„AchtNacht“ – Thriller von Sebastian Fitzek

Sebastian Fitzek ist der deutsche Star im Psychothriller-Genre. In insgesamt 24 Sprachen wurden seine ungewöhnlichen Thriller bisher übersetzt. Sebastian Fitzeks erster Roman wurde 2006 veröffentlicht und stürmte sofort die Bestseller-Listen. Seitdem schreibt er einen Bestseller nach dem anderen. Sein neuer Thriller „AchtNacht“ erschien am 14. März 2017 im Knaur Verlag als Taschenbuch.

51A1uXO7eHL._SX327_BO1,204,203,200_

Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie.
Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen.
In der „AchtNacht“, am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen.
Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei.
Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten – und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.

Und nun stellen Sie sich vor, das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst.
Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das außer Kontrolle geriet.
Und Ihr Name wurde gezogen!

Es ist der achte August, um acht Uhr acht.
Sie haben 80 Millionen Feinde.
Werden Sie die AchtNacht überleben?

Was für ein genial konstruierter Thriller, der besonders auch die jüngere Generation ansprechen dürfte. Kurze Kapitel mit raffinierten Cliffhangern machen den Thriller zu einem rasanten Pageturner, den ich kaum aus der Hand legen konnte.

Thematisiert wird hier ein Experiment mit digitalen Viren, das völlig außer Kontrolle gerät. Obwohl die Menschenjagd in unserer heutigen Zeit sehr unrealistisch erscheint, ist das Szenario doch sehr erschreckend. Nicht nur die Haupthandlung ist sehr spannend, auch die gelungenen Nebenhandlungen haben es in sich.

Bis zum überraschenden Ende wußte ich nicht, wer hinter dem Experiment steckt und die Auflösung kam für mich völlig unerwartet. Der Thriller hat mich noch lange nachdenken lassen und ich hoffe, dass es solch ein Experiment niemals in der Realität geben wird!

„AchtNacht“ – Thriller von Sebastian Fitzek, erschienen im März 2017 bei Knaur, Taschenbuch, 416 Seiten, 12,99 Euro, ISBN 978-3426521083

Bildnachweis: copyright Knaur Verlag

Herzlichen Dank an den Knaur Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s