Sunshine Girl: Die Heimsuchung – Jugendroman von Paige McKenzie

Als Tochter einer Schauspielerin verbrachte Paige McKenzie ihre Kindheit auf Filmsets.  Mit 16 stellte sie den youtube-Channel „The Haunting of Sunshine Girl online“ –  und generiert damit jeden Monat Millionen von Klicks. Sie selbst ist Miterfinderin, Co-Produzentin und Hauptdarstellerin der Serie und sie arbeitet unermüdlich daran, die Fanbase weiter wachsen zu lassen. Ihr Jugendroman „Sunshine Girl: Die Heinsuchung“ , den sie zusammen mit Alyssa Sheinmel schrieb,  erschien im August 2016 im bloomoon Verlag als gebundenes Buch. Die Übersetzung ins Deutsche stammt von Doris Hummel. Empfohlen wird der Jugendroman für Leser/innen ab 14 Jahren.

9783845814032

Kurz nach ihrem sechzehnten Geburtstag zieht Sunshine mit ihrer Mutter Kat vom sonnigen Texas ins verregnete Washington. Obwohl Sunshine adoptiert ist verbindet sie mit ihrer Mutter ein besonders enges Band – sie ist ihre beste Freundin und engste Vertraute. Doch von dem Moment an, in dem die beiden in ihr neues Haus gezogen sind, weiß Sunshine, dass etwas ganz und gar nicht in Ordnung ist.

Die Welt ist dunkler und kälter geworden und auch wenn ihre Mutter Kat, die voll und ganz von ihrem neuen Job im Krankenhaus in Beschlag genommen ist, es nicht wahrhaben will: Etwas an ihrem neuen Zuhause fühlt sich einfach nur gruselig an. Und die Dinge werden immer merkwürdiger: Türen schließen sich von selbst, kalter Wind zieht durch geschlossene Fenster, nachts hört Sunshine Lachen und Seufzen – doch niemand glaubt ihr. Ihre Mutter und selbst ihre beste Freundin in Texas vermuten einfach nur einen schlimmen Fall von Heimweh.

Als die Geister immer bedrohlicher werden und Sunshine erkennt, dass Kat in großer Gefahr schwebt, muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen – und ihre Mutter vor einem Schicksal bewahren, dass schlimmer ist als der Tod.

Der Roman beginnt mit recht gruseligen Begebenheiten, danach hält sich der Gruselfaktor leider in Grenzen.

Erzählt wird der Plot in der Ich-Form aus Sunshines Sicht. So nimmt man als Leser ganz nah an ihren Gefühlen und Gedanken teil. Obwohl es sich hier eher um einen leicht gruseligen Roman als ein Gruselbuch handelt und die Erwartungen dahingehend leicht enttäuschend sind, liest sich der Roman flüssig und hat mich mit etlichen spannenden Momenten ganz gut unterhalten. Das Ende kommt mit einem grandiosen Showdown daher, der neugierig auf den Fortsetungsband macht.

Der Roman ist der Auftaktband zu einer dreiteiligen Reihe und ich werde auf jeden Fall auch den nächsten Band lesen, da ich mit anderen Erwartungen an das Buch herangehe.

„Sunshine Girl: Die Heimsuchung“ von Paige McKenzie, erschienen im August 2016 bei bloomoon, gebunden, 336 Seiten, 16,99 Euro, ISBN 978-3845814032

Bilndachweis: copyright bloomoon

Herzlichen Dank an bloomoon für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Sunshine Girl: Die Heimsuchung – Jugendroman von Paige McKenzie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s