„Storchenhelfer“ – Roman von Miriam Covi

Die 1979 geborene Autorin Miriam Covi schrieb bereits im Alter von fünf Jahren ihren ersten Roman, der allerdings nie veröffentlicht wurde. Weitere unveröffentlichte Werke folgten, so dass Miriam von Beruf Fremdsprachenassistentin wurde und nach New York City zog. Dort hielt sie ihre Erlebnisse im Weblog »Mitten in Manhattan« auf der Internetseite der Zeitschrift »Brigitte« fest. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Rom. Ihr Roman „Storchenhelfer“ erschien im Mai 2015 im Knaur Verlag als Taschenbuch.

Übermächtiger Kinderwunsch

Hilly Seebeck ist Mitte 30, hat einen tollen Job in einer internationalen Anwaltskanzlei und wartet auf den Heiratsantrag ihres Freundes Claas. Seit einem Jahr bereits versucht sie schwanger zu werden, doch das ersehnte Baby stellt sich nicht ein. Unglücklicherweise trennt sich auch noch Claas von ihr, denn er hat statt Hilly seine Sekretärin geschwängert.

Doch Hilly lässt sich nicht entmutigen. Ein Kind kann sie auch ohne Mann bekommen. Wozu gibt es schließlich Kinderwunsch-Kliniken? Dumm nur, dass sie für die künstliche Befruchtung in einer Partnerschaft leben muss. In ihrem attraktiven Nachbarn Mick ist auch rasch ein Kandidat gefunden, der sich als Vater in spe ausgeben könnte. Doch nicht immer geht alles im Leben nach Plan.

Fazit

Miriam Covi verpackt das ernste Thema der künstlichen Befruchtung in einen humorvollen und sehr unterhaltsamen Roman. Ihre Protagonisten werden so lebensnah beschrieben,  dass man sich gut in sie und ihre Gefühle hineinversetzen kann.

Durch viele unerwarteten Wendungen kommt an keiner Stelle Langeweile auf – ganz im Gegenteil. Ich habe mit Hilly mitgefiebert, gelacht und gelitten.

Dieser Roman hat mich trotz des ernsten Themas sehr gut unterhalten. Das liegt vor allem an dem humorvollen und leicht lesbaren Erzählstil. Denn Humor wird in diesem Roman ganz groß geschrieben!

„Storchenhelfer“ – Roman von Miriam Covi, erschienen im Mai 2015 im Knaur Verlag, Taschenbuch, 480 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3-426-51642-3

Herzlichen Dank an den Knaur Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Bildnachweis: copyright Knaur Verlag

978-3-426-51642-3.jpg.30760597

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s