„Der falsche Rocker: Die unglaubliche Geschichte eines deutschen V-Mannes“ von Udo Müller

Der Journalist Udo Müller beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der deutschen Rockszene und begab sich für sein aktuelles Buch „Der falsche Rocker“ auf Spurensuche im sogenannten „Rockerkrieg“ in Nordrhein-Westfalen. Er begleitete den Satudarah MSC und seinen Präsidenten Ali Osman viele Jahre lang. Dabei verfolgte er den Prozess gegen Ali Osman, erhielt Zuagng zu den Ermittlungsakten und sprach mit den zuständigen Justizbehörden und den Verteidigers Osmans. Erschienen ist das Buch am 20. Februar 2017 im riva Verlag als gebundene Ausgabe.

51jtvsqdazl-_sx350_bo1204203200_

In diesem Buch wird nicht die Schuld Ali Osmans in den Vordergrund gestellt, es geht vielmehr um einen falschen Rocker beim Satudarh MC, der als V-Mann für die Polizei tätig war.

Im Januar 2014 wurde Ali Osman zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt, weil er als Präsident des Rockerclubs Satudarah MC Deutschland mit Waffen und Drogen gehandelt hatte. Seine Verhaftung war von einem V-Mann namens Christoph Jansen ermöglicht worden. Doch vor Gericht stellte sich heraus: Dieser V-Mann, der als Waffenmeister des Clubs agierte, war selbst in kriminelle Handlungen verstrickt!

Nach seiner Festnahme hatte Osman umfassende Aussagen über die kriminellen Machenschaften seines Clubs gemacht, seine Brüder dadurch schwer belastet und der Justiz weitere Verhaftungen ermöglicht. Einige Fragen wurden während des Prozesses jedoch nicht beantwortet: Wussten die Ermittler von Straftaten des V-Manns und ließen sie ihn gewähren? Oder hat das Landeskriminalamt den V-Mann am Ende sogar dazu angestiftet, Straftaten zu begehen, um den Rockerboss verhaften zu können?

In diesem Buch wurden einzelnen Namen, Orte und Details verändert oder weggelassen, um die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen zu schützen.

Christoph Jansen, der V-Mann, lebt seit 2013 im Zeugenschutzprogramm. Sein Prozess wird höchstwahrscheinlich in diesem Jahr stattfinden.

Ein Buch spannender als ein Thriller. Durch die intensiven und exklusiven Interviews des Autors mit dem inhaftierten Ali Osman bekommt man einen sehr guten Einblick, wie ein Rockerclub funktioniert und was hinter den Kulissen wirklich abläuft.

Und es stellt sich mir beim Lesen immer wieder die Fragen:  hat der V-Mann Jansen mit Wissen der Polizei schwere Straftaten begangen? Und muss man selbst kriminell werden, um als V-Mann erfolgreich und sicher zu sein? Welche Mittel sind im Kampf gegen Rockerclubs gerechtfertigt? Fragen, die nicht abschließend beantwortet werden können.

Lesenwert!

„Der falsche Rocker“ von Udo Müller, erschienen am 20. Februar 2017 bei riva, gebunden, 176 Seiten, 16,99 Euro, ISBN 978-3868838596

Bildnachweis: copyright riva Verlag

Herzlichen Dank an den riva Verlag für die Bereitstellung des Besprechungsexemplars.

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s