Martin Krist: Drecksspiel – Rezension des Thrillers

Hinter dem Pseudonym Martin Krist verbirgt sich ein sehr erfolgreicher Schriftsteller aus Berlin. Sein neuer Thriller „Drecksspiel“ ist der Auftakt-Roman zu einer Serie um David Gross. Veröffentlicht wurde das Buch im Oktober 2013 im Ullstein Verlag als Taschenbuch.
Rasante Handlung, spannende Story
Hannah unternimmt gemeinsam mit ihrem Ehemann Philip und ihrer kleinen Tochter Millie einen Wochenendausflug in eine einsame Waldhütte. Dort angekommen, freuen sie sich auf ein paar erholsame Tage mit idyllischen Waldspaziergängen. Als Hannah mit ihrem Baby allein in der Hütte ist, wird sie brutal überfallen und gefangen genommen. Doch wo steckt ihr Ehemann? Ein anderer Erzählstrang beschäftigt sich mit Toni, der von Beruf Polizist ist und eine Affäre mit der Prostituierten Leyla unterhält. Ganz nebenbei konsumiert Toni auch noch Drogen. Als Leyla brutal ermordet wird, soll Toni gemeinsam mit einem Kollegen in diesem Fall ermitteln. Kann er sein Verhältnis mit Leyla weiterhin geheim halten? Im nächsten Erzählstrang macht man Bekanntschaft mit dem Privatdetektiv David, der die entführte Tochter eines Politikers sucht. Gleichzeitig sucht er einen Mann namens Milan.
Fazit
Im Roman existieren mehrere parallel verlaufende Handlungsstränge mit vielen Protagonisten, die bis zum Ende miteinander verbunden werden und zu einem vielschichtigen Ganzen zusammen wachsen. Durch die Vielzahl der Personen und Schauplätze ist dieser Thriller kein Buch, das man schnell nebenbei lesen könnte. Rasante Szenenwechsel mit blutigen Handlungen, ungewöhnliche Protagonisten sowie viele unerwartete Wendungen fordern die ganze Aufmerksamkeit des Lesers und machen den Thriller zu einem wahren Pageturner. Das offene Ende macht neugierig auf den nächsten band mit David Gross. Ein vielschichtiger Thriller, der nichts für schwache Nerven ist.

„Drecksspiel“ von Martin Krist, erschienen im Oktober 2013 im Ullstein Verlag, Taschenbuch, 320 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3-548-28537-5
Die Autorin bedankt sich beim Ullstein Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.
Bildnachweis: copyright Ullstein verlag
9783548285375

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s