Alle Beiträge von Gabriela Pagenhardt von Mainberg

Über Gabriela Pagenhardt von Mainberg

Von 2010 bis 2013 haben wir über 1.000 Online-Artikel auf http://www.suite101.de veröffentlicht. Leider hat die Redaktion beschlossen, dieses Online-Portal zu schließen. Ab sofort werden unsere Veranstaltungs-Tipps sowie Buchrezensionen https://vonmainbergsbuechertipps.wordpress.com hier veröffentlicht. Freuen Sie sich auf ein interessantes Magazin, denn unsere Mitarbeiter sind in ganz Berlin unterwegs, um interessante Veranstaltungen zu besuchen und darüber zu berichten. Auf unserer neuen Seite http://produktestlounge.wordpress.com stellen wir Produkte des täglichen Lebens vor, die wir ausgiebig getestet haben. Diese wurden uns netterweise von den jeweiligen Firmen zur Verfügung gestellt. Weiterhin haben wir Gewinnspiele in unser Programm aufgenommen. Diese finden Sie unter folgender Adresse: http://mainbergsverlosungen.wordpress.com Die Artikel werden regelmäßig von folgenden Mitarbeitern hier veröffentlicht: Gabriele Pagenhardt von Mainberg (verantwortliche Redakteurin), Thomas Brandt (Freelancer), Kai M. Pagenhardt (Freelancer), Sara Pagenhardt (Freelancer).

Das Grab im Moor von Val McDermid – ungekürzte Lesung mit Wolfgang Berger

*Rezension*

Val McDermid zählt zu den erfolgreichsten Autorinnen im Spannungsgenre. Ihre Romane erreichen eine Gesamtauflage von über 10 Millionen Exemplaren und erscheinen in mehr als 40 Sprachen. Im September 2020 erschien bei steinbach sprechende bücher ihr neuester Thriller mit dem Titel „Das Grab im Moor“ als ungekürztes Hörbuch. Gesprochen wird es von Wolfgang Berger.

Eine »Schatzkarte« ihres verstorbenen Großvaters führt eine junge Amerikanerin in die schottischen Highlands zu einem abgelegenen Ort mitten im Moor: Dort stößt sie auf ein vergrabenes, erstaunlich gut erhaltenes Motorrad, Baujahr 1944 – und auf eine männliche Leiche deutlich jüngeren Datums. DCI Karen Pirie, spezialisiert auf Cold Cases, ist eigentlich wegen eines anderen Falles in der Gegend, doch der Tote im Moor lässt ihr keine Ruhe. Er trägt ein sehr spezielles Paar Nike-Sneakers, eine Sonderanfertigung aus dem Jahr 1995. Und er ist offensichtlich keines natürlichen Todes gestorben …

Quelle Text: steinbach sprechende bücher

Die komplexe Handlung mit verschiedenen Zeitebenen ( 2 alte Fälle und ein aktueller Fall für DCI Karen Pirie) erfordern ein gewisses Mass an Konzentration, was aber bei der spannenden Handlung kein Problem ist. Viele unerwartete Wendungen halten den Spanungsbogen kontinuierlich hoch. Begeistert haben mich außerdem die tollen Landschaftsbeschreibungen der schottischen Highlands.

Wie von der Autorin gewohnt, ist der Krimi unterschwellig sozialkristisch, psychologisch ausgefeilt und punktet mit interessanten Charakteren.

Als Sprecher des Hörbuch hat Wolfgang Berger hervorragende Leistung gezeigt. Seine angenehme Stimme trägt viel zum hohen Spannungsbogen bei und setzte mein Kopfkino sofort in Gang!

„Das Grab im Moor“ von Val McDermid, ungekürzte Lesung mit Wiolfgang Berger, erschienen im September bei steinbach sprechende bücher, 1.000 Minuten, UVP 19 Euro, ISBN 978-3-86974-466-7

Henry Firth/ Ian Theasby: BOSH! Super fresh – super vegan.

