Alle Beiträge von Gabriela Pagenhardt von Mainberg

Über Gabriela Pagenhardt von Mainberg

Von 2010 bis 2013 haben wir über 1.000 Online-Artikel auf http://www.suite101.de veröffentlicht. Leider hat die Redaktion beschlossen, dieses Online-Portal zu schließen. Ab sofort werden unsere Veranstaltungs-Tipps sowie Buchrezensionen https://vonmainbergsbuechertipps.wordpress.com hier veröffentlicht. Freuen Sie sich auf ein interessantes Magazin, denn unsere Mitarbeiter sind in ganz Berlin unterwegs, um interessante Veranstaltungen zu besuchen und darüber zu berichten. Auf unserer neuen Seite http://produktestlounge.wordpress.com stellen wir Produkte des täglichen Lebens vor, die wir ausgiebig getestet haben. Diese wurden uns netterweise von den jeweiligen Firmen zur Verfügung gestellt. Weiterhin haben wir Gewinnspiele in unser Programm aufgenommen. Diese finden Sie unter folgender Adresse: http://mainbergsverlosungen.wordpress.com Die Artikel werden regelmäßig von folgenden Mitarbeitern hier veröffentlicht: Gabriele Pagenhardt von Mainberg (verantwortliche Redakteurin), Thomas Brandt (Freelancer), Kai M. Pagenhardt (Freelancer), Sara Pagenhardt (Freelancer).

Das Phantom der Oper: Hörspiel mit Matthias Habich, Gerd Wameling und vielen anderen

*Rezension*

Der tragische Schauerroman vom Phantom der Oper zählt zu den Klassikern der Weltliteratur. Jetzt liegt sie als opulent inszeniertes Hörspiel des Kulturradios vom rbb vor. Erschienen ist das Hörspiel im April 2018 bei Der Audio Verlag. Zu den Sprechern gehören neben vielen anderen Matthias Habich, Gerd Wameling und Carmen-Maja Antoni.

DSC03484

Tief unten in den Katakomben der Pariser Oper lebt das »Phantom der Oper«, eine düstere Gestalt mit entstelltem Antlitz und scheinbar übersinnlichen Kräften. Niemand hat es je zu Gesicht bekommen, und dennoch dirigiert es auf geheimnisvolle Weise das Bühnengeschehen. Vor allem die junge Sängerin Christine Daée gerät immer mehr unter den Einfluss des sagenumwobenen Wesens. Als ihr Geliebter versucht, seine Angebetete aus den Händen des Phantoms zu retten, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen.

Quelle Text: Der Audio Verlag

DSC03486

Der gruselig-romantische Roman wird durch das Hören eines Kunstkopfhörspiels richtig erlebbar, denn der Hörer ist mitten in der Handlung. Dazu muss man allerdings selbst auch einen Kopfhörer benutzen. Dann kommen dreidimensionale, realitätsgetreue Klangbilder zustande, die den Zuhörer direkt in das Geschehen hinein katapultieren – ein absolut genialer Hörgenuss.

Hochkarätige Sprecher sorgen für viele Gänsehautmomente, die zusätzlich von passender Musik und Geräuschen untermalt werden. Besonders unheilich wird es, wenn das Phantom in die Handlung eingreift. Herausragend umgesetzt!

Neben der Doppel-CD enthält das aufklappbare Digipack noch ein kleines Booklet, in dem Hintergrundinfos zum Autor Gaston Leroux sowie zu seinem Werk „Das Phantom der Oper“ zu finden sind.

„Das Phantom der Oper“ von Gaston Leroux, Hörspiel erschienen im April 2019 bei DAV, 2 CD`s, Laufzeit 2 Stunden 3 Minuten, UVP 16,99 Euro, ISBN 978-3742410016

 

 

Werbeanzeigen

Herzkur – Roman von Julia Greve

*Rezension*

Die 1975 geborene Julia Greve arbeitet bei einer kleinen NGO, die sich mit dem Thema nachhaltige Textilproduktion beschäftigt. Ihr Debüt-Roman „Herzkur“ erschien im März 2019 als Taschenbuch bei rororo. In diesem Roman verarbeitet die Autorin ihre eigenen Erfahrungen aus zwei Mutter-Kind-Kuren.

