„Sieh nichts Böses“ – Kriminalroman von Inge Löhnig

Inge Löhnig studierte an der renommierten Münchner Akademie U5 Grafik-Design. Nach einer Karriere als Art-Directorin in verschiedenen Werbeagenturen machte sie sich mit einem Designstudio selbstständig. Neben Jugendthrillern schreibt die Autorin auch sehr erfolgreich Kriminalromane.

„Sieh nichts Böses“  ist der 8. Kriminalroman aus der Serie mit Kommissar Dühnfort. Veröffentlicht wurde das Buch am 16. Juni 2017 im List Verlag als Taschenbuch.

51VnACSJU6L._SX319_BO1,204,203,200_

Der Münchner Kommissar Konstantin Dühnfort ist glücklich wie nie zuvor. Gerade ist er mit Gina von der Hochzeitsreise zurückgekehrt, die beiden freuen sich auf ihr erstes Kind.

Doch ein überraschender Fund reißt Dühnfort aus seiner privaten Idylle. An einem nebligen Novembertag spüren Leichensuchhunde bei einer Polizeiübung den halb verwesten Körper einer jungen Frau auf. Neben ihr liegt eine kleine Messingskulptur – ein Affe, der seinen Unterleib bedeckt. Seine Bedeutung: Tu nichts Böses.
Dühnfort findet heraus, dass es sich um eine seit Jahren vermisste Frau handelt. Er stößt auf einen weiteren ungeklärten Mord und kommt so einem niederträchtigen Rachefeldzug auf die Spur, der noch lange nicht beendet ist. Denn wieder verschwindet eine Frau.

Inge Löhnig ist eine Meisterin des perfekt inszenierten Krimis, der ein aktuelles Thema (Kindesmisshandlung und Gewalt) aufgreift, tief in menschliche Abgründe eintaucht und voll unerwarteter Wendungen ist. Die kurz gehaltenen Kapitel tragen noch zusätzlich zum Spannungsaufbau bei. Die Handlung ist sehr gut durchdacht und wird in mehreren Handlungssträngen erzählt. Und auch das Privatleben von Dühnfort ist ein großes Thema, denn seine Frau und er stehen vor einer schwierigen Entscheidung.

Ein sehr spannender, intensiver Krimi, der mich total gefesselt hat. Die Krimiserie mit Dühnfort gehört definitiv zu meinen Lieblings-Krimi-Reihen!

„Sieh nichts Böses“ von Inge Löhnig, erschienen am 16. Juni 2017 bei List, Taschenbuch, 448 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3548613192

Bildnachweis: copyright List Verlag

Herzlichen Dank an den List Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s