„Wenn es Nacht wird. Verbrechen in New York“ – Bildband von Wilfried Kaute

2015 erschien im Emons Verlag ein absolut außergewöhnlicher Bildband mit dem Titel „Wenn es Nacht wird. Verbrechen in New York 1910 -1920“, der von Wilfried Kaute herausgegeben wurde:

730_5_Wenn-es-Nacht-wird

Wilfried Kaute recherchierte in den Pressearchiven des New Yorker Department of Records die Umstände der jeweiligen Kriminalfälle. Ein Datum, ein Ort oder der Name eines Opfers halfen bei der Suche nach der Geschichte der Fotos.

Die beiden Vorworte im Bildband stammen vom Herausgeber Wilfried Kaute und von Joe Bausch, der vielen Lesern als TV-Gefängnisarzt bekannt sein dürfte und im wahren Leben ebenfalls in einer Vollzugsanstalt als Gefängnisarzt arbeitet.

Auf 239 großformatigen Seiten findet der Leser unzählige s/w-Fotos von Tatorten, Leichen, Fahndungs- und Vermisstenfotos sowie alten Werbeanzeigen, z.B. für Waffen. Die Fotos sind original Tatortfotos aus den Jahren 1910 bis 1920 und dokumentieren schonungslos genau den Zustand des Tatortes/der Toten, die die Polizei damals vorgefunden hat.

Die qualitativ sehr hochwertigen s/w Fotos wurden auf Glasplatten gedruckt und zeigen gestochen scharf jedes kleine Detail – das finde ich sehr erstaunlich, wenn man bedenkt, wie alt die Tatortfotos sind. Da die Persönlichkeitsrechte mittlerweile abgelaufen und alle an den Taten beteiligten Personen (Täter, Opfer, ermittelnde Polizisten sowie enge Angehörige der Opfer) verstorben sind, durften die Fotos im vorliegenden Bildband veröffentlicht werden.

Neben ermordeten Erwachsenen sind auch einige tote Kinder zu sehen und neben jedem Tatfoto stehen weiterführende Informationen zum Täter und Opfer und Auffindeort.

Das Buch ist wahrlich harte Kost und bestimmt nicht für jeden Leser geeignet. Man braucht beim Lesen und Durchblättern schon einen gewissen Abstand, um die Mordfälle nicht zu dicht an sich heranzulassen. Doch einmal angefangen zu lesen, hat mich dieser Bildband so in seinen Bann gezogen – ich musste immer weiter lesen. Ich gestehe: ein gewisses Mass an Voyeurismus gehört beim Lesen mit dazu.

„Wenn es Nacht wird. Verbrechen in New York 1910 – 1920“ von Wilfried Kaute, erschienen im Emons Verlag, Großformat, gebunden, 239 Seiten, 39,95 Euro, ISBN 978-3-95451-730-5

Herzlichen Dank an den Emons Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildnachweis: copyright Titelblatt Emons Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s