„Lady Almina und das wahre Downton Abbey“ von Fiona Carnarvon

1999 heiratete Lady Fiona Carnarvon den derzeitigen Grafen von Carnarvon. Vor einigen Jahren bezog sie mit ihrem Mann und ihrem Sohn Highclere Castle, den Familiensitz der Carnarvon-Dynastie.

Seit 2010 die erste Folge von Downton Abbey in Großbritannien ausgestrahlt wurde, ist das Kostümdrama zu einem TV-Hit geworden. Von der Kritik gefeiert und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, wurde die Serie schnell auch international zu einem Erfolg. Mithilfe von Tagebüchern, Briefen und Fotografien aus dem Archiv von Highclere Castle erzählt die aktuelle Lady von Carnarvon die faszinierende Geschichte von Lady Almina und Schloss Highclere, welches sowohl als Kulisse als auch als Inspiration für Downton Abbey dient.

fddaaf90f2eb2bab8d2704b965f1bfff

Ihr Buch mit dem Titel „Lady Almina und das wahre Downton Abbey“ erschien im mvg Verlag.

Das Leben der Lady Almina

Als die bürgerliche Almina im Alter von 19 Jahren den Grafen von Carnarvon, Herr von Highclere Castle, heiratet und in die Kreise des Adels aufsteigt, scheint ihr Leben perfekt. Als Erbin eines immensen Vermögens und Frau eines Adeligen feiert sie rauschende Feste und hüllt sich in teure Kleider. Doch mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs nimmt Lady Alminas Schicksal eine unerwartete Wendung – sie  macht aus dem Schloss ein komfortables Lazarett für verwundetete Soldaten.

Nach dem Ende des Krieges merken auch Almina und ihr Ehemann finanziell die Auswirkungen des Krieges. Ihr Mann stirbt kurz nach der Entdeckung des Grabes von Tut Ench Amun ,dessen Ausgrabung er finanziert hat, an einer Blutvergiftung. Almina heiratet nach seinem Tod  noch einmal und stirbt im hohen Alter von über neunzig Jahren.

Fazit

Die beliebte Fernseh-Serie „Downton Abbey“ hat in Wirklichkeit nichts mit der Geschichte der Lady Almina zu tun. Dennoch ist es für Fans der Serie sehr interessant zu lesen, wie man früher auf Highclere Castle lebte und wie der Erste Weltkrieg das Leben auch sehr reicher Menschen beeinflusste.

Originalfotos von Almina und ihrer Familie, sowie Kopien von Briefen zeigen dem Leser ein Leben in Reichtum und Überfluss.

Nach der Lektüre dieses unterhaltsamen und gleichzeitig sehr informativen Buches sehe ich die Handlungen in der Fernseh-Serie „Downton Abbey“ mit anderen Augen. Einige der im Buch beschriebenen Personen kann man in Charakteren der Fernseh-Serie durchaus wieder erkennen.

Für Fans von Downton Abbey absolut lesenswert!

„Lady Almina und das wahre Downton Abbey“ von Fiona Carnavon, erschienen im mvg Verlag, gebunden, 301 Seiten, 17,99 Euro, ISBN 978-3868824766

Herzlichen Dank an den mvg Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Bildnachweis: copyright mvg Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s