Buchtipp: „Schicksalsorte der Deutschen.: 55 Orte, die Geschichte machten“

Am 1. März 2016 erschien im Palm Verlag das großformatige Buch „Schicksalsorte der Deutschen“ von Brigitte Beier, Beatrix Gehlhoff und Ernst Christian Schütt.

index

Unterteilt ist das ausführliche Buch in 5 große Kapitel:

  • Antike
  • Mittelalter
  • Neuzeit
  • Moderne
  • 21. Jahrhundert

Am Ende des Buches rundet eine Übersichtskarte der 55 Schicksalsorte den Inhalt noch einmal ab.

Wer hat nicht vom Johann- Gutenberg-Gymnasiums in Erfurt gehört, in dem 2002 ein schrecklicher Amoklauf stattfand?  Und das Brandenburger Tor in Berlin dürfte auch jedem Leser ein Begriff sein.

Jeder, der mehr über die Hintergründe der 55 Schicksalsorte lesen möchte, wird in diesem tollen Buch auf jeden Fall fündig. Zu jedem erwähnten Ort gibt es Zeichnungen und Fotos, die das geschriebene Wort noch zusätzlich verdeutlichen.

Auch für den Geschichtsunterricht ist das informative Sachbuch sehr hilfreich, denn Schüler finden hier jede Menge Hintergrundinfos zu wichtigen Orten der Deutschen Geschichte und Neuzeit.

Die Unterteilung der 240 Seiten in große Kapitel erleichtert das Suchen bestimmter Orte. Man muss die Kapitel auch nicht konsequent hintereinander lesen, sondern kann quer lesen und sich die interessanten Orte herauspicken!

Ein sehr ansprechend gestaltetes Sachbuch, dass man immer wieder gern zur Hand nimmt!

„Schicksalsorte der Deutschen. 55 Orte, die Geschichte machten“, erschienen am 1. März 2016 im Palm Verlag, Großformat, gebunden, 240 Seiten,  24,95 Euro, ISBN 978-3944594415

Herzlichen Dank an den Palm Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Bildanchweis: copyright Palm Verlag

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s