Alexander Langer: „Schneeschippen in Kanada. In 15 Jobs bis ans Ende der Welt“

Es fing damit an, dass er mal wieder dringend einen Job brauchte … Alexander Langer, Mitte dreißig, war unter anderem schon Daytrader, Tretbootverleiher, Animateur und Besitzer einer deutschen Bar in Seoul. Seine Jobs führten ihn einmal um die Welt – und in die unmöglichsten Situationen. Wie man beispielsweise Jazzbassist wird, ohne Bass spielen zu können, oder als illegaler Taxifahrer in Montreal durch Improvisationsgeschick der Justiz entwischt, davon erzählt er ebenso witzig wie selbstironisch. Wer braucht schon eine Festanstellung, wenn Jobben so schön sein kann?

51s4cygkbal-_sx326_bo1204203200_

Erschienen ist das witzige Buch im November 2016 im Heyne Verlag als broschierte Ausgabe.

In seinem unterhaltsamen Buch erzählt Alexander Langer, welche oft skurrilen Jobs er auf der ganzen Welt ausübte. Es hielt ihn nirgendwo sehr lange, denn eine Festanstellung war nie sein Ziel.  Und obwohl er oft sehr wenig Geld verdiente und einen Rückschlag nach dem anderen kassierte, nahm er den nächsten Job ohne Festanstellung an.

Amüsant, skurril und interessant zu lesen!

„Schneeschippen in Kanada“ von Alexander Langer, erschienen im November 2016 bei Heyne, broschiert, 208 Seiten, 12,99 Euro, ISBN 978-3453604209

Bildnachweis: copyright Heyne

Herzlichen Dank an Heyne für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s