„Das Haus der leeren Zimmer“ – Roman von Lesley Turney

Lesley Turney arbeitet als Texterin. „Das Haus der leeren Zimmer“ ist ihr vierter Roman, der bei Piper erschien. Veröffentlicht wurde er im Februar 2017 bei Piper als Taschenbuch. Die Übersetzung ins Deutsche stammt von Monika Köpfer.

51x-UjSKN+L._SX319_BO1,204,203,200_

Als Amy von ihrer Freundin Julia und deren kleiner Tochter um Hilfe gebeten wird, packt sie umgehend ihre Koffer und reist nach Somerset. Doch in dem düsteren Haus am See ist nichts so, wie es sein soll. Julia ist schwermütig und die kleine Viviane hat kaum Spielgefährten. Bald beginnt das kleine Mädchen von einer unsichtbaren Freundin zu erzählen, Caroline. Doch Caroline ist auch der Name von Julias älterer Schwester, die im Haus der Familie unter mysteriösen Umständen zu Tode kam. Keiner der Dorfbewohner scheint über sie sprechen zu wollen – selbst der hilfsbereite Nachbar Daniel schottet sich ab.

Die Handlung des Romans spielt 1961 in England – diese Zeit kommt leider nicht richtig rüber. So könnte die Handlung auch durchaus in der jetzigen Zeit stattfinden. Dafür entschädigen die wunderbaren Landschaftsbeschreibungen von Somerset.

Ich hatte einen Familienroman erwartet, der sich dann als eine Mischung aus Mystery und Familiendrama herausstellte. Die verstorbene Caroline umgibt ein großes Geheimnis. Sie soll eine sehr bösartige Person gewesen sein. Als ihr Geheimnis endlich offenbart wird, hat mich die Auflösung sehr überrascht, denn ich habe nicht im Geringsten damit gerechnet.

Die Mystery-Elemente im Form von unheimlichen Geräuschen und einem Hund, der mehr als die Menschen wahrnimmt, tragen zur Spannung bei. Dennoch gibt es einige Längen im Buch. Eine kleine Liebesgeschichte gibt dem Roman noch eine zusätzliche romantische Note.

Mir hat der atmospährisch dichte Roman ganz gut gefallen – die Autorin hätte allerdings noch mehr aus der Thematik herausholen können.

„Das Haus der leeren Zimmer“ von Lesley Turney, erschienen im Februar 2017 bei Piper als Taschenbuch, 480 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3492309462

Bildnachweis: copyright Piper Verlag

Herzlichen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s