus dem Alltag eines Zootierarztes

Im neuen Buch des Basler Zoos erzählen Tierärzte aus erster Hand, wie sich ihre exotischen Patienten beim Arztbesuch verhalten und welche Probleme mit fortschreitendem Alter auf Zootiere zukommen. Auch spezielle Ereignisse wie Geburten oder Unglücksfälle stellt das Ärzteteam immer wieder vor Herausforderungen. Wenn Okapi, Gepard oder Hornrabe erkranken, brauchen sie nicht nur professionelle, sondern oft auch innovative Hilfe. In diesem reich illustrierten Buch werden unterschiedliche Fälle vorgestellt und man erhält interessante Einblicke in den Berufsalltag eines Zootierarztes. Erschienen ist das Buch „Das Okapi hat Husten“ am 2. November 2016 im Christoph Merian Verlag als gebundenes Buch.

817_das-okapi-hat-husten_net_1200

Stefan Hoby und Christian Wenker stehen zusammen mit ihrem Team täglich neuen Herausforderungen gegenüber. So haben sie während ihrer Zeit im Zoo schon viele eindrückliche und überraschende Tierbegegnungen gemacht, die ihnen speziell in Erinnerung geblieben sind. Etwa der Löwe, der während seiner Zahnoperation plötzlich aus der Narkose aufwacht und den Beatmungsschlauch durchbeisst, oder das Okapi, welches nur durch List mit einer Banane seine Hustenmedikamente einnimmt.

Die Geschichten erzählen aber nicht nur von Krankheitsfällen, sondern ebenso davon, wie die vorbeugende Pflege der Zoobewohner aussieht. So müssen zum Beispiel auch mal Kattamännchen auf Diät gesetzt und die Zwergflusspferddame zum Ultraschalltermin aufgeboten werden. Daneben sind neue Forschungsmethoden oder individuelle Formen der Aktivierungstherapie Thema der Geschichten, womit das gesamte Spektrum des Zootierarzt-Alltags abgedeckt ist.

Durch die Erfahrungsberichte erhalten Leserinnen und Leser aller Altersgruppen spannende und wichtige Einblicke in das tägliche Leben und Arbeiten im Zoo. Dabei gelingt es den beiden Autoren und der Autorin, die besonderen Herausforderungen der Beziehungen zwischen Tier und Mensch im Zoo in den Vordergrund zu stellen und die Leserschaft dafür zu sensibilisieren.

Das liebevoll gestaltete Buch enthält neben den Geschichten eine Vielzahl von eindrücklichen Fotografien von Torben Weber. Diese illustrieren die über 50 Beiträge und zeigen sowohl tierärztliche Eingriffe als auch gesunde Zootiere in ihrer üblichen Umgebung im Zoo.

Wer Zoo-Serien im Fernsehen mag, wird dieses Buch garantiert lieben! Hier können Leser einen Blick hinter die Kulissen des Baseler Zoos werfen und bekommen einen umfassenden Einblick in die Aufgaben und Arbeit eines Zootierarztes. Unterteilt ist das unterhaltsame Sachbuch in 9 große Kapitel:

  • Krankheiten
  • Vorbeugen ist besser als Heilen
  • Mehr als Kosmetik
  • Tiere auf Reisen
  • Alterspflege und Aktivierungstherapie
  • Forschung
  • Unfälle
  • Schlaumeier und Schurken
  • Alltag

„Das Okapi hat Husten“, erschienen am 2. November 2016 im Christoph Merian Verlag, gebunden, 232 Seiten, 28 Euro, ISBN 978-3856168179

Bildnachweis: copyright Christoph Merian Verlag

Herzlichen Dank an den Christoph Merian Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Familien – Die besten Familiengeschichten aus der Süddeutsche Zeitung Magazin

Ein Buch über unfassbar viele Formen von Familie – erschienen im Oktober bei Süddeutsche Zeitung Edition als gebundenes Buch.

51iugmaotel-_sx386_bo1204203200_

Was ist Familie? Das neue Buch „Familien. Die besten Familiengeschichten aus dem Süddeutsche Zeitung Magazin“ zeigt Familie in all seinen traurigen und lustigen Facetten: Von der Mutter, die alles für ihre Kinder tut, über das Frühchen, das gerettet wurde, bis zu dem Sohn, der älter wird als sein Vater je wurde. Es geht um Teilzeitmütter, Regenbogenkinder und die Zärtlichkeit zwischen Liebespaaren auch nach 50 gemeinsamen Jahren.

 
Wir alle entstammen einer Familie. Wir lieben unsere Familie, und wir sind genervt von unserer Familie. Familie macht so viel Freude wie Ärger, familiäre Bindungen lösen die stärksten Gefühle in uns aus: Liebe und Hass, Glück und Kummer, Angst und Vertrauen. Familie ist ja irgendwie auch das Wichtigste, das es gibt. Ohne unsere Herkunftsfamilie würden wir gar nicht existieren, und ohne unsere selber gegründete oder selber gewählte Familie wäre unser Leben ärmer.

Eine Familie kann klein sein und groß, alt und jung, glücklich und nicht so glücklich. Für das Buch „Familien“ haben die Redakteure des SZ-Magazins Geschichten ausgewählt, die Familie in allen Facetten zeigt: Vater, Mutter, Kinder genauso wie Mutter, Mutter, Kinder oder Vater, Vater, Kinder. Es geht um adoptierte Kinder, unterdrückte Kinder, freie und verlassene Kinder und um rebellische, tolerante und allein gelassene Eltern.

