„Bittere Lügen“ – Roman von Karen Perry

Hinter dem Pseudonym Karen Perry verbergen sich die beiden Autoren Karen Gillece und Paul Perry.  Ihre psychologischer Spannungroman „Bittere Lügen“ erschien 2014 im Scherz Verlag. Die Übersetzung ins Deutsche stammt von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann.

u1_978-3-651-00066-7.35829377

In Sekundenbruchteilen liegt ihr Leben in Schutt und Asche. Harry und Robin haben bei einem schrecklichen Erdbeben in Tanger ihren dreijährigen Sohn Dillon verloren. Der kleine Junge wurde allerdings nie aus den Trümmern des Hauses geborgen.

Auch fünf Jahre später überschattet der unfassbare Verlust, das Gefühl der Ohnmacht und Schuld jede Minute ihres Zusammenlebens. Bis zu dem kalten Wintertag, als Harry denkt, Dillon in Dublin auf der Straße gesehen zu haben. Seither ist er von dem Gedanken besessen, dass sein Sohn noch leben könnte. Und er ist bereit, bis zum Äußersten zu gehen, um die ganze Wahrheit ans Licht zu bringen. Mit unvorstellbaren Folge.

Der Roman wird wechselseitig Harry sund Robins Sicht erzählt. Dabei wird der Seelenzustand der beiden, nach dem Tod ihres Sohnes,  immer deutlicher sichtbar. Während Harry fast am Verlust seines Kindes zugrunde geht, versucht Robin ihrem Leben neuen Sinn zu geben.

In Rückblenden kann der Leser tief in die Gedankenwelt der Eltern blicken und auch das eine oder andere Geheimnis der Ehepartner wird aufgedeckt. Leider weist der Roman nach einem spannenden Anfang einige Längen auf. Wer sich davon aber nicht abschrecken läßt, wird mit einem fulminanten Ende belohnt. Im letzten Teil des Romans überschlagen sich die Ereignisse und viele unerwartete Wendungen bieten immer neue Überraschungen. Viele Kapitel enden mit einem Cliffhanger, so dass ich zeitweise das Buch kaum aus der Hand legen mochte.

Ein psychologischer Spannungsroman, der mit einer überraschenden Geschichte punktet und mir trotz einiger Längen viele spannende Lesestunden beschert hat.

„Bittere Lügen“ von Karen Perry, erschienen im Scherz Verlag, Paperback, 400 Seiten, 14,99 Euro, ISBN 978-3651000667

Herzlichen Dank an den Scherz Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Bildnachweis: copyright Scherz Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s