Die Entdeckungen der Gwen Carrick: historischer Roman von Martha Lea

Die 1970 geborene Autorin Martha Lea studierte bildende Kunst an der Falmouth School of Art and Design.  „Die Entdeckungen der Gwen Carrick“ ist ihr Debüt-Roman, der 2015 als gebundenes Buch im Droemer Verlag in deutscher Sprache erschien.

51h01ghb3yl-_sx324_bo1204203200_

Cornwall anno 1859:

Gwen Carrick lebt mit ihrer Schwester Euphemia im Haus ihrer Eltern.Gwen ist eine ungewöhnliche Frau, die die Naturwissenschaften liebt, während ihre Schwester Euphemia als Medium spiritistische Sitzungen abhält.

Da Gwen der Zugang zur Universität verwehrt ist, zeichnet und malt sie die Insekten ihrer Heimat. Bei einem ihrer Ausflüge lernt sie den Arzt Edward Scales kennen und verliebt sich sofort in ihn. Denn Edward verspricht ihr Freiheit, Selbstbestimmung und Anerkennung als Wissenschaftlerin. Und so lässt sie sich auf eine gewagte Reise zur Erforschung der Insekten im Amazonas-Becken ein, nicht ahnend, dass Edward ein Geheimnis verbirgt, das alles zerstören könnte.

Der Roman beginnt im Jahr 1866 Mrs. G. Pemberton angeklagt wird, Mr. Edward Scales in seinem Hause getötet zu haben. In Rückblicken sowie Gerichtsprotokollen wird die Geschichte von Gwen und Edward Scales erzählt.

Das hört sich zuerst einmal spannend und sehr gut an, aber leider ist der Erzählstil verwirrend und irgendwie ohne roten Faden. Ich konnte auch Gwen und Edward Scales nicht richtig einschätzen und hatte daher einige Verständnisprobleme. Auch die Gerichtsverhandlung hat mich nicht richtig gepackt.

Ich habe mir deutlich mehr vom Klappentext versprochen und auch der Anfang des Romans klang sehr vielversprechend. Aber leider hat sich mir die Aussage dieses Romans nicht erschlossen – vielleicht erkenne ich sie auch nur nicht?! Ich ta mich ziemlich schwer mit dem Lesen und musste mich richtig zwingen, den Roman bis zum Ende durchzulesen. Schade!

„Die Entdeckungen der Gwen Carrick“ von Martha Lea, erschienen 2015 im Droemer Verlag, gebunden, 416 Seiten, 19,99 Euro, ISBN 978-3426199848

Bildnachweis: copyright Droemer Verlag

Herzlichen Dank  an den Droemer Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s