„Das Glück am Ende des Ozeans“ – historischer Roman von Ines Thorn

Die 1964 geborene Ines Thorn studierte nach ihrer Ausbildung zur Buchhändlerin Germanistik, Slawistik und Kulturphilosophie. Ihr neuer Historienroman „Das Glück am Ende des Ozeans“ erschien im Dezember 2016 im Rowohlt Taschenbuch Verlag.

51qeZLWfd8L._SX327_BO1,204,203,200_

Bremen anno 1876:

Die drei jungen Frauen Annett, Gottwitha und Susanne gehen an Bord eines transatlantischen Dampfschiffes. Annett hat bereits bei Emily und ihrem kranken Mann Washington Roebling eine Anstellung. Sie wird als Assistentin beim Bau der legendären Brooklyn Bridge tätig sein und kann in Amerika ihre Technikbegeisterung ausleben. Gittwitha hingegen wurde von ihren amischen Eltern nach Amerika geschickt, um dort einen gottesfürchtigen amischen Mann zu ehelichen. Die schwangere Susanne wurde von ihren Eltern mit einem brutalen Mann verheiratet und hofft auf ein besseres Leben in Amerika.

Während der Überfahrt nach New York werden die drei si unterschiedlichen Frauen zu Freundinnen. Als die schwangere Susanne während einer stürmischen Nacht in Not gerät, eilen ihr die anderen zu Hilfe. Danach ist nichts mehr, wie es war – und ihre Schicksale sind für immer verbunden.

Ines Thorn erzählt das Schicksal der drei Frauen so mitreissend und bildhaft, dass ich mit ihnen hoffte und bangte. Eingebettet in reale historische Begebenheiten werden drei Frauen beschrieben, die auf ein selbstbestimmtes Leben hoffen.

In drei wechselnden Handlungssträngen wird das schwere Leben der drei Protagonistinnen in Amerika thematisiert. Durch die unterschiedlichen Handlungsstränge und kleine Cliffhänger an jedem Kapitelende bleibt der Spannungsbogen durchgehend hoch.

Sehr interessant und spannend ist auch der Bezug zum Bau der Brooklyn Bridge und dem entbehrungsreichen Leben der Amishen.

Ein sehr unterhaltsamer Auswanderungsroman mit glaubhaften Charakteren und einer spannenden Handlung. Lesenswert!

„Das Glück am Ende des Ozeans“ von Ines Thorn, erschienen im Dezember 2016 im Rowohlt Taschenbuch Verlag, 432 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3499266980

Bildnachweis: copyright Rowohlt Taschenbuch Verlag

Herzlichen Dank an den Rowohlt Taschenbuch Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s