„Stadt der Lügen. Liebe, Sex und Tod in Teheran“ von Ramita Navai

Die 1971 geborene Ramita Navai war von 2003 bis 2006 »Times«-Korrespondentin in Teheran, jener Stadt, aus der sie als Achtjährige mit ihren Eltern vor der Islamischen Revolution geflüchtet war. Während dieser Zeit entstanden die Interviews, die »Stadt der Lügen« zugrunde liegen. Das Buch hat den Royal Society of Literature Jerwood Award for Non-Fiction gewonnen und wurde bei den Political Book Awards 2015 ausgezeichnet. Für ihre Undercover-Reportage aus Syrien wurde Navai ein Emmy verliehen.  Das Buch erschien am 28. Juni 2016 bei Kein & Aber als gebundenes Buch.

6f80966f29728a5fa441cd9ea3d4a7d2

Im „Gottesstaat“ Iran spielt sich das Leben im Verborgenen ab. Schulmädchen tragen unter dem Tschador Jeans und Turnschuhe, untreue Ehemänner pilgern nicht nach Mekka, sondern nach Thailand, brave Hausfrauen drehen Pornofilme, Mullahs sagen per Handy die Zukunft voraus, und beim Schönheitschirurgen werden nicht nur Nasen gerichtet, sondern auch Jungfernhäutchen wiederhergestellt. Ramita Navai erzählt von den abenteuerlichen Doppelleben der Menschen und entwirft ein faszinierendes Porträt einer Stadt, die ihren Schleier nur ungern lüftet.

Geahnt habe ich es schon lange, dass auch in muslimischen Staaten im Verborgenen westlich gelebt wird. Mit ihrem Buch „Stadt der Lügen“ zeigt Ramita Navai auf, wie sehr sich die Menschen dort öffentlich verstellen müssen.

Das Buch beruht auf wahren Erlebnissen, allerdings wurden die Protagonisten verfremdet. Es zeigt, wieviel Widerspruch im Gottestaat Iran an der Tagesordnung ist und das in wirklich allen Bereichen des Lebens! Lesenswert!

„Stadt der Lügen“ von Ramita Navai, erschienen am 28. Juni 2016 bei Kein & Aber, gebunden, 352 Seiten, 22 Euro, ISBN 978-3036957500

Bildnachweis: copyright Kein & Aber

Herzlichen Dank an Kein & Aber für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s