*Rezension*

Endlich erscheinen die Kochbücher mit Fokus auf gesunder veganer Ernährung der beiden erfolgreichen Autoren Henry Firth und Ian Theasby auch in Deutschland. Am 1. September 2020 erschien bei der Edition Michael Fischer ihr Kochbuch „BOSH! Super fresh – super vegan“ als gebundene Ausgabe:

Auf 240 Seiten zeigen die beiden Autoren anhand von 80 veganen Rezepten, wie einfach es ist, einen gesunden Lebensstil mit wenig Fett, wenig Zucker und mehr Geschmack zu führen:

Die Rezeptvorschläge sind unterteilt in Leichtes, Salate, Herzhaftes, Desserts und Frühstück. Jedes Rezept wird Schritt-für-Schritt erklärt und mit Zutatenliste, Kaloriengehalt und ansprechendem Foto präsentiert.

Außerdem geben die beiden Autoren nützliche nützliche Lifestyle- und Ernährungstipps aus eigener Erfahrung!

Mit diesem Kochbuch wird der Einstieg in eine vegane Ernährung leicht gemacht. Die Rezepte sind auch für Kochanfänger umsetzbar und vor allen Dingen: die Gerichte schmecken richtig lecker (wir haben bisher das Sri-Lanka Curry, den Saty-Salat und den Frühstücksburito Barcelona ausprobiert).

„BOSH! Super fresh – super vegan“ von Henry Firth / Ian Theasby, erschienen am 1. September 2020 bei EMF, gebunden, 240 Seiten, 20 Euro, ISBN 978-3745901238

Ian Haydn Smith: Eine kurze Geschichte des Films

*Rezension*

Der Herausgeber des Curzon-Magazins und des BFI Filmmaker Magazine Ian Haydn Smith schrieb bereits den Bestseller 1001 Movies You Must See Before You Die. Im August 2020 erschien sein neues Sachbuch „Eine kurze Geschichte des Films“ als Paperback im Laurence King Verlag:

Auf 224 Seiten findet der Leser eine innovative Einführung in die Filmkunst und ihre Geschichte. Vorgestellt werden 50 Filme aus den unterschiedlichsten Genres: vom Blockbuster über Thriller bis hin zu Dramen. Jeder Film wird mit Inhaltsbeschreibung, Laufzeit, Herkunftsland, Filmfotos und vielem mehr vorgestellt:

Unterteilt ist das interessante Nachschlagewerk in vier große Kapitel:

Genres, Film-Highlights, Strömungen, Techniken

Die Kapitel sind untereinander mit vielen Querhinweisen verknüpft, so dass der Leser interessante Informationen sofort findet. Ein alphabetisches Register am Buchende erleichtert das Auffinden gesuchter Filme.

Für jeden Cineasten und Film-Fan ein kompaktes Nachschlagewerk mit interessanten Infos über bekannte Filme, die darin verwendeten Kamera- und Schnitt-Techniken und vieles mehr!

Spannend geschrieben und sehr informativ!

„Eine kurze Geschichte des Films“ von Ian Haydn Smith, erschienen im August 2020 bei Laurence King, Paperback, 224 Seiten, 18 Euro, ISBN 978-3962441715

Camilla Läckberg: Golden Cage. Die Rache einer Frau ist schön und brutal (Golden Cage 1)

*Rezension*

Die 1974 geborene Camilla Läckberg arbeitete nach ihrem Marketingstudium in der freien Wirtschaft. Heute ist sie eine der erfolgreichsten Autorinnen des schwedischen Kriminalromans. Im August 2020 erschien im Ullstein Verlag ihr erster Thriller „Golden Cage. Die Rache einer Frau ist schön und brutal“ als Taschenbuch. Die Übersetzung ins Deutsche stammt von Katrin Frey.

Nach außen wirkt Fayes Leben perfekt: Sie hat einen einflussreichen Ehemann, eine Tochter, die sie über alles liebt, und eine luxuriöse Wohnung im schönsten Viertel Stockholms. Doch sie wird von dunklen Erinnerungen aus ihrer Kindheit verfolgt. Und ihr Ehemann Jack bringt ihr nichts als Verachtung entgegen. Faye war einmal eine mutige, starke junge Frau, die ihre Träume verfolgte. Bis sie für Jack alles aufgab.
Als Jack sie betrügt, steht Faye vor dem Nichts. Doch dann beschließt sie, sich zurückzuholen, was ihr gehört – und schmiedet einen Racheplan, der seinesgleichen sucht.

Quelle Text: Ullstein Verlag

Ich fand es sehr spannend zu verfolgen, wie sich Faye von einer unterwürfigen Frau in eine selbstbewusste Unternehmerin verwandelt, die in allem was sie macht, nur Rache an Jack im Sinn hat.

