„Hotel Pardon. Wege der Vergebung“ von Jan de Cock

Zehn Jahre nachdem Jan de Cock Gefängnisse in aller Welt aufsuchte, um dort das Leben der Insassen kennen zu lernen, machte sich Jan de Cock wieder auf den Weg. Diesmal traf er Verbrechensopfer und ihre Angehörigen, denen es gelungen ist, den Tätern zu vergeben. Veröffentlicht wurde das beeindruckende Buch mit dem Titel „Hotel Pardon“ 2015 im Kunth Verlag als Paperback.

Wege der Vergebung

Heutzutage ist der Schrei nach Gerechtigkei und Strafe überall zu hören. Jan de Cock versucht, andere Antworten auf die Folgen von schweren Verbrechen zu finden. Er suchte auf seiner Reise durch die ganze Welt Menschen auf, die nicht mit Rachegedanken sondern Vergebung auf schier unglaubliche Verbrechen reagierten.

Unter den Besuchten sind Opfer von Terroranschlägen, Eltern, deren Kinder Opfer eines grausamen Verbrechens wurden, Ehefrauen, deren Männer umgebracht wurden und Angehörige von Opfern aus Bandenkriegen. Ihnen allen ist eines gemein: sie lassen sich ihr Leben nicht von diesen traumatischen Erlebnissen bestimmen und haben den Tätern vergeben.

Fazit

Dieses Buch liest sich so spannend wie ein Thriller. Jedem Kapitel werden die Fakten über das jeweilige Verbrechen vorangestellt. Danach folgen unter der Überschrift „Balsam“ diverse Punkte, indem die Angehörigen beschreiben, wie sie den Schmerz bekämpfen und überwinden. Erst danach erzählen die Angehörigen über den Moment des Verbrechens, ihre Gefühle damals und heute.

Die in der Buchmitte enthaltenen Fotos zeigen Angehörige von Verbrechensopfern und wie sie mit dem Verlust umgehen.

Von diesen Menschen kann man viel lernen. Sie haben unsägliches Leid ertragen müssen und sich dennoch nicht am Leben verzweifelt. Ein Buch, das Mut macht und dabei hilft, Vergebung selbst zu praktizieren.

Ein bewegendes Buch, das man unbedingt lesen sollte!

„Hotel Pardon. Wege der Vergebung“ von Jan de Cock, erschienen 2015 im Kunth Verlag, Paperback, 360 Seiten, 16,95 Euro, ISBN978-3-95504-129-8

Herzlichen Dank an den Kunth Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildnachweis: copyright Kunth Verlag

d02838027a

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s