„Der Koran. Botschaft der Liebe. Botschaft des Hasses“ von Hamed Abdel-Samad

Hamed Abdel-Samad ist als islamkritischer Aufklärer einer der mutigsten Intellektuellen unserer Zeit. Er riskiert für seine Meinungsfreiheit und die Öffnung des Islam sein Leben. Gegen ihn wurde eine Mord-Farwa verhängt. Daher  kann er sein Geburtsland Ägypten nicht mehr besuchen und lebt in Deutschland unter Polizeischutz. Sein Buch „Der Koran“ erschien am 6. Oktober 2016 bei Droemer als gebundenes Werk.

978-3-426-27701-0_druck-jpg-35869073

Hamed Abdel-Samad stellt in seinem Buch zentrale Koran-Passagen im Urtext vor und kommentiert sie mit Blick auf Entstehungsumstände und Rezeption. Er macht so an konkreten Textauszügen deutlich, warum sich friedliebende Muslime ebenso auf den Wortlaut des Koran stützen wie es auch gewalttätige Islamisten tun. Das liegt daran, dass der Koran beide Botschaften enthält: Die Botschaft der Liebe und die des Hasses.

Der Autor versucht die Widersprüche auszuräumen, indem er den Koran als Werk begreift, das untrennbar mit Mohamed und der Zeit seines Lebens und Wirkens verbunden ist. Viele Verse hatten ihre Berechtigung zu einer bestimmten Zeit und in einem bestimmten Zusammenhang. Daher haben manche auch ein Verfallsdatum.

Die Lösung für viele Konflikte liegt daher nicht in einer zeitgemäßen Interpretation des Korans, sondern in einer Emanzipation von der Göttlichkeit des Textes. Wenn man den Koran vom Sockel des Unantastbaren herunter holt, werden vielleicht nicht mehr radikale Gotteskrieger das Bild des Islam prägen, sondern jene, die der Botschaft der Liebe, der Toleranz und des Mitgefühls folgen.

Das interessante Sachbuch ist gleichzeitig Kritik am Islam wie auch ein Plädoyer für die wahren Werte des Islam. Abdel-Samad kritisiert, dass viele Gläubige den Islam viel zu ernst nehmen und keine Interpretationsmöglichkeiten zulassen.

Eine sehr interessante und spannende Sicht auf eine Religion, die viele Menschen heute fürchten. Unbedingte Leseempfehlung!

„Der Koran“ von Hamed Abdel-Samad, erschienen am 6. Oktober 2016 bei Droemer, gebunden, 249 Seiten, 19,99 Euro, ISBN 978-3-426-27701-0

Bildnachweis: copyright Droemer Verlag

Herzlichen Dank an den Droemer Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s