„Papa Monica“ von Maaike Sips

Maaike Sips wächst in der Nähe von Amsterdam auf. Ihre Eltern gehen schon lange eigene Wege. Zu ihrem Vater Cees, dem untreuen Ehemann, hält Maaike aber dennoch Kontakt.

Im Januar 2012 verkündet ihr Vater plötzlich, sich als Frau umoperieren zu lassen. Maaike fehlt nun der Vater, denn sie bisher immer hatte, auch wenn er ein unverbesserlicher Macho war. Dafür ist Monica da, die einen bisher unbekannten Familiensinn an den Tag legt.

Maaike versucht, mit der Situation cool umzugehen und recherchiert über Transgender und den langen Weg zur Geschlechtsangleichung. Immer mehr fragt sie sich, was sie eigentlich über ihren Vater weiß. Ihre Jugenderinnerungen geraten ins Wanken und sie begibt sich auf einen abenteuerliche Reise in der Vergangenheit ihres Vaters. Dort will sie ergründen, wie viel Weibliches schon immer in ihm schlummerte. Vielleicht war das Bild von ihrem Vater, das  sie immer vor Augen hatte, lediglich ein Schleier gewesen, hinter dem sich Monica versteckte?

Ihr bewegendes Buch „Papa Monica“ erschien im September 2016 im Knaur Verlag. Die Übersetzung aus dem Niederländischen stammt von Rolf Erdorf.

978-3-426-21402-2_druck-jpg-35644147

Die Verwandlung ihres Vaters Cees zur Frau hat Maaike Sips drei Jahre lang begleitet.Über diese drei Jahre hat sie dieses bewegende Buch geschrieben, das für sie auch eine Art Aufarbeitung ist. Und gleichzeitig ist es auch ein Plädoyer für alle Transgender, die den Mut haben, zu ihrem wahren Selbst zu stehen und sich nicht von Vorurteilen der Gesellschaft beeinflussen lassen. Lesenswert!

„Papa Monica“ von Maaike Sips, erschienen im September 2016 im Knaur Verlag, gebunden, 336 Seiten, 19,99 Euro, ISBN 978-3426214022

Bildnachweis: copyright Knaur Verlag

Herzlichen  Dank an den Knaur Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s