Unterteilt ist der Thriller in drei Zeitstränge: im ersten Zeitstrang trägt Faye den Namen Matilda, der zweite Zeitstrang handelt von der Zeit vor der Trennung von Jack und der letzte Zeitstrang ist die Gegenwart. Am Ende werden alle Zeitstränge gekonnt zusammen geführt.

Dieses Buch ist ein intelligenter Psycho-Krimi mit Wendungen, die es in sich haben. Das Ende hat mich total überrascht.

„Golden Cage. Die Rache einer Frau ist schön und brutal“ von Camilla Läckberg, erschienen als Taschenbuch im August 2020 bei Ullstein, 384 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3548062167

Balvinder Sidhu: Every Day Ayurveda. Mit indischem Heilwissen durch die Woche/ + Verlosung!

*Rezension*

In Balvinder Sidhus Familie wird seit Generationen ayurvedische Heiltradition gepflegt. Die in Deutschland lebende Ayurveda-Therapeutin sieht es als ihre Berufung, das ganzheitliche, jahrtausend Jahre alte Wissen der hinduistischen Gelehrten mit den Bedürfnissen der westlichen Welt zu verknüpfen. Balvinder Sidhu führt seit rund 25 Jahren das „Kaya Veda“ Institut in Augsburg und veröffentlichte mehrere Ayurveda Ratgeber. Ihr neuer Ratgeber „Every Day Ayurveda“ erschien am 21. September 2020 als Klappenbroschur im Mankau Verlag:

Obwohl die ayurvedische Gesundheitslehre sehr alt ist, ist sie heute noch sehr aktuell. Gemäß der indischen Heilkunde sollte jeder Mensch bis ins hohe Alter gesund und leistungsfähig sein. Dabei steht das Wort Gesundheit auch für ein glückliches Leben im Einklang mit unseren Überzeugungen und Werten. Außerdem ist ein achtsamer Umgang mit uns selbst und unseren Mitmenschen sehr wichtig. Um das zu erreichen, ist Selbsterkenntnis, Selbstverantwortung und Eigenliebe notwendig.

Dieser leicht verständliche Ratgeber enthält ein Programm für jeden Wochentag, um den Weg zu einem selbstbestimmten, gesunden Leben zu finden. Dabei werden Mediations-, Visualisierungs- und Yogaübungen vorgeschlagen sowie Tipps für Ernährung und Entgiftung gegeben. So können gesundheitliche Probleme gar nicht erst auftreten.

Mit Hilfe dieses Ratgebers ist es für jeden ganz leicht, Ayurveda ins tägliche Leben zu integrieren. Der 7-Tage-Plan ist sehr hilfreich, um das eigene Wohlbefinden zu steigern. Die Übungen sind leicht verständlich erklärt und sofort, auch von Anfängern, umsetzbar. Und der Erfolg stellt sich nach kurzer Zeit ein: ich fühle mich ausgeglichener und weniger gestresst!

„Every Day Ayurveda“ von Balvinder Sidhu, erschienen am 21. September 2020 bei Mankau, Klappenbroschur, 158 Seiten, 14,95 Euro, ISBN 978-3863745707

Möchtet ihr auch lernen, Ayurveda in euer Leben zu integrieren? Dann macht bei unserer Verlosung mit: wir verlosen in Kooperation mit dem Mankau Verlag 2 Exemplare von „Every Day Ayurveda“.

Schreibt bitte bis zum 2. Oktober 2020 eine Mail an produkttestlounge@gmail.com mit dem Verwendungszweck „Ayurveda“. Die beiden Gewinner werden hier am 3. Oktober 2020 bekannt gegeben und auch per Mail benachrichtigt.

Viel Glück! Herzlichen Dank an den Mankau Verlag für die Bereitstellung der Verlosungsexemplare.

Teilnahmebedingungen für die Verlosung:

  • Teilnahme nur per Mail mit Lieferadresse in Deutschland
  • Der Rechtsweg, ein Umtausch oder eine Auszahlung des Gewinns in Bargeld ist ausgeschlossen
  • keine Haftung für Verlust des Gewinns auf dem Postweg
  • Die Adressen der Teilnehmer werden sofort nach Ende des Gewinnspiels gelöscht und nicht weitergegeben oder weiter verwendet

Flashback – Was hast du damals getan? – Thriller von Andrea Bartz

*Rezension*

Die Journalistin Andrea Bartz ist Co-Autorin des erfolgreichen Blogs Stuff Hipsters Hate und schreibt für das Wall Street JournalMarie ClaireVogueCosmopolitan und andere bekannte Magazine. Ihr Thriller „Flashback – Was hast du damals getan?“ erschien im Juli 2020 als Taschenbuch bei Heyne.