DSC02643

Fünfzig Frauen, hundertzehn Kinder, zwei Väter. Drei Wochen auf engstem Raum. Eine Mutter-Kind-Kur mit massiven Nebenwirkungen.
Verena kann es nicht fassen, als ihr Mann Rainer sich völlig überraschend eine «Auszeit» von Familie und Ehe nimmt. Plötzlich ist sie alleinerziehend und kreuzunglücklich – auch wenn sie ihre Töchter Ella und Annie heiß und innig liebt. Schnell ist sie mit den Kräften am Ende. Ihre Mutter hat die Lösung: Eine Mutter-Kind-Kur. Nur widerwillig geht Verena auf den Vorschlag ein und fährt mit einem Rucksack voller Vorurteile in eine Klinik auf Fehmarn. Schon bei der Anreise findet sie alle Erwartungen bestätigt: Unerträgliche Mütter und Kinder, soweit das Auge reicht. Doch es gibt Lichtblicke in dieser grauen Ostseewelt. Nicht zuletzt Jan, der mit seiner Tochter an ihrem Tisch sitzt …

Quelle Text: rororo

Mit ihrem leicht lesbaren Erzählstil hat mich die Autorin sofort begeistert. Ihre Protagonisten werden so detailliert beschrieben,das ich sie sofort vor Augen hatte und mich sehr gut in sie hineinversetzen konnte. Wer schon einmal eine Mutter-Kind-Kur mitgemacht hat, erkennt sofort, wie aus dem Leben gegriffen die Beschreibungen sind – herrlich!

Ein sehr unterhaltsamer, humorvoller Roman mit Tiefgang und Spannung, der mir viele schöne Lesestunden beschert hat.

„Herzkur“ von Julia Greve, erschienen im März 2019 bei rororo, Taschenbuch, 384 Seiten, 10 Euro, ISBN 978-3499291784

 

Katrin Hahnemann: Neil Armstrong. Der erste Mensch auf dem Mond – Rezension + Verlosung

*Rezension*

Zum 50. Jahrestag der Mondlandung vom 21. Juli 1969 erscheint am 23. Mai 2019 bei ars Edition das Buch „Neil Armstrong. Der erste Mensch auf dem Mond“ von Katrin Hahnemann in einer aktualisierten Neuausgabe. Die Biografie von Neil Armstrong mit vielen persönlichen Bildern ist für junge Leser ab 10 Jahren geeignet.

dsc03537.jpg

Neil Armstrong, der erste Mensch, der den Mond betrat, war zu diesem Zeitpunkt 39 Jahre alt und wurde zur lebenden Legende. Wie wurde aus einem stillen, flugzeugbegeisterten Jungen der Mann, den die NASA auswählte, um als Erster einen fremden Himmelskörper zu betreten? Was erlebte Neil im Weltall während dieser spannenden Reise zum Mond? Und wie ging er später damit um, eine lebende Legende zu sein?

Spannend wird erzählt, wie sich ein unauffälliger, stiller Junge in den berühmten Astronauten Neil Amstrong verwandelte. Viele Fotos zeigen sein Elternhaus, Kinderfotos, seine Schule und Flugzeuge, in denen Neil fliegen lernte. Als junger Mann wird er Kampfpilot und fliegt im Korea-Krieg. Nach Ende des Krieges studiert Neil wieder und macht seinen Abschluss in Luftfahrtechnik. Neil geht konsequent seinen Weg bis er 1962 zum Astronauten ernannt wird. 2012 stirbt der berühmte Astronaut im Alter von 82 Jahren nach einer Herzoperation.

Das Sachbuch ist leicht verständlich und zugleich spannend geschrieben. Viele Privatfotos und Fotos von Neil als Astronaut und aus dem Weltall ergänzen den Text. Und vor allen Dingen werden alle Fragen rund um die Mondlandung kindgerecht beantwortet.

