„Verkauft! Meine verbrannte Kindheit in Sklaverei“ von Aicha Laoula

Laicha Laoula wurde als Berberin geboren und als kleines Kind als Sklavin verkauft. Im Alter von 15 Jahren wurde sie dann verheiratet. In ihrem Buch „Verkauft“ erzählt sie die traurige und bewegende Geschichte ihres Lebens. Erschienen ist das Buch im Juli 2016  im Ullstein Verlag als Taschenbuch.

9783548374628_cover

Im zarten Alter von erst vieren Jahre wird Aicha Laoula das erste Mal von ihrer Mutter als Sklavin verkauft.  Damit beginnt ein jahrelanges Martyriums, während dessen sie immer wieder für Geld in Haushalte reicher Marokkaner geschickt wird, um dort zu arbeiten. Oft ist sie ihrer Mutter nur wenig mehr Wert, als der Preis für ein Stück Brot. Sie wird gefoltert, misshandelt, gedemütigt. Sie leidet unter Mangelernährung, zu wenig Schlaf und Überarbeitung. Gegen die Gewalt und den sexuellen Missbrauch kann sie sich kaum zur Wehr setzen.

Mit fünfzehn wird sie schließlich mit einem Mann verheiratet, der mehr als doppelt so alt ist wie sie, und in die Schweiz geschickt. Sie bekommt vier Kinder, von denen das älteste und das jüngste sterben. Es dauert 27 Jahre, bis Aicha Laoula sich aus der Zwangsehe befreien und endlich ein selbstbestimmtes Leben führen kann.

Dieser berührende Erfahrungsbericht ist wahrlich keine leichte Kost. Es ist kaum vorstellbar, was Aicha Laoula in ihrem Leben alles erleiden musste. Beim geringsten Fehler wurde sie von ihren „Herrinnen“ halbtot geschlagen und oft drohte man ihr, sie grausam umzubringen. Trotz ihrer schlimmen Erlebnisse hat sie nie ihre Würde verloren.

Ein sehr berührender Erlebnisbericht über schreckliche Kindheitsjahre, die man keinem kleinen Kind oder jungen Mädchen wünscht – schlimm, dass es in der heutigen Zeit so etwas noch gibt! Leider endet das Buch mit Aichas Umzug in die Schweiz und man weiß nicht, wie es ihr anschließend dort ergangen ist.

Unbedingte Leseempfehlung!

„Verkauft! Meine verbrannte Kindheit in Sklaverei“ von Aicha Laoula, erschienen im Juli 2016 als Taschenbuch im Ullstein Verlag, 416 Seiten, ISBN 978-3-548-37462-8

Bildnachweis: copyright Ullstein Verlag

Herzlichen Dank an den Ullstein Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s