Georg Pieper: Die neuen Ängste.Und wie wir sie besiegen können

Der 1953 geborene Dr. Georg Pieper ist promovierter Psychologe mit eigener Praxis, Schwerpunkt Trauma- und Stresstherapie. Der international anerkannte Spezialist für Krisenintervention betreute Opfer, Angehörige und Einsatzkräfte u.a. nach dem ICE-Unglück in Eschede, dem Amoklauf in Erfurt oder dem Grubenunglück von Borken. Er behandelte Entführungsopfer und Soldaten nach Kriegseinsätzen. Er baute verschiedene Kriseninterventionsteams an Schulen und Flughäfen auf und bildete zahlreiche Traumatherapeuten in seinem Institut für Traumabewältigung aus. Viele Jahre vertrat er Deutschland im „Standing Committee on Crisis and Desaster“ der europäischen Vereinigung der Psychologenverbände. Zudem ist er einem großen Publikum aus Expertengesprächen zahlreicher Radio- und Fernsehsender bekannt.

Sein Sachbuch „Die neuen Ängste“, das er unter Mitarbeit von Alexandra Berger schrieb, erschien im Februar 2017 bei Knaus als gebundene Ausgabe.

41C87A7SCiL._SX311_BO1,204,203,200_

Angst ist ein hartnäckiger Gegner. Das weiß niemand besser als Georg Pieper. Der bekannte Psychologe und Experte für Krisenintervention betreut zunehmend Patienten, die nicht mehr auf Bahnhöfe und Flughäfen, ins Fussballstadion oder auf Festivals gehen können.

Untersuchungen belegen den höchsten Stand des Angstpegels seit 25 Jahren. Noch vor den Gewalttaten von Paris und Nizza, München und Berlin erklärten 73% der Befragten in Deutschland, „große Angst“ vor Terroranschlägen zu haben – das bedeutet imVergleich zu 2015 einen Anstieg um 21%. Zusammen mit Abstiegs- und Zukunftssorgen entsteht ein gefährlicher Cocktail aus Unsicherheit, Lähmung und Stress.

Piper analysiert die neuen Ängste, geht ihrem Ursprung nach und untersucht, wie sie wirken. Vor allem aber zeigt er Gegenstrategien auf. Wir müssen zwar lernen, Unsicherheit als Teil unserer Wirklichkeit zu akzeptieren, doch können wir Ängste aktiv sehr konkret bezwingen und innere Stärke gewinnen.

Ein Buch mit guten Denkansätzen, die man verinnerlichen sollte. Die Kernaussage ist: akzeptiere, was passiert ist und lebe trotzdem ohne Furcht weiter und hadere nicht mit Dingen, die wir nicht ändern können. Erst wenn wir aufhören, uns gegen schreckliche Dinge aufzulehnen, wird unser Leidensweg enden. Wichtig ist auch, den Medienkonsum kritisch zu hinterfragen und sogar zu filtern. Denn viele Horror-Nachrichten über Terror und Gewalt können vorhandene Ängste noch zusätzlich verstärken.

„Die neuen Ängste“ von Georg Pieper, erschienen im Februar 2017 bei Knaus, gebunden, 256 Seiten, 19,99 Euro, ISBN 978-3813507683

Bildnachweis: copyright Knaus Verlag

Herzlichen Dank an den Knaus Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s