„Neil Armstrong. Der erste Mensch auf dem Mond“ von Katrin Hahnemann, erschienen als aktualisierte Neuausgabe am 23. Mai 2019 bei ars Edition, gebunden, 104 Seiten, 12,99 Euro, ISBN 978-3845834344

Möchtet ihr das tolle Sachbuch gewinnen? Wir verlosen in Kooperation mit ars Edition zwei Exemplare!

Dann schreibt bitte bis zum 2. Juni 2019 eine Mail an

produkttestlounge@gmail.com   mit dem Verwendungszweck „Mondlandung“ . 

Die Gewinner werden dann am 3. Juni 2019 hier bekannt gegeben und auch per Mail benachrichtigt. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen für die Verlosung:

  • Teilnahme nur per Mail mit Lieferadresse in Deutschland
  • Der Rechtsweg, ein Umtausch oder eine Auszahlung des Gewinnes in Bargeld ist ausgeschlossen
  • keine Haftung für Verlust des Gewinns auf dem Postweg
  • Die Adressen der Gewinner werden sofort nach Ende des Gewinnspiels gelöscht und nicht weitergegeben oder anderweitig weiter verwendet

Herzlichen Dank an ars Edition für die Bereitstellung der Verlosungsexemplare.

Dr. Mai Thi Nguyen-Kim: Komisch, alles chemisch! Handys, Kaffee, Emotionen – wie man mit Chemie wirklich alles erklären kann

*Rezension*

Dr. Mai Thi Nguyen-Kim ist Chemikerin und Wissenschaftsjournalistin. Während ihrer Doktorarbeit, die sie an der Harvard University schrieb, gründete sie den YouTube-Kanal „The Secret Life Of Scientists“ und startete damit ihre Mission, Wissenschaft wie eine „Seuche“ im Land zu verbreiten. Dieses Ziel verfolgt sie inzwischen auf allen Kanälen: Als Ranga Yogeshwars Nachfolgerin moderiert sie im WDR die Wissenssendung „Quarks“. Für „funk“, das Online-Angebot von ARD und ZDF, produziert sie den YouTube-Kanal „maiLab“, der mehrfach ausgezeichnet wurde, unter anderem mit dem Grimme Online Award 2018. Im selben Jahr erhielt sie als erste YouTuberin den Georg-von-Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus für ihr Talent, mit ihrer Wissensvermittlung den Nerv der Zeit zu treffen.

Quelle Text: Droemer Verlag

Ihr Sachbuch „Komisch, alles chemisch!“ erschien im März 2019 als broschierte Ausgabe bei Droemer:

DSC02457

Chemie ist alles – was wir tun, was uns umgibt, was wir fühlen, alles hat mit Chemie zu tun. Glauben Sie nicht? Die junge Wissenschaftlerin und Journalistin Mai Thi Nguyen-Kim tritt in diesem spannenden Pop-Science-Buch den munteren Beweis an und zerlegt Alltagsphänomene in ihre chemischen Elemente. Witzig und originell erklärt sie, welche chemischen Reaktionen in und um uns herum insgeheim ablaufen, und macht vor allem eins: Lust auf Chemie.

Der Tagesablauf dient der jungen Wissenschaftlerin und Journalistin Mai Thi Nguyen-Kim als roter Faden, der durch die ganze Welt von organischer, anorganischer und physikalischer Chemie führt:
Der Tag beginnt mit der Chemie des Aufwachens, mit Melatonin- und Cortisol-Spiegel. Wir erfahren, wann der richtige Zeitpunkt für den ersten Kaffee ist, warum Fluoride in der Zahnpasta enthalten sein sollten und warum das Chaos, das uns im Arbeitszimmer auf dem Schreibtisch erwartet, vom Universum gewollt ist. Wir lernen Neues über die Zusammensetzung von Gorillaglas und die Funktionsweise von Handyakkus, wie sie länger halten und warum sie manchmal explodieren. Wir verstehen plötzlich, warum nur Aluminiumsalze gegen Schweißflecken helfen, wieso Schweiß überhaupt stinkt und was man dagegen wirklich tun kann. Beim Einkauf im Supermarkt klärt Mai Thi, ob sich mit Sauerstoff angereichertes „Sport-Mineralwasser“ wirklich lohnt. Am Abend verrät sie das Geheimnis eines perfekten Schokotörtchens – und natürlich geht es zu fortgeschrittener Stunde auch darum, was auf molekularer Ebene eigentlich los ist, wenn die Chemie zwischen zwei Menschen stimmt.

