Ich war ein Salafist: Meine Zeit in der islamistischen Parallelwelt – Biografie von Dominic Musa Schmitz

In seinem Buch „Ich war ein Salafist“ erzählt Dominic Musa Schmitz, warum ein radikaler Islam für junge Deutsche attraktiv ist und wie er die Zeit in Salafisten-Kreisen erlebte. Erschienen ist die Biografie am 12. Februar 2016 im Econ Verlag als gebundenes Buch.

9783430202138_cover

Dominic Musa Schmitz begleitete den Salafisten-Prediger Pierre Vogel auf der Pilgerfahrt nach Mekka und war die rechte Hand des Islamisten-Führers Sven Lau: Dominic Musa Schmitz konvertierte als 17-Jähriger zum Islam und war tief in den Zirkeln der deutschen Salafisten-Szene verankert. Mit professioneller Propaganda warb er neue Anhänger, einige seiner Brüder kämpften für den „Islamischen Staat“. Doch als er seinen besten Freund, einen Nicht-Muslim, im Namen Allahs verstoßen muss, beginnt er sich Fragen zu stellen. Kann ein Glaube mit so vielen Dogmen richtig sein? Schritt für Schritt löst er sich von seinen radikalen Brüdern. Dieser hochaktuelle Bericht eines ehemaligen deutschen Salafisten zeigt dem Leser aus nächster Nähe, was junge Erwachsene dazu bewegt, sich zu radikalisieren, und wie das gefährliche Salafisten-Netzwerk – mitten unter uns – funktioniert.

Dominic Musa Schmitz berichtet, wie er in die Salafisten-Szene hinein geriet und mit welchen abstrusen Vorschriften er dort leben mußte. Dieser Insider-Bericht öffnet hoffentlich jedem die Augen, der die salafistische Ideologie bewundert.

Sehr interessant beschreibt er, wie seine Radikalisierung ablief. Heute lehnt er die Salafisten und ihre Ideologie ab – den Islam als Glauben jedoch nicht. Zum Glück hat es Schmitz geschafft, sich von den kranken Ideologien zu lösen und möchte jetzt Menschen helfen, die Wahrheit hinter dem Salafismus zu erkennen. Heute redet Schmitz in Schulen über seine Erfahrungen als Salafist, um Jugendliche davon zu überzeugen, nicht auf deren Ideologien hereinzufallen. Für seinen Mut wird er von Salafisten bedroht.

„Ich war ein Salafist“ von Dominic Musa Schmitz, erschienen am 12. Februar 2016 im Econ Verlag, gebunden, 256 Seiten, 18 Euro, ISBN 9783430202138

Herzlichen Dank an den Econ Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildanchweis: copyright Econ Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s