„Die Tote von Kalkgrund“ – Kriminalroman von H. Dieter Neumann

Der ehemalige Luftwaffenoffizier der Bundeswehr  H. Dieter Neumann veröffentlichte bereits zwei Politthriller, bevor er sich an seinen ersten Kriminalroman wagte. In „Die Tote von Kalkgrund“  agiert ein Mörder zum ersten Mal in seiner Heimatstadt Flensburg. Erschienen ist der erste Fall für Helene Christ am 2. März 2015 im Grafit Verlag als Taschenbuch.

Das nasse Ostsee-Grab

Simon Simonsen verliert er seine Hoch- und-Tiefbau- Firma an denselben Mann mit dem seine Frau Lisa auf und davon ist. Als er sich dann auch noch von seinem geliebten Segelschiff „Seeschwalbe“ trennen muss, findet Simon nur noch Trost im Alkohol und bei seinen Hundedame „Frau Sörensen“. Eigentlich kann es nicht noch schlimmer kommen, doch dann überbringt ihm die Polizei die Nachricht vom Tod seiner Frau Lisa. Ihre nackte Leiche wurde vor Kalkgrund gefunden.

Ein Augenzeuge will Lisa am Vorabend noch auf der „Seeschwalbe“ gesehen haben. Für Kriminalkommissar Edgar Schimmel ist der Fall klar: Simon ist sein Hauptverdächtiger. Seine Kollegin Helene Christ glaubt allerdings nicht, dass Simon der Mörder ist und ermittelt auf eigene Faust weiter. Und das liegt nicht nur an ihrer Sympathie für den Verdächtigen.

Fazit

H.  Dieter Neumann kann nicht nur spannende Politthriller schreiben, sondern begeisterte mich auch mit seinem Krimi-Debüt. Die Ermittler kommen aus seiner Heimat Flensburg und so punktet der Krimi mit ganz viel norddeutschem Lokalkolorit.

Ein spannender und sehr gut aufgebauter Plot, der leicht lesbare Schreibstil, schlüssig handelnde Protagonisten sowie eine stetig ansteigende Spannungskurve haben mir gute Leseunterhaltung gebracht.  Auch das Ende des Krimis ist stimmig.

Ich freue mich schon auf den nächsten Fall des Ermittler-Duos Schimmel und Christ.

„Die Tote von Kalkgrund“ – Kriminalroman von H. Dieter Neumann, erschienen am 2. März 2015 im Grafit Verlag als Taschenbuch, 220 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3894254544

Herzlichen Dank an den Grafit Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Bildnachweis: copyright Grafit Verlag

index

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s