Quelle Text: Droemer Verlag

Auch wer Chemie in der Schule als absolutes Horror-Fach empfand, wird bestimmt begeistert sein, wenn die Autorin unseren gesamtem Tagesablauf mit Chemie erklärt. Sie macht das so kurzweilig und unterhaltsam, das auch der größte Chemie-Muffel garantiert seine Freude an diesem Buch hat.

Endlich habe auch ich die Grundlagen der Chemie verstanden ( und das will schon was heißen!). Sogar komplizierte Sachverhalte verpackt die Autorin in witzige Geschichten.

Interessant, unterhaltsam und sehr lesenswert!

„Komisch, alles chemisch!“ von Dr. Mai Thi Nguyen-Kim, erschienen im März 2019 bei Droemer, broschiert, 256 Seiten, 16,99 Euro, ISBN  978-3426277676

 

Freydal. Medieval Games. Das Turnierbuch Kaiser Maximilians I.

*Rezension*

Anlässlich des 500. Todestags Maximilians I. erschien im April 2019 im Taschen Verlag der Freydal. Medieval Games als Nachdruck des Originals aus dem Kunsthistorischen Museum in Wien. Es ist das größte erhaltene Turnierbuch des Spätmittelalters und gehört zum Weltdokumentenerbe der UNESCO. Der opulente Nachdruck vereint zum ersten Mal alle 255 gold- und silbergehöhten Miniaturen mit einem einleitenden Essay und erläuternden Texten.

DSC03504

Der Prachtband ist ca. 41,9 x 6,4 x 38,7 cm  groß, wiegt ca. 7 Kilo und hat 448 Seiten:

Für Kaiser Maximilian I. (1459–1519) waren Ritter-Turniere eine eigene Kunstform. Auf seinen Wunsch entstand zwischen 1512 und 1515 ein sehr detailreiches, illustriertes Manuskript zu 64 Wettkämpfen. Die 255 kunstvoll gold- und silbergehöhten Miniaturen zeigten ein Epos, das die Geschichte eines mutigen Helden und eines fahrenden Ritters erzählte, der Maximilian selbst darstellte.  In Gestalt seines literarischen Alter Egos „Freydal“ kämpfte der Kaiser, um Maria von Burgund seine Liebe zu beweisen. Die Adlige ehelichte Maximilian 1477 in Gent.

Bevor er 1508 Kaiser des Heiligen Römischen Reiches wurde, war Maximilian bereits als König von Deutschland ein bedeutender Schirmherr der Künste und gab eine Trilogie umfangreich bebilderter Bücher in Auftrag, die ihm die Unsterblichkeit sichern sollten.

Jeder Leser, der sich für Geschichte und ganz speziell für das Spätmittelalter interessiert, kommt an Kaiser Maximilian I. nicht vorbei. Wundervolle Illustrationen zeigen verschiedene Arten von Ritter-Turnieren, die im begleitendenText erklärt werden.

Ein Prunk-Band, der ein richtiger Hingucker in jedem Bücherschrank ist!

Freydal. Medieval Games. Das Turnierbuch Kaiser Maximilian I.“ von Stefan Krause, erschienen im April 2019 bei Taschen, gebunden, Großformat, 448 Seiten, 150 Euro, ISBN 978-3836576819

 

 

Zeit der Unschuld – Roman von Edith Wharton

*Rezension*

Die 1937 verstorbene Edith Wharton wurde mit dem Pulitzerpreis für »Zeit der Unschuld« geehrt. 1923 wurde ihr als erster Frau die Ehrendoktorwürde der Yale University verliehen. Sie war mehrfach für den Literaturnobelpreis nominiert. Ihr Roman „Zeit der Unschuld“ erschien 2018 als Taschenbuch im Penguin Verlag. Die Übersetzung ins Deutsche stammt von Andrea Ott.

