„Wie Buddha in der Sonne“ – Roman von Hanna Dietz

Die Bestsellerautorin von „Männerkrankheiten“ und „Weiberwahnsinn“, Hanna Dietz, hat ein neues amüsantes Buch geschrieben: „Wie Buddha in der Sonne“ ist die perfekte Urlaubslektüre – nicht nur für Thailand-Urlauber!

Tropenurlaub fürs Wunschbaby

Den perfekten Urlaub hatte die fast 40jährige Frida für sich und ihren vier Jahre jüngeren Mann Henning auf der Tropeninsel Larishang geplant, denn er soll Frida zum lang ersehnten Babyglück verhelfen. Doch statt mit Henning im Strandbungalow im Luxus zu schwelgen und die eheliche Sinnlichkeit neu zu entdecken, werden sie in eine runtergekommene Bruchbude verfrachtet. Kakerlaken im Bad und Frösche im Pool sind aber nicht das Schlimmste an der „Villa“ Coconut. Viel schlimmer sind ihre Mitbewohner, die spaßbefreiten Workaholics Amy und Christopher und eine völlig überdrehte Familie aus Düsseldorf. Und der halbseidene Straßenguru, der Frida mit ominösen Prophezeiungen in Angst und Schrecken vesetzt. Erholung: Fehlanzeige! Liebesleben: Pustekuchen! Die ganze Reise: ein Desaster de luxe! Das kann Frida nicht auf sich sitzen lassen. Um den Urlaub zu retten, schreckt sie auch nicht davor zurück, die einheimische Geisterwelt um Hilfe anzuflehen. Mit ungeahnten Folgen für alle Beteiligten…

Fazit

Selten so gelacht! Die überdrehten und witzigen Protagonisten schlittern von einem Unglück ins nächste und bieten allerbeste Leseunterhaltung. Obwohl hier viele Klischees bedient werden, ist die Story höchst amüsant.

Neben einer Menge lustiger Begebenheiten enthält der Roman auch ernstere Passagen, die zum Nachdenken anregen. Das Buch ist eine gute Mischung aus verrückten Beziehungen und kuriosen Reiseerlebnissen, die man selbst lieber nicht erleben möchte.

Begeistert haben mich auch die humorvollen Zitate am Beginn eines Kapitels aus dem Buch “Die Kunst der kreativen Kopulation” von E.L. Flint sowie die wundervollen Weissagungen. Dieses Buch existiert allerdings nur in der Phantasie der Autorin.

Erzählt wird der Roman aus Fridas Sicht, so kann man ihre Gedankengänge sehr gut nachvollziehen.

Wer wieder einmal herzhaft lachen möchte, sollte diesen Roman unbedingt lesen (nicht nur zur Ulraubszeit)!

„Wie Buddha in der Sonne“ von Hanna Dietz, erschienen 2015 im Wunderlich Verlag, broschiert, 14,95 Euro, ISBN 978-3805250757

Herzlichen Dank an den Wunderlich Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Bildnachweis: copyright Wunderlich Verlag

978-3-8052-5075-7

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s