„Die Spur der Rubine“ – historischer Roman von Tobias Hill

Der 1970 geborene Tobias Hill veröffentlichte Gedichtbände, Erzählungen und fünf Romane und wurde von Times Literary Supplement zu einem der besten britischen Autoren erklärt. „Die Spur der Rubine“ ist sein dritter Roman, der auf deutsch erschien. Veröffentlicht wurde das Buch am 21. September 2015 bei C. Bertelsmann.

Großes historisches Panorama

Anfang des 15. Jahrhunderts gibt der burgundische Herzog Johann Ohnefurcht eine Schließe für einen Umhang in Auftrag. Teil des Geschmeides sind drei gleichartige Rubine, die ihm auch seinen Namen verleihen: Die Drei Brüder. Im Lauf der Jahrhunderte hinweg wechseln sie immer wieder den Besitzer: Als Kriegsbeute gelangen sie nach Basel, später erwirbt sie Jakob Fugger, dann Heinrich VIII., der sie als Teil der englischen Kronjuwelen an Elisabeth I. vererbt.

Durch den Bürgerkrieg geraten sie für lange Zeit außer Landes, doch die Rubine kehren immer wieder auf verschlungenen Wegen nach England zurück, bis sich im 19. Jahrhundert ihre Spur endgültig im viktorianischen London verliert.

150 Jahre später will Katharine Sterne das wertvolle Geschmeide wiederfinden. Ihre besessene Suche führt sie nach Istanbul und Diyarbakir, London und Japan, und mit ihr taucht der Leser ein in die verschiedensten Schauplätze und Kulturen, in ferne Zeiten und düstere Vergangenheit.

Fazit

Der komplexe historische Roman spielt abwechselnd Ende des 20. Jahrhunderts und Mitte des 19. Jahrhundert. Dabei begegnen dem Leser viele unterschiedliche Kulturen und Schauplätze. Tobias Hill schreibt so bildhaft, dass sich sofort das Kopfkino in Gang setzt.

Ingesamt drei Menschen in zwei verschiedenen Jahrhunderten suchen nach den Rubinen: die jüdisch-irakischen Brüder Daniel und Salman und in der Neuzeit eine junge Frau namens Katherine Sterne. Für alle drei sind Edelsteine ein Synonym für die Ewigkeit.

Die Geschichte entwickelt einen Sog, den man sich kaum entziehen kann. Spannend wie ein Thriller, eingebettet in sehr gut recherchierte Hintergründe, fesselte mich dieser Roman so sehr, dass ich ihn kaum aus der Hand legen konnte.

Ob die drei Suchenden am Ende das gefunden haben, was sie so begehrten, wird hier nicht verraten! Das Ende ist jedenfalls sehr spannend und überraschend!

„Die Spur der Rubine“ – historischer Roman von Tobias Hill, erschienen am 21. September 2015 bei C.Bertelsmann, gebunden, 544 Seiten, 24,99 Euro, ISBN: 978-3-570-10031-8

Herzlichen Dank an den C.Bertelsmann Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Bildnachweis: copyright C. Bertelsmann

unnamed

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s