Familie ist eine durch Partnerschaft, Heirat, durch Abstammung oder Adoption begründete Lebensgemeinschaft, die immer bunter wird: Ein Enkel schreibt über das Geheimnis seines Großvaters, ein Vater fotografiert seinen Sohn und den Vogel, den die Familie gerettet hat und der dann irgendwie auch die Familie rettet. Fünf Regenbogenkinder unterhalten sich über ihre Eltern, eine Tochter, die gerade Mutter geworden ist, erkennt plötzlich ihre Mutter in sich selber, eine andere Tochter erzählt, wie ihre Mutter den Kontakt zu ihr und ihrem Bruder ohne jede Erklärung abbrach.

Sie alle vereint eines: Ihre Familie ist etwas Einzigartiges. Wie jede Familie.

Viele der 30 Geschichten und Schicksale kennt man bereits aus Zeitungen und Fernsehen. Es ist auf jeden Fall spannend und sehr interessant, die Geschichten noch einmal ausführlich nachzulesen. Und jede Familiengeschichte wird mit vielen aufschlußreichen Fotografien bereichert. Ein  wundervolles Buch,  das sehr gut in die Weihnachtszeit passt, denn nichts ist wichtiger als die Familie!

„Familien“ – Die besten Familiengeschichten aus dem Süddeutsche Zeitung Magazin, erschienen im Oktober 2016 bei Süddeutsche Zeitung Edition, gebunden, 224 Seiten, 24,90 Euro, ISBN 978-3864973673

Bildnachweis: copyright Süddeutsche Zeitung Edition

Herzlichen Dank an die Süddeutsche Zeitung Edition für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

„Ayurveda. Mein Handbuch für ein gesundes Leben“ von Hans Heinrich Rhyner

Ganz neu bei Königsfurt-Urania erschien das Buch „Ayurveda. Mein Handbuch für ein gesundes Leben“ von Hans Heinrich Rhyner.

51svsqvtecl

Hans Heinrich Rhyner ist in Indien und in  Europa ein anerkannter Ayurveda-Spezialist. In diesem umfassenden Handbuch gibt er seinen Erfahrungsschatz aus beiden Welten wieder und erläutert anhand vieler Beispiele die Anwendung der Ayurveda für ein gesundes Leben.

Er erklärt leicht verständlich die Philosophie der Ayurveda und ihre Geschichte. Heute steht Ayurveda für die ganzheitliche Medizin. Der Autor erklärt außerdem die ayurvedische Sicht auf körperliche Merkmale und auf psychische Konstitutionen.

Unterteilt ist das Kompendium in 10 große Kapitel:

  • Vorwort als Einleitung
  • Exkurs in die Geschichte
  • Der Sinn des Lebens und wie das Universum funktioniert
  • Bedürfnisse und Persönlichkeitsentwicklung
  • Das Universum in uns
  • Optimierte Leistung durch angepasste Ernährung
  • Den Lebensstil sich selbst anpassen
  • Vastu – Lebensraumanpassung
  • Das Schicksal selbst bestimmen – mit Heilbehandlungen
  • Wenn`s mal nicht so gut läuft – Ayurvedas medizinische Kompetenz

Im Anhang findet man Bezugsquellen, ein Register, Literatur, Bildquellen sowie eine Kurzbiographie des Autors.

Wer sich für Ayurveda interessiert, findet in diesem umfassenden und leicht verständlichen Buch jede Menge nützliche Tipps und Anregungen. Durch  das alphabetische Register findet man leicht den Bereich des Ayurveda, der für einen selbst relevant ist. Ein wunderbarer Ratgeber für alle Bereiche des Lebens, in dem ich immer wieder gern lese und nachschlage.

„Ayurveda. Mein Handbuch für ein gesundes Leben“ von Hans Heinrich Rhymer, erschienen im Oktober 2016 bei Königsfurt-Urania, gebunden, 272 Seiten, 19,95 Euro, ISBN 9783868261479

Bildnachweis: copyright Königsfurt-Urania

Herzlichen Dank an Königsfurt-Urania für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Lesetipp: „Weihnachten mit Ringelnatz“

Joachim Ringelnatz, der als Hans Bötticher 1883 geboren wurde, bereiste als Seemann nach seinem Rausschmiss aus dem Gymnasium 22 Länder. 1909 entdeckte er in München das Künstlerlokal Simplicissimus und der ›Simpl‹ ihn: Er wurde zum Hausdichter und begann Songs in der Tradition Villons, Groteskgedichte und zarteste Balladen zu veröffentlichen. Nach dem Ersten Weltkrieg trug der Leutnant a. D. als Kabarettist seine Gedichte in ganz Deutschland vor. 1933 erhielt Ringelnatz Auftrittsverbot, er verarmte und starb im Jahr darauf an einer Lungenkrankheit.

Im Diogenes Verlag erschien im Oktober 2016 das gebundene Buch „Weihnachten mit Ringelnatz“:

index

Auf 96 Seiten erzählt Ringelnatz Heiteres und Besinnliches und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Doch wer Ringelnatz kennt und mag, weiß, dass in diesem Buch keine romantischen Weihnachtsgedichte oder – geschichten zu erwarten sind. Sondern Reime und Geschichten,  die sich z.B. mit verkrüppelten Tannenbäumen oder Weihnachten auf hoher See mit einer Flasche ungenießbarem Biers befassen.

Ironisch, komisch und absolut lesenswert!

„Weihnachten mit Ringelnatz“ erschienen im Oktober 2016 bei Diogenes, gebunden, 96 Seiten, 12 Euro, ISBN 978-3257021141

Bildnachweis: copyright Diogenes

Herzlichen Dank  an den Diogenes Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.