„Der Blick fremder Augen“ – Psychothriller von Andrea Sawatzki

Andrea Sawatzki gehört zu den beliebtesten deutschen Film- und Fernsehschauspielerinnen. Bereits ihr erster Spannungsroman „Ein allzu braves Mädchen“ wurde ein Spiegel-Bestseller. Im Oktober 2015 erschien ihr neuer Roman „Der Blick fremder Augen“ als gebundenes Buch im Droemer Verlag.

978-3-426-28139-0_Druck.jpg.34455944

Psychogramm einer gequälten Seele

Die Tote, eine wohlhabende Immobilienbesitzerin, lehnt am Stamm einer Kiefer. Ihr Gesichtsausdruck ist entrückt, die Wimperntusche verschmiert, die Kehle durchtrennt. Kommissarin Melanie Fallersleben hat zunächst kaum verwertbare Spuren, und der Täter wird durch sein scheinbar ganz normales Leben allzu gut verborgen. Auch die folgenden Morde liefern der Ermittlerin keinen echten Hinweis. Doch dann erhält sie eine erste verstörende Botschaft.

Als Kommissarin muss sich Melanie Fallersleben in Täter und Opfer hineinversetzen. Das ist für sie der faszinierendste aber auch schwierigste Teil ihrer Arbeit. Manche der Toten lernt sie im Verlauf ihrer Ermittlungen besser kennen als viele Lebende.

Bei der Verfolgung der Täter steigt Melanie oft in die dunkelsten Abgründe der menschlichen Seele hinab. Doch bei ihrem neuen Fall hat sie das ungute Gefühl, nicht voran zu kommen.

Fazit

In recht kurzen Kapiteln wird in sachlichen und knappen Erzählstil der spannende Roman temporeich erzählt.

Recht schnell wird klar, wer hinter hier der Täter ist – das tut der Spannung aber keinen Abbruch. Im Vordergrund stehen eher die Beweggründe für die Tat und was einen Menschen so grauenvoll morden läßt.

Sawatzki führt in diesem Roman eine neue Kommissarin ein – das läßt auf weitere Romane mit Melanie Fallersleben als Ermittlerin hoffen. Auch die Polizistin muss in ihrem Privatleben mit Problemen kämpfen: sie leidet unter den Folgen der Trennung von ihrem Mann.

Ein interessanter und kurzweiliger Spannungsroman, der mich sehr gut unterhalten hat – bitte mehr davon!

„Der Blick fremder Augen“ von Andrea Sawatzki, erschienen 2015 im Droemer Verlag, 320 Seiten, gebunden, 19,99 Euro, ISBN 978-3-426-28139-0

Herzlichen Dank an den Droemer Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildnachweis: copyright Droemer Verlag

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s