„bleiben“ – Roman von Judith W.Taschler

Judith W.Taschler erhielt 2014 den renommierten Friedrich-Glauser-Preis für ihren Roman „Die Deutschlehrerin“. Am 1. September 2016 erschien im Droemer Verlag ihr neuer Roman „bleiben“, in dem sie sich erneut den großen Themen Liebe, Verrat, Schuld und Tod widmet.

index

Auf ihrer Reise nach Italien begegnen sich im Nachtzug nach Rom zufällig vier junge Menschen: Max, Paul, Felix und Juliane. Sie haben viele Träume für ihre Zukunft. Juliane und Paul werden heiraten, während Max und Felix eine Weltreise machen.

Zwanzig Jahre später treffen sich Juliane und Felix in einer Galerie wieder und beginnen eine heiße Affäre, die Felix jedoch ohne Erklärung beendet. Monate später erfährt Juliane von ihrem Mann Paul den Grund dafür. Die Wahrheit ist furchtbar und das Leben aller Beteiligten nimmt eine dramatische Wendung.

Was für ein genialer Roman! Erzählt in der Ich-Form ist man beim Lesen ganz nah bei den Protagonisten und bekommt ihre Gefühle und Gedanken hautnah mit.

Fasziniert erlebt ich mit, wie sich als Resultat einer Zufallsbekanntschaft im Zug letztendlich das Leben aller beteiligten Personen dramatisch veränderte.

Fesselnd geschrieben, regt mich der Roman Tage später noch zum Nachdenken an. Einer der besten Romane, die ich in diesem Jahr gelesen habe.

„bleiben“ – Roman von Judith W. Taschler, erschienen am 1. September 2016 bei Droemer, gebunden, 256 Seiten, 19,99 Euro, ISBN 978-3426281321

Bildnachweis: copyright Droemer Verlag

Herzlichen Dank an den Droemer Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s