2009: Über den Dächern von Brooklyn feiert eine Gruppe junger New Yorker wie im Rausch. Für Lindsay endet die Party wie so oft mit einem Blackout. Am nächsten Morgen erinnert sie sich an nichts. Doch etwas Schreckliches ist passiert: Während alle feierten, hat sich ihre beste Freundin Edie wenige Stockwerke tiefer erschossen.

2019: Lindsay hat mit den Ereignissen von vor zehn Jahren eigentlich abgeschlossen. Doch dann begegnet sie einer Freundin von damals, und alte Wunden reißen wieder auf. War Edies Tod wirklich Selbstmord? Wer könnte ihr etwas angetan haben? Stück für Stück setzt Lindsay das Bild jener verlorenen Nacht zusammen. Nur ihre eigene Erinnerung lässt sie dabei immer wieder im Stich, und sie beschleicht ein grauenhafter Verdacht.

Quelle Text: Heyne

Erzählt wird der Thriller überwiegend aus Lindsays Sicht. Leider konnte ich mich nicht richtig in sie hineinversetzen, denn nicht nur Lindsay auch die anderen Protagonisten waren mir nicht sehr sympathisch. Sie sind alle sehr oberflächlich, leben in den Tag hinein und feiern ständig – ein Leben, das ich mir so gar nicht vorstellen kann.

Über die Hälfte des Buches passiert nicht allzu viel und die Handlung hatte viele unnötige Längen. Spannung kam erst im letzten Drittel mit einigen unerwarteten Wendungen auf. Das Ende war für mich recht unglaubwürdig.

Mir hat der Thriller leider nicht gefallen und ich musste mich richtig zwingen, ihn zu Ende zu lesen – schade!

„Flashback- Was hast du damals getan?“ von Andrea Bartz, erschienen im Juli 2020 bei Heyne, Taschenbuch, 464 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3453360389

Buchtipp: Der neue Land Rover Defender

*Rezension*

Seit über 70 Jahren zählt der klassische Land Rover, der seit 1990 Defender hieß und zuletzt bis Anfang 2016 gebaut wurde, zu den Klassikern der Automobilgeschichte. Gespannt wartete die Welt auf die Neuauflage eines Fahrzeugs, das im Gelände genauso zu Hause ist, wie im Großstadtdschungel. Der Band „Der neue Land Rover Defender“ des Autoren-Trios Roger Crathorne, Matthias Pfannmüller und Boris Schmidt erklärt anschaulich die unterschiedlichen Epochen, aus denen die beiden Defender-Generationen kommen, und warum sie dennoch ein gemeinsames Ziel haben – überall hinzufahren und alles machen zu können.

DSC09036

Ihre langjährige Land Rover-Beziehung öffnete den drei Autoren im Vorfeld viele Türen und erlaubte ihnen exklusive Einblicke in die Planung und Entwicklung des neuen Defenders. Das vorliegende, bildgewaltige Werk stellt dessen Entstehung von den Vorbereitungen bis hin zur Serienproduktion umfassend dar und wird die Land Rover-Fangemeinde begeistern. Gleichzeitig begleiten die Autoren die Entstehung des Geländewagens mit zahlreichen exklusiven Fotos, einer Modellchronik mit allen technischen Daten sowie mit jener Kompetenz und kritischen Distanz, die schon ihre früheren Titel ausgezeichnet haben.
Das Buch ist damit ein Porträt eines modernen und ebenso nachhaltigen wie leistungsfähigen Offroaders, der einen wohlbekannten Claim wiederbelebt:
„The Best 4x4xFar“ – der beste 4×4 weit und breit.

Was für ein traumhafter, opulenter Bildband, der die Entwicklung von den Anfängen bis zu den modernen Fahrzeugen von heute aufzeigt. Viele beeindruckende Großaufnahmen zeigen den Geländewagen in unterschiedlichen Situationen und machen Lust darauf, ihn zu fahren!