DSC03382

Geld oder Liebe, Leidenschaft oder Pflicht? Der ehrgeizige New Yorker Anwalt Newland Archer muss sich entscheiden: Will er sein Leben mit May teilen, einer jungen Frau aus gutem Hause und wie geschaffen für sein berufliches Fortkommen? Oder steht er zu seinen Gefühlen für Mays Cousine Ellen, die im Begriff ist, gegen alle Konventionen zu verstoßen? Edith Wharton gelang mit dieser bewegenden Dreiecksbeziehung ein preisgekröntes Meisterwerk.

Quelle Text: Penguin Verlag

Der ironische, gesellschaftskritische Roman zeigt ein Bild der amerikanischen Oberschicht Ende des 19. Jahrhunderts. Es ist eine Gesellschaft mit strengen Regeln und klarer Abgrenzung zu anderen Schichten. Alle Protagonisten handeln total kontrolliert und vermeiden es, irgendwie aufzufallen.

Viel Dramatik bringt die Liebesgeschichte zwischen Ellen und Newland in die Handlung hinein. Und doch fügt sich Newland, um die allgemeine Ordnung aufrecht zu erhalten, in sein Schicksal und bleibt in seiner Rolle gefangen.

Ein psychologisch ausgefeilter Roman, der mit Ironie das starre Gesellschaftsleben der amerikanischen Oberschicht seziert.

Ein Gesellschaftsroman, der mit seiner schönen Erzählsprache überzeugt und tiefe Einblicke in eine Gesellschaftssschicht erlaubt, die ansonsten vor „normalen“ Menschen verborgen bleibt.

„Zeit der Unschuld“ von Edith Wharton, erschienen 2018 bei Penguin, Taschenbuch, 400 Seiten, 12 Euro, ISBN 978-3328102489

 

 

Ohne Skrupel (Gwendolyn Bloom, Band 2) – Thriller von Scott Bergstrom

*Rezension*

Scott Bergstrom arbeitete lange als Texter und Creative Director in einer der größten und renommiertesten Werbeagenturen in Manhattan und entwickelte Print-, Fernseh- und Onlinekampagnen für bekannte Unternehmen. Seine Essays und Artikel über Architektur und urbanes Leben wurden in den USA und Europa breit publiziert.

Dabei interessiert er sich besonders für die vernachlässigten Gegenden beliebter Touristenmetropolen – die er in «Cruelty» düster und anschaulich beschreibt. Sein Debüt «Cruelty» verkaufte sich in 20 Länder und wird in Hollywood von Jerry Bruckheimer verfilmt. Sein Thriller „Ohne Skrupel“ erschien im Februar 2019 als Taschenbuch bei rororo.

DSC02453

Nimm dir dein Leben zurück.
Gwen hat ihren Vater aus den Händen des CIA-Handlangers Bohdan Kladivo befreit. Jetzt lebt sie in Uruguay. Unter falschem Namen, mit einem gebrochenen Vater. Und mit einem prominenten Platz auf der Liquidierungsliste der CIA. Gwen macht sich auf die Suche nach dem Einzigen, das ihr die Freiheit wiedergeben kann: das riesige Vermögen des toten Gangsterbosses Viktor Zoric. Die Fährte des Geldes führt sie über Ibiza und Barcelona bis nach Zürich und Budapest. Doch unterwegs stellt sie fest, dass die Grenzen zwischen Gut und Böse, zwischen Freund und Feind verschwimmen – genau wie ihre eigenen Grenzen. Wie weit wird sie gehen, um ihr Ziel zu erreichen?

Quelle Text: rororo

Der rasante und sehr spannende Thriller in dessen Mittelpunkt Gwendolyn Bloom steht, hat mich mit seinen vielen unerwarteten Wendungen, seinem leicht lesbaren Erzählstil und seiner sympathischen Protagonistin begeistert. Und auch in diesem 2. Band der Serie verschwimmen wieder einmal die Grenzen zwischen Gut und Böse.

Gwen kämpft skrupellos gegen einen mächtigen Gegner, der keine Gnade kennt. Sehr spannend ist es, Gwens Weg mit zu verfolgen und zu hoffen, dass auch diesmal wieder der Schwächere im Kampf siegen wird.

„Ohne Skrupel“ von Scott Bergstrom, erschienen im Februar 2019 bei rororo, Taschenbuch, 512 Seiten, 10 Euro, ISBN 978-3499272691

Jubiläums-LTB 520 – 85 Jahre Donald Duck ab 21.Mai im Handel

*Rezension*

Vor 85 Jahren, am 9. Juni 1934, tanzte Donald als Nebenfigur erstmals in die Öffentlichkeit. Heute ist der lebenslustige Jubilar längst ein Star unter den Entenhausenern. Egmont Publishing lässt den Jubilar mit seinen Comic-Klassikern und Jubiläumsbänden der Egmont Comic-Collection hochleben.

Ab 21.Mai ist das Jubiläums-LTB 520 „85 Jahre Donald Duck“ zum Preis von 6,50 Euro im Handel erhältlich.

DSC03500

Es enthält 11 partyverdächtige Geschichten, in denen Donald es richtig krachen lassen möchte, doch wie immer steht ihm auch dieses Jahr seine Pechsträhne im Weg

  • Der etwas andere Geburtstag

    DoppelDuck: Notlösung

    Zauberhafte Auszeit

    Ein ganz exklusives Geschenk

    Der strahlende Schatten

    Rasante Radtour

    Auf Härte und Niete geprüft

    Die Reise um die Welt in 80 Klicks

    Um eine Erfahrung reicher

    Die Kamele des Königs

    Destino – Zwischen Traum und Fantasie

Doch aufgepasst! Donald führt schon seit langem ein Doppelleben 😉  Am 18. Juni erscheint das LTB 521 „50 Jahre Phantomias“ zum Preis von 6,50 Euro.

DSC03501

Seit dem 8. Juni 1969 schlüpft Donald nachts in die Superheldenmaske und wacht als Phantomias über das verschlafene Entenhausen. Der geniale Erfinder Daniel Düsentrieb stattet ihn dazu mit vollautomatischen Knockoutfäusten und Laserstrahlern aus. Sogar sein berühmter 313 wird mit nur einem Klick zum Heldenmobil mit Schleudersitz, Sprungfedern und Unsichtbarkeitsspray.

Ihr könnt euch noch auf weitere Jubiläumsprodukte von Egmont Publishing freuen – da wird jedes Sammlerherz bestimmt höher schlagen 🙂

Warnauts Raives: Venezianische Affären – Band 1

*Rezension*

Éric Warnauts und Guy Raives arbeiten seit über 25 Jahren erfolgreich zusammen. Während Warnaut für die Texte in ihren Comics verantwortlich ist, übernimmt Raives die Farbgestaltung. Im April 2019 erschien bei Panini Comics ihre neue Graphic Novel mit dem Titel „Venezianische Affären“ als gebundene Ausgabe. Es ist der 1. Band der Reihe.

DSC03481

Die Handlung spielt im 18. Jahrhundert: in Venedig versucht Alessandro ein grausames Verbrechen aufzuklären.  Dabei spielen Ritualmorde und Magie eine große Rolle. Nach der Beschwörung von seines schwarzen Begleiters Tshano wird die Inquisition auf sie aufmerksam.

Venedig war im 18. Jahrhundert alles andere als prüde. Allerdings wurde Sünde niemals öffentlich gezeigt, nur hinter verschlossenen Türen ging es richtig zur Sache. Und genau das zeigt der 1. Band der neuen Graphic Novel-Reihe ganz deutlich. Die Zeichnungen sind tabulos und in ihrer Farbgebung dem 18. Jahrhundert angepasst. Die beeindruckenden und realitätsnahen Zeichnungen von Raives begeistern mich immer wieder aufs Neue. Sie setzen die spannende Handlung perfekt in Szene. Auch die Story passt sehr gut in diese Zeit – Frauen als geheimnisvolle Verführerinnen.

Die Graphic Novel wird für Leser ab 16 Jahren empfohlen.

„Venezianische Affären“ von Warnauts Raives, erschienen im April 2019 bei panini, gebunden, 160 Seiten, 29 Euro, ISBN 978-3741612886