„Gutes Personal ist schwer zu finden“ – Roman von Cécile David-Weill

Cécile David-Weill veröffentlichte unter ihrem Pseudonym Cécile de la Baume in den USA zwei Romane. Ihr Roman „Gutes Personal ist schwer zu finden“ erschien 2015 im Piper Verlag als Taschenbuch. Die Übersetzung ins Deutsche stammt von Bärbel und Velten Armold.

Verhinderung der Vertreibung aus dem Paradies

Die Sommerresidenz der Familie Ettinguer an der Côte d’Azur ist wirklich nobel: L’Agapanthe hat insgesamt 20 Schlafzimmer, Speiseaufzüge, begehbare Kühlschränken, Diener, eine Extra-Küche für das Personal und einen Privatstrand. Doch der Unterhalt des Anwesens ist sehr kostspielig und so wollen die Eltern von Laure und Marie L’Agapanthe aus finanziellen Gründen verkaufen. Außerdem ist gutes Personal Mangelware.

Die beiden Schwestern entschließen sich, noch eine Saison an der Côte d’Azur zu verbringen und während ihrer Partys mit  reichen Männern,einen Ehemann für Laure zu finden, der alle finanziellen Probleme löst. Doch die wohlhabenden Herren, die dort eintreffen, entsprechen nicht den Vorstellungen der beiden Schwestern. Rettung naht schließlich von unerwarteter Seite.

Fazit

Puh, selten fiel mir eine Rezension so schwer, wie bei diesem Buch. Aufgeteilt ist der Roman in drei Kapitel, die jeweils einem Wochenende entsprechen. Erzählt wird in der Ich-Form von Laure.

Man erhält einen Einblick in das Leben der Oberen Zehntausend mit ihren strengen Sitzordnungen, Menüfolgen und Unterhaltungen, die einem Code folgen, der nur Insidern zugänglich und verständlich ist. Der Leser erfährt, wie schwierig es für reiche Menschen ist, fähiges Personal zu finden und  „normale“ Tischnachbarn bei Veranstaltungen zu bekommen.

Auftretende Probleme werden schnell als nichtig abgetan und man geht wieder zur Tagesordnung über. Und bald stellt man auch als Leser fest: ohne gutes Personal ist die Upper-Class aufgeschmissen!

Alles in allem ein ganz netter Roman ohne viel Tiefgang, der Einblicke in die Welt und das Denken der Superreichen bietet!

„Gutes Personal ist schwer zu finden“ – Roman von Cécile David-Weill, erschienen 2015 im Piper Verlag als Taschenbuch, 368 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3-492-30675-1

Herzlichen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildnachweis: copyright Piper Verlag

csm_produkt-10963_70c2413630

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s