„An der Ostsee sagt man nicht Amore“ – Roman von Katharina Jensen

Die 1984 geborene Katharina Jensen verbrachte ihre Kindheit und Jugend an der Ostseeküste in Stralsund und auf der Insel Rügen, bevor sie zum Psychologiestudium und arbeiten nach Berlin zog. An die Ostsee, vor allem auf die Insel Rügen, kehrt sie mehrmals jährlich zurück. Ihr Debüt-Roman „An der Ostsee sagt man nicht Amore“ erschien am 10. April 2017  im Heyne Verlag als Taschenbuch.

51OG62XF4FL._SX314_BO1,204,203,200_

Als die 34jährige Anne Glawe Minuten nach ihrer  Hochzeit mit dem Italiener Fabio Bartolini hinter ein schwerwiegendes Geheimnis ihres Mannes kommt, flüchtet sie noch im Hochzeitskleid nach Rügen. Dort trifft sie auf ihren alten Bekannten Fritz Kliesow, mit dem sie als Jugendliche erste Küsse austauschte. Heute ist Fritz ein attraktiver Mann, der aber wenig begeistert über ihre Anwesenheit auf der Insel ist.

Anne muss erst einmal mit ihrer Enttäuschung über ihren Ehemann zurecht kommen. Fritz hingegen ist von Frauen sehr enttäuscht und will keine neue Beziehung mehr. Vielleicht kommen die beiden sich gerade deswegen langsam immer näher.

Der Sommer-Sonne-Strand-Roman ist perfekt für eine kleine Auszeit vom Alltag, denn er entführt den Leser auf die schöne Insel Rügen. Die Autorin beschreibt die Insel und ganz besonders den kleinen Ort Zicker sehr bildhaft, so dass ich beim Lesen die Ortschaft und die Wellen der Ostsee direkt vor mir hatte.

Neben den wunderbaren Ortsbeschreibungen punktet der Roman auch mit einer schönen Geschichte. Anne entdeckt ein gut gehütetes Geheimnis ihres gerade angetrauten Ehemannes. Das verletzt sie so sehr,  dass sie auf die Insel ihrer Jugend flüchtet und dort begegnet sie ausgerechnet dem Mann, mit dem sie in einem Ferienlager einst heiße Küsse austauschte.

Ob Anne ihren Kummer über Fabios Geheimnis überwindet? Das möchte ich hier nicht verraten. Anne ist jedenfalls eine Frau, die auf Rügen wieder zu sich selbst findet und feststellt, dass sie ihr altes Leben fast völlig für ihren italienischen Ehemann aufgegeben hat.

Das Geheimnis um Fabio wird erst sehr spät gelüftet und so bleibt auch der Spannungsbogen kontinuierlich hoch. Mich hat dieser leicht lesbare Roman sehr gut unterhalten und ich habe direkt wieder Lust bekommen, Rügen noch einmal zu besuchen.

„An der Ostsee sagt man nicht Amore“ von Katharina Jensen, erschienen am 10. April 2017 bei Heyne, Taschenbuch, 320 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3453418349

Bildnachweis: copyright Heyne Verlag

Herzlichen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s