„Der Diversant“ – Roman von Andree Hesse

Der 1966 geborene freie Schriftsteller Andree Hesse,studierte nach einer Sattlerlehre an der Hochschule für Fernsehen und Film München. 2001 erschien sein erster Roman »Aus welchem Grund auch immer«, es folgten drei Krimis. Sein neuer Roman „Der Diversant“ erschien im März 2017 im Berlin Verlag als gebundene Ausgabe.

51VffR1zVWL._SX304_BO1,204,203,200_

Andree Hesse schildert die Geschichte eines jungen Menschen auf der Suche nach seinem Platz im Leben: von einem Jugendlichen aus schwierigen sozialen Verhältnissen und vom Zerfall einer Familie in der Nachkriegszeit. Der Roman handelt von der deutschen Teilung und einer doppelten Flucht, lässt eine Welt auferstehen, die unsere Gegenwart geprägt hat, in der Menschen lebten, die unsere Eltern und Großeltern sind, eine Generation, die bald sterben wird. Einfühlsam und packend direkt erzählt »Der Diversant« von dem, was lange verschwiegen wurde, und wie die Grausamkeit eines totalitären Systems einfach jeden treffen kann – eine wahre Geschichte. (Im Epilog des Romans wird auf die wahre Geschichte des Onkels von Andree Hesse verwiesen).

Erzählt wird der Roman in der Ich-Form aus der Perspektive des Protagonisten Meiner. Dieser wurde im 2. Weltkrieg geboren und wuchs in den 50iger Jahren in der DDR auf.

Meiner macht sein Leben lang immer das, was andere ihm sagen. Und ohne es zu wollen, wird er Grenzsoldat, der an der Grenze von DDR und Bundesrepublik als Bewacher eingesetzt wird. Und auch hier ist Meiner wieder das Opfer seiner Kollegen. Doch er entschließt sich, endlich einmal seinen eigenen Wünschen und Träumen nachzugehen: während seine Kollegen Zigarettenpause machen, flüchtet Meiner in den Westen.

Doch auch im Westen kommt er nicht klar, denn hier ist nicht alles so rosig, wie es den Anschein hatte. Nach einem Monat geht Meiner heimlich wieder in den Osten zurück und wird als Diversant für über 4 Jahre ins Zuchthaus gesteckt.

Der Roman behandelt die Nachkriegszeit aus einer Perspektive, die selten in einem Roman zu finden ist: aus ostdeutscher Sichtweise. Intensiv, beängstigend und packend geschrieben!

„Der Diversant“ von Andree Hesse, erschienen im März 2017 im Berlin Verlag, gebunden, 240 Seiten, 20 Euro, ISBN 978-3827013194

Bildnachweis: copyright Berlin Verlag

Herzlichen Dank an den Berlin Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s