Eine großartige Hommage an ein faszinierendes Kultauto mit vielen Hintergrundinfos – für Fans des Defender ein absolutes Muss! Mit seiner hochwertigen Ausstattung eignet sich der Bildband hervorragend als Geschenk.

„Der neue Land Rover Defender“ erschienen im August 2020 bei Delius Klasing, gebunden, 256 Seiten, 68 Euro, ISBN 978-3667116628

Walt Disneys Mickey Mouse. Die ultimative Chronik – 40th Anniversary Edition

*Rezension*

#mickeymouse #chronikmickymaus #waltdisney #taschenverlag

Micky Maus-Fans können sich freuen, denn im Taschen Verlag erschien jetzt die ultimative Chronik der  Galionsfigur des Hauses Disney namens Mickey Mouse:

Auf 512 (!) Seiten findet der Micky Maus-Fan umfangreiche Informationen über die beliebten Zeichentrickfilme, die unzähligen Comicabenteuer sowie das unendliche Universum des Mäusemerchandise.

Neben unzähligen Abbildungen unter denen sich auch Werkfotos befinden punktet die Chronik mit vielen Animationszeichnungen, Storyboards und seltenen Entwürfen. Weiterhin werden alle Künstler, die Mickey im Trickfilm oder Comic lebendig werden ließen, vorgestellt.

Diese opulent ausgestattete Chronik beantwortet alle Fragen zu der der berühmtesten und charmantesten Maus der Welt und ist eine wundervolle Hommage an 90 Jahre Micky Maus!

Für jeden Fan ein absolutes Muss!

„Walt Disneys Mickey Mouse. Die ultimative Chronik“ erschienen im August 2020 als gebundene Ausgabe in der 40th Anniversary Edition bei Taschen, 512 Seiten, 20 Euro, ISBN 978-3836580977

Im Licht der Freiheit – historischer Roman von Roxanne Veletzos

*Rezension*

Roxanne Veletzos begann schon früh mit dem Schreiben. Nach ihrem Studium des Journalismus arbeitete sie als Lektorin, Autorin und Marketingmanagerin für verschiedene Firmen. Ihr historischer Roman „Im Licht der Freiheit“ erschien im Juli 2020 als Taschenbuch bei atb. Die Übersetzung ins Deutsche stammt von Corinna Rodewald.

Bukarest, 1941: Ein kleines Mädchen wird auf den Stufen eines Hauses gefunden, nur mit einem Brief, in dem seine jüdischen Eltern darum bitten, man möge ihr Kind retten. Natalia wird adoptiert und freundet sich mit Victor an. Die Zeit der sowjetischen Besatzung beginnt, und Natalia verfolgt trotz aller Schikanen ihren Traum, Pianistin zu werden. Als sie Jahre später Victor wiederbegegnet, scheint er zu den neuen Machthabern zu gehören. Dennoch verlieben die beiden sich ineinander. Dann erhält Natalia unerwartet die Chance, aus Bukarest zu fliehen – doch um welchen Preis?

Quelle Text: atb

Der bewegende Roman basiert auf dem Schicksal der Mutter der Autorin. Thematisiert werden unter anderem die schrecklichen Lebensumstände in Rumänien während des Zweiten Weltkriegs. Sehr gut werden die dortigen Zustände und Verfolgung der Rumänen beschrieben – es ist das erste Mal, dass ich etwas über die Zeit des Zweiten Weltkriegs in Rumänien gelesen habe und es hat mich tief berührt.

Mit ihrem lebhaften, eindringlichen Erzählstil hat mich die Autorin sofort gefesselt und ich konnte den Roman kaum aus der Hand legen. Es ist schrecklich zu lesen, was in Rumänien damals passierte und es ist sehr wichtig, dass auch dieser Teil der Geschichte vielen Menschen bewusst wird – der Roman trägt auf jeden Fall dazu bei!

Die Charaktere werden glaubhaft beschrieben und handeln nachvollziehbar – ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und habe mit ihnen gelitten und gehofft.

Über diesen Roman habe ich noch sehr lange nachdenken müssen! Von mir gibt es eine unbedingte Leseempfehlung!

„Im Licht der Freiheit“ von Roxanne Veletzos, erschienen im Juli 2020 bei atb, Taschenbuch, 381 Seiten, 12,99 Euro, ISBN 978-3746635828