„Der Anhalter“ – ein Jack-Reacher-Roman von Lee Child

Lee Child studierte Jura und arbeitete dann zwanzig Jahre lang beim Fernsehen, wo er u. a. bekannte Thrillerserien betreute. Als er 1995 seinen Job beim Fernsehen verlor, versuchte er sich als Autor und landete bereits mit seinem ersten Jack-Reacher-Thriller auf den internationalen Bestseller-Listen. Sein neuer Roman „Der Anhalter“ mit Jack Reacher als Protagonisten erschien am 29. Juni 2015 im blanvalet Verlag als gebundenes Buch. Die Übersetzung aus dem Englischen stammt von Wolf Bergner.

Jack Reacher auf Tour

Der ehemalige Militärpolizist Jack Reacher reist als Anhalter durch Amerika. Das gestaltet sich schwieriger als erwartet, den seine riesige und massige Gestalt sowie seine gebrochene Nase lassen ihn recht unheimlich aussehen. Und so ist es kein Wunder, dass viele Autos an ihm vorbeifahren, denn auch Anhalter können Böses im Schilde führen.

Als endlich ein Chevrolet hält, haben seine drei Insassen Dreck am Stecken und sind auf der Flucht vor der Polizei. Eine weitere Person im Auto ist daher eine gute Ablenkung für die Polizei. Doch die Verbrecher ahnen nicht, wenn sie sich ins Auto holen. Einen Mann, der für die Gerechtigkeit auch über Leichen geht und sehr brutal sein kann. Bald wird Reacher klar, dass mit den beiden Männern im Auto irgendetwas nicht stimmt. Sie scheinen irgendetwas auf dem Kerbholz zu haben, doch welche Rolle spielt dabei die Frau?

Zu selben Zeit, als Reacher in den Wagen steigt, untersucht die Poizei den Mord an einem Mann, den man erstochen auffand. Ein Zeuge beobachtete zwei Männer am Tatort, daher werden jetzt überall Straßensperren errichtet. Auch der Chevrolet gerät in eine Kontrolle.

Fazit

Das Buchcover mit der Darstellung einer einsamen Straße in Amerika spiegelt die Einzelgängerhaltung Jack Reachers auf seiner Tour durch die USA perfekt wieder. Mittlerweile gibt es von der Jack-Reacher-Reihe 17 Folgen, allerdings wurden nur 16 ins Deutsche übersetzt.

Von den früheren Romanen war man von Beginn bis Ende pure Action gewöhnt, das ist in diesem Buch etwas anders. Der Roman beginnt ganz allmählich, man erfährt viel über Reachers Gedanken und die Handlung nimmt erst in der zweiten Hälfte richtig an Fahrt auf. Dann spart der Autor auch nicht an Action, unerwarteten Wendungen und einem fulminaten Ende. Jack Reacher handelt dann wieder gewohnt brutal und ohne Skrupel.

Wer die Bücher mit Jack Reacher liebt, sollte sich auch diesen, etwas anderen Fall, nicht entgehen lassen. Gute und spannende Lese-Unterhaltung ist auf jeden Fall garantiert!

„Der Anhalter“ – ein Jack-Reacher-Roman von Lee Child, erschienen am 29. Juni 2015 im blanvalet Verlag, gebunden, 448 Seiten, 19,99 Euro, ISBN 978-3- 764505417

Herzlichen Dank an den blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildnachweis: copyright blanvalet Verlag

Der Anhalter von Lee Child
Der Anhalter von Lee Child
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s