Cornelia Funke: Drachenreiter – Die Feder eines Greifs

Cornelia Funke begann mit dem Schreiben im Alter von 35 Jahren. Davor studierte sie Pädagogik studiert und anschließend Buchillustration an einer Kunstfachhochschule. Als Cornelia Funke dann als Kinderbuchillustratorin arbeitete, gefielen ihr die Texte vieler Bücher nicht, die sie bebildern sollte. Ihr Ehrgeiz war geweckt: Sie begann selbst mit dem Schreiben. Inzwischen sind ihre Bücher in mehr als 35 Sprachen übersetzt, einige von ihnen wurden verfilmt oder für die Theaterbühne adaptiert. 19 Jahre nach dem ersten Band „Drachenreiter“ erschien am 26. September 2016 im Dressler Verlag die Fortsetzung mit dem Titel „Drachenreiter – Die Feder eines Greifs“. Empfohlen wird der Kinderroman für junge Leser/innen ab 10 Jahren.

c9e7cbbc6509eb01c78aab4f5d66b78c

Zwei Jahre nach ihrem Sieg über Nesselbrand wartet auf den 14jährigen Ben, Barnabas und Fliegenbein ein neues Abenteuer: Der Nachwuchs des letzten Pegasus ist bedroht! Nur die Sonnenfeder eines Greifs kann ihre Art noch retten. Gemeinsam mit einer fliegenden Ratte, einem Fjordtroll und der nervösen Papageiin Lola Grauschwanz reisen die Gefährten nach Indonesien. Auf der Suche nach dem gefährlichsten aller Fabelwesen merken sie schnell: sie brauchen die Hilfe eines Drachens und seines Kobolds.

Fast zwei Jahrzehnte nach dem ersten Drachenreiter-Buch geht die Buchreihe endlich weiter! Man macht die Bekanntschaft von vielen neuen phantastischen Wesen und begleitet Ben auf einem neuen aufregenden Abenteuer.

Der Schreibstil ist leicht lesbar, fesselnd und wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Sofrt nach ein paar Sätzen ist man mitten im Abenteuer – so bildhaft wird alles erzählt. Da der erste Drachenreiter-Band schon 19 Jahre alt ist, gibt es im Roman einige, gut dosierte Rückblicke. Meine Kinder haben sich über die witzigen Wortkreationen der Lola Grauschwanz  kaputt gelacht.

Die wunderschönen Illustrationen auf fast jeder Buchseite zeigen die Fabelwesen in ihrer ganzen Schönheit – eine wundervolle Ergänzung zum Text.

Das phantasievolle Kinderbuch hat nicht nur unsere Kinder total in seinen Bann gezogen, auch mich hat es den Alltag komplett vergessen lassen. Ich konnte kaum mit dem Lesen aufhören. Ich hoffe sehr, dass es noch einen weiteren Drachenreiter-Band geben wird!

„Drachenreiter – Die Feder des Greifs“, erschienen am 26. September 2016 im Dressler Verlag, gebunden, 400 Seiten, 18,99 Euro, ISBN 978-3791500119

Bildnachweis: copyright Dressler Verlag

Herzlichen Dank an den Dressler Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s