„30 Songs und eine Frau“ – Roman von Christine Weiner

Die 1960 geborene Christine Weiner arbeitete in Kinderheimen, als Heiratsvermittlerin und beim SWR, bevor sie sich vor vielen Jahren als Coach und Beraterin in Mannheim selbständig machte. Sie ist Autorin erfolgreicher Sachbücher und derzeit als Projektleiterin für Mentoring an der Hochschule Mannheim engagiert. Ihr neuer Frauenroman „30 Songs und eine Frau“ erschien am 7. August im Marion von Schröder Verlag.

Ein Neubeginn mit 50

Anne hat sich als junge Frau ihr Leben anders vorgestellt und hatte damals noch viele Träume. Heute, mit 50 Jahren, hat sie eine nervende Familie zu Hause, ist Mutter eines Sohnes und von Beruf Arzthelferin – wie langweilig!

Mit einer Wunschliste aus ihrer Jugend und der Musik der 80er auf Kassette bricht Anne aus ihrem Leben aus. Wütend sitzt sie nach einem Streit im Auto, fährt zunächst ziellos umher und landet dann auf der Autobahn nach Wien, der Stadt ihrer Kindheit und ihrer Träume. In Wien tauscht Anne ihr altes Leben gegen ein wildes, buntes Durcheinander ein. Ganz so wie sie es sich als Jugendliche einst vorgestellt hat. Endlich kann sie all ihre Träume realisieren!

Fazit

Ein humorvoller Frauenroman, der mich beim Lesen oft zum Nachdenken brachte. Habe ich selbst meine früheren Wünsche realisiert oder geht es mir wie Anne, die von ihrem jetzigen Leben total frustriert ist? Anne trauert gleichzeitig ihrer Jugend und ihrem Leben als Ehefrau nach. Sie steht ständig im Zwiespalt und weiß nicht, wie sie sich entscheiden soll.

Anne erinnert sich an früher und damit an all ihre unerfüllten Träume. Nach einem Streit mit ihrem Mann hat sie den Mut, nach Wien zu fahren und dort alles auszuleben, was sie je erträumte.

Der Roman ist voll mit kleinen Lebensweisheiten und urkomischen Situationen, in die Anne immer wieder gerät. Dabei ist er weder kitschig noch zu verklärt. Die einzelnen Songtitel aus Annes Jugendzeit sind die jeweiligen Kapitelüberschriften im Buch. Erzählt wird der Roman aus Annes Sicht, so ist man als Leser ganz nah an ihren Gefühlen dran.

Mich hat der Roman bestens unterhalten und mir eines noch mal klar gemacht: seine Wünsche sollte man nie verlieren!

„30 Songs und eine Frau“ – Roman von Christine Weiner, erschienen am 7. August im Marion von Schröder Verlag, Hardcover, 368 Seiten, 14,99 Euro, ISBN 978-3-547-71207-0

Herzlichen Dank an den Marion von Schröder Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildnachweis: copyright Marion von Schröder Verlag

9783547712070_cover

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s