„Heartware“ -Thriller von Jenny-Mai Nuyens

Jenny-Mai Nuyens wurde 1988 als Tochter deutsch-vietnamesischer Eltern in München geboren. Geschichten schreibt sie, seit sie fünf ist, mit zehn folgte das erste Drehbuch, mit dreizehn ihr erster Roman. Seit ihrem literarischen Debüt «Nijura – das Erbe der Elfenkrone» gilt sie als eine der größten Entdeckungen der letzten Jahre. Nach einem Filmstudium an der New York University lebt Jenny-Mai Nuyen heute in Berlin, studiert Philosophie und widmet sich dem Schreiben. Ihr erster Thriller „Heartware“ erschien am 21. Juli 2017 bei rowohlt Polaris als broschierte Ausgabe.

41YQqbgeX7L._SX319_BO1,204,203,200_

Adam Eli hat seine Chance genutzt: Er ist erfolgreicher Ghostwriter, tut alles, um seine kriminelle Jugend vergessen zu machen. Eines verbindet ihn noch mit seinem alten Leben: Seine große Liebe Willenja. Die letzte Begegnung liegt lange zurück, bis heute weiß er nicht, ob sie ihn damals ans Messer lieferte. Antwort darauf verspricht der Internettycoon Balthus – wenn Adam sich an der Suche nach Will beteiligt. Denn die junge Frau hat den Prototyp einer künstlichen Intelligenz gestohlen. Um Geld zu erpressen? Oder vielleicht sogar einen Terroranschlag zu verüben?
Eine atemlose Jagd von den Urwäldern Boliviens über Abu Dhabi und Tokio beginnt …

Erzählt wird der Thriller  aus Adams Perspektive sowie aus der Sicht  der Hackerin Mariel Marigny, die Adam auf der Suche nach Will begleitet. In einigen Kapiteln, die mit „Y“ bezeichnet sind, begleitet der Leser Interpol-Mitarbeiter, eine Frau, die auf der Flucht ist und erhält Kenntnis von seltsamen Vorfällen im Internet.

Weshalb einige Personen Will suchen, bleibt lange im Dunklen. Adams einflussreicher Auftraggeber teilt ihm nur mit, dass Will etwas entwendet hat. In den wenigen Kapiteln, die mit „Y“ übertitelt sind, kommen interessante Hinweise ans Licht, das alles mit einer künstlichen Intelligenz zusammenhängt. Erst zum Ende des Buches werden alle Unklarheiten gelöst und der Leser erfährt, wer und was hinter allem steckt.

Der tiefgründige Sci-Fi-Thriller ist sehr spannend und logisch aufgebaut , enthält viele unerwartete Wendungen und punktet zusätzlich mit geheimnisvollen und philosophischen und psychologischen Aspekten, die mich noch lange über beschäftigt haben.

„Heartware“ – Thriller von Jenny-Mai Nuyens, erschienen am 21. Juli 2017 bei rowohlt Polaris, broschiert, 416 Seiten, 14,99 Euro, ISBN 978-3499267079

Bildnachweis: copyright rowohlt Polaris

Herzlichen Dank an rowohlt Polaris für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s