„Nebeltod“: Nordsee-Krimi von Nina Ohlandt

Nina Ohlandt machte in Paris eine Ausbildung zur Sprachlehrerin, gleichzeitig schrieb sie ihr erstes Kinderbuch. Später arbeitete sie als Übersetzerin, Sprachlehrerin und Marktforscherin, bis sie zu ihrer wahren Berufung zurückfand: dem Krimischreiben. Ihr dritter Krimi mit Hauptkommissar John Benthien „Nebeltod“ erschien 2016 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe.

51ul1iox4xl-_sx334_bo1204203200_

An einem grauen Novembertag bekommt Hauptkommissar John Benthien von der Flensburger Kripo einen bizarren Fall zugeteilt: Bei Niebüll wurde ein Mann auf die Gleise gefesselt und vom Zug überrollt. Wenig später erhält die Polizei ein Foto des Opfers mit der Aufschrift SCHULDIG. Ein Racheakt, vermutet Benthien. Die Ermittlungen führen ihn auf die Insel Föhr, in eine exzentrische Künstlerkommune.Bald passieren weitere bizarre Morde und jedesmal erhält die Polizei Fotos der Opfer kurz vor ihrem Tod.

Zeitgleich müssen sich Benthies Kollegen auf die Suche nach einem Pferdequäler und einen Schützen machen, der auf das Auto von Beowulf von Retzow geschossen hat.

Wer steckt hinter den Morden und Anschlägen? Ist es einer der Künstler? Privat hat Benthien ebenfalls Sorgen: In seinem Haus auf Sylt scheint ein Geist umzugehen …

Auch der dritte Krimi mit Hauptkommissar John Benthien ist wieder mega spannend. Die Autorin führt den Leser nach Nordfriesland und auf die Insel Föhr.

Jedes der 49 Kapitel beginnt mit einem Zitat von Tierschützern, Philosophen und Schriftstellern. Sie handeln davon, dass der Mensch respektvoll und achtsam mit Tieren umgehen sollte. Der Sinn dieser Zitate wird dem Leser erst am Ende des Buches richtig klar.

Mich hat der spannende Krimi von Anfang bis Ende gefesselt. Dank der Cliffhanger am Ende jedes Kapitels konnte ich ihn kaum aus der Hand legen. Der Plot ist logisch und sehr gut durchdacht. Die Auflösung der Fälle ist nachvollziehbar und absolut nicht vorhersehbar.

Auch wenn man die beiden Vorgängerbände nicht gelesen hat, kann man der Handlung sehr gut folgen, da sie in sich abgeschlossen ist.

Ich freue mich schon auf den nächsten Krimi mit John Benthien und seinen Kollegen!

„Nebeltod“ von John Benthien, erschienen 2016 bei Bastei Lübbe, Taschenbuch, 512 Seiten, 9,90 Euro, ISBN 978-3404173181

Bildnachweis: copyright Bastei Lübbe

Herzlichen Dank an Bastei Lübbe für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s