„Museum der Erinnerung“ – Roman von Anna Stothard

Die 1983 in London geborene Anna Stothard erhielt nach ihrem Abschluss in Englischer Literatur ein Stipendium des American Film Institutes in Los Angeles. Dort studierte sie dann Drehbuch. Heute lebt und arbeitet Stothard in London. Im April 2017 erschien im Diogenes Verlag ihr Roman „Museum der Erinnerung“ als Paperback-Ausgabe.

museum-der-erinnerung-9783257300482

Cathy ist neun, als sie Jack und seinen älteren Bruder Daniel  kennen lernt. Sie verbringen einen unbeschwerten Sommer an der englischen Küste miteinander. Doch dann passiert etwas Dramatisches: Jack kommt ums Leben.

Jahre später geht Cathy eine unheilvolle Beziehung mit Daniel ein, die von Gewalt geprägt ist. Mit 21 verlässt sie Daniel in einer Nacht- und-Nebel-Aktion. In den folgenden Jahren zieht sie oft um und wechselt ihre Mail-Accounts, da Daniel sie jedes Mal wieder aufspürt und ihr Päckchen mit kleinen Geschenken schickt.

In den USA lernt Cathy Tom kennen, verliebt sich in ihn und als beiden eine Stelle im Berliner Naturkundemuseum angeboten wird, ziehen sie nach Berlin. Im Museum richtet sich Cathy in einem Schrank ihr ganz persönliches Erinnerungsmuseum ein, in dem sie Kindheitserinnerungen und alle Geschenke von Daniel aufbewahrt. Nur so kann sie die traumatischen Ereignisse ihrer Kindheit und Jugend verarbeiten. Niemand außer ihr kennt das Museum der Erinnerungen.

Cathy ist jetzt fast dreißig, als sie erneut ein Päckchen von Daniel erhält. Und bald steht auch Daniel vor ihr.

In Rückblenden werden die dramatischen Ereignisse aus Cathys Jugend wieder lebendig und man kann ihre Handlungsweisen besser nachvollziehen. Sehr tiefgründig beschreibt die Autorin die unglücklichen persönlichen Verstrickungen zwischen Cathy, Jack und Daniel.

Der Roman ist sehr spannend, da man nur häppchenweise die Vergangenheit von Cathy kennen lernt. Und mit der speziellen Wahl des Berliner Naturkundemuseums als Handlungsort hat die Autorin einen guten Griff getan, denn die Museums-Atmosphäre ist besonders nachts ziemlich gruselig.

Ein sehr facettenreicher, tiefsinniger Roman, der mich tief bewegt hat.

„Museum der Erinnerung“ von Anna Stothard, erschienen im April 2017 bei Diogenes, Paperback, 304 Seiten, 16 Euro, ISBN 978-3-257-30048-2

Bildnachweis: copyright Diogenes Verlag

Herzlichen Dank an den Diogenes Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s