„Langsames Entschwinden: Vom Leben mit einem Demenzkranken“ von Inge Jens

Walter Jens litt zehn Jahret lang an Demenz. Der einst wortgewaltige Intellektuelle versank zunehmend in eine Welt jenseits der Sprache, jenseits der Gedanken. Er starb am 9. Juni 2013. Seine Frau Inge Jens, mit der er mehr als ein halbes Jahrhundert zusammenlebte, hat ihn in seiner Krankheit begleitet und ihn, unterstützt von anderen Menschen, bis zuletzt gepflegt.
In vertraulichen Briefen an Freunde und Bekannte hat sie immer wieder geschildert, wie er sich veränderte und wie schwierig es ist, mit einem Demenzkranken umzugehen. «Ich sehe seinem Entschwinden zu – den Mann, den ich liebte, gibt es nicht mehr.»
Das Buch dokumentiert mit ausgewählten Briefen und einem längeren Bericht die Leidensgeschichte von Walter Jens. Einfühlsam und respektvoll beschreibt Inge Jens die Veränderungen, die durch die fortschreitende Krankheit verursacht wurden; und offen reflektiert sie die eigene Unsicherheit, wie man sich dem Kranken gegenüber verhalten soll.Erschienen ist das berührende Buch am 11. März 2016 bei rowohlt.

978-3-498-03344-6

Heutzutage werden die Menschen immer älter und damit nimmt leider auch die Gefahr, an Demenz oder Alzheimer zu erkranken immer mehr zu. Oft wird die Krankheit schamhaft von den Angehörigen verschwiegen, dabei ist es besser, offen mit ihr umzugehen.

Durch Inge Jens Buch bekommt man einen Einblick in den schwierigen Alltag eines Angehörigen, der einen Demenzkranken pflegt. Sehr bewundernswert ist es, dass Frau Jens nicht nur in guten Tagen zu ihrem Mann hält, sondern erst recht, als ihn die Demenz voll im Griff hat. Und oft fragt sie sich, ob er so weiterleben möchte.

Dieses Buch macht Angehörigen von Demenzkranken Mut. Mut, den Menschen nicht aufzugeben und ihn in seiner neuen Situation anzunehmen und beizustehen. Jeder, der im Verwandtenkreis einen Demenzkranken hat, weiß wovon Frau Jens spricht.

Lesenswert!

„Langsames Entschwinden“ von Inge Jens, erschienen am 11. März 2016 bei rowohlt, gebunden, 160 Seiten, 14,95 Euro, ISBN 978-3498033446

Herzlichen Dank an den rowohlt Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildnachweis: copyright rowohlt